Brecon Botanicals Gin aus dem Land des Drachen

Land der Drachen meint nicht ein Königreich von Game of Thrones, sondern ist eine Anspielung auf den Drachen in der walisischen Flagge.

Der Brecon Botanical Gin unterschiedet sich vom normalen Brecon Gin nicht nur durch den leicht erhöhten Alkoholgehalt 43 statt 40 Vol %, sondern auch über die Botanicals. Der Brecon Botanicals ist mehr von Zitrus, Orange und Bergamotte, Safran sowie Zimt bzw. Cassia geprägt. Insgesamt wirkt er mit seinen »nur« 8 Botanicals etwas erdiger wie der Special Reserve Gin. Ich mag ihn sehr gerne pur, aber auch in Long Drinks wie dem Gin & Tonic oder Cocktails macht er sich gut.

Whiskyfans dürfte der Ort, wo dieser Gin entsteht, etwas sagen, denn er kommt aus der Penderyn Whisky Brennerei. Dort wird er zwar nicht vor Ort produziert, aber das Rezept hat das Unternehmen entwickelt und er wird in der Brennerei abgefüllt. Der Hintergrund ist natürlich darin zu sehen, dass eine Brennapparatur durch die Gin mit seinen aromatischen Botanicals geflossen ist sehr stark gereinigt werden muss, um danach Whiskys in der gleichen Apparatur zu brennen, ohne dass dieser den Geschmack von Wacholder & Co annimmt.

Kilchoman „Germany Small Batch No.1“ – Kilchoman mit dem Portwein-Twist


Dass ich großer Fan der Kilchoman Distillery auf Islay bin, ist sicherlich vielen bekannt. Und neben der hervorragenden Standardabfüllungen wie Machir Bay und Sanaig freue ich mich immer über die verschiedenen Sonder- bzw. Limited-Edition-Abfüllungen.

Nun gibt es dieses Sommer eine Small-Batch-Abfüllung ausschließlich für den deutschen Markt. Der Kilchoman »Germany Small Batch No.1«
Insgesamt wurden 2.520 Flaschen abgefüllt, sodass wir ihn hoffentlich eine zeitlang anbieten können, bevor er ausverkauft ist.

Bei der besonderen Fassauswahl hat man sich für 70 % ex-Bourbon, 5 % ex-Sherry und 25 % Ex-Port-Casks entschieden. Abgefüllt mit 48,5 Vol %.
So weit die harten Fakten. Doch wie schmeckt er, dieser Kilchoman mit dem Port-Twist?

Die klassischen Kilchoman Noten wie Zitrus, Vanille und Torfrauch werden hier – durch den Einsatz der ex-Port-Fässer – mit Aromen von roter Johannisbeere und dunkler Schokolade kombiniert. Der Geschmack hält, was die Nase verspricht. Schöner Whisky, der im Sommer auch zum BBQ passt.


Die Pot Stills von Kilchoman

Martin empfiehlt … Gin

Gin Malfy Limone
Versetzt mich schon beim Riechen an der offenen Flasche an die italienische Amalfi-Küste. Sommertag, verzauberndes Licht und der Duft der Zitronenbäume. Das alles fängt der Gin aus Italien ein. Zitrusfruchtig, natürlich, nicht künstlich. Auf Eis mit Erasmus Bond ein Genuss. Bringt Sommersonne auch an grauen Wintertagen in die Wohnung. Dazu das Design der Flasche, die inzwischen auf meine Empfehlung bei Freunden auch als schickes Accessoir die Wohnung schmückt.

Impressionen vom kulinarischen Gin-Tasting in der Gutsschänke Gut Hühnerhof

gin-menü-gutsschaenke-gut-huehnerhof

Am 11. januar fand das erste kulinarische Gin-Tasting gemeinsam mit der Gutsschänke Gut Hühnerhof in Gründau statt. Die Impressionen zeigen den Gin sowie den jeweilogen gang, den Stefan Schwedt und sein Küchenteam passend zu den Gin-Aromen zauberte. Im Gewölbekeller verzauberten wir dann die Gäste mit den ungewöhnlichen Foodpairings.

gin-menue-ferdinands-gin
Ferdiannds Saar Dry Gin
Gratinierter Picandou mit Schmelzbrösel in Lavendelhonig auf geröstetem Baguett, Feldsalatröschen
 

gin-menue-gin-sieben
Gin Sieben 
Ein Potpourri von »Frankfurter Grün Soß«, hartgekochtem Ei und Drilling Kartöffelchen in Olivenöl, Sternanis, Limettenspalten und Maldon Salzflakes, Kressehaube
 

gin-menue-madame-geneva-rouge
Madame Geneva Gin Rouge 
»Himmel & Erd« Gebratene Blutwurst mit Strohdach auf karamellisierter Apfelscheibe, Süßkartoffelstampf
 

gin-menue-bcn-gin
BCN Gin
Mildes Massaman Curry mit Weinbergpfirsich und Cashewkernen auf gestürztem Jasminreis
 

gin-menue-ginself
Ginself
Zitronensorbet mit filetierten Mandarinenspalten
 

gin-menue-quince-gin
Ferdinands Quince Gin 
Roquefort, Quittensenf, Holzofen-Feigenbrot

 

16. April: Die Gin Aromenwelt – ein Gin-Tasting // Gin-o-licious AUSGEBUCHT

gin-aromenwelt-gin-tasting-offenbach-frankfurt

Gin ist im wesentlichen geprägt durch Wacholder, aber dazu können je nach Rezeptur viele verschiedene traditionelle wie exotische Kräuter, Gewürze und Zutaten, die so genannten Botanicals, kommen. Im Tasting lernen Sie die Aromenwelt klassischer Gins wie moderner Interpretationen kennen. Sie lernen auch etwas über die Aromen der jeweiligen Botanicals und etwas über deren Hintergründe kennen. Im Mittelpunkt stehen bei uns Gins kleiner Manufakturen, die Gin abseits des Mainstreams, abseits der bekannten Produkte aus dem Supermarkt etc. destillieren.
Wir stellen bei der Verkostung sechs Gin mit unterschiedlichen Aromenspektren vor: Mit dabei sind u.a. der Breil Pur, BCN Gin, Tonka Gin
, Bobbys Gin, Ferdinards Saar Dry Gin und Gin Sul.

Alles andere als alltäglich, dafür überraschend und lecker. Wir werden die Gins zunächst pur und dann in der Kombination mit Tonic Water verkosten.
In der Pause gibt es ein paar Snacks zur Stärkung und zur Neutralisierung bieten wir Wasser und Weißbrot an.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail oder Telefon:
info@die-genussverstaerker.de bzw. 0172. 7771781

Preis 30 Euro inklusive Getränke (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Laden in der Bernardstr. 63a, Offenbach
Datum/Beginn 16. April 2015, 20:00 Uhr (Dauer ca. 2–2,5 Stunden)