The Busters bei Die Genussverstärker


Als am 27. Dezember die Maldita-Dieta-Tour der Busters in Frankfurt startete, war ich abends nicht nur auf ihrem Konzert, sondern es gab bereits am Nachmittag einen Gegenbesuch: Joe, Hardy und Rob von der Band kamen vorbei, um zu schauen wie sich der Busters-Wein bei uns so macht.

Dabei brachten sie uns auch noch 3 Flaschen des Weins mit, die mysteriöserweise während der Lieferung abhandengekommen sind. Außerdem drehten sie einen Teil ihres Tour-Videotagebuchs bei uns.

Maldita Dieta heißt übrigens verdammte Diät. Aber statt einer Diät empfehle ich vielmehr, bei einem Konzert (oder einer CD) der dienstältesten Ska-Band aus Deutschland zu tanzen oder skanken und den Busters-Wein einfach in Maßen zu genießen.

In diesem Sinne: Stay rude! Drink rebel!

Skank, Drink & Fight Racism mit dem Wein von »The Busters«


Extra für The Busters wurde der Wein „Maldita Dieta“ abgefüllt. Guten Wein und guten Ska gibt es ja schon immer bei uns. Nun ist das also auch in einer direkten Verbindung erhältlich.

Dass das perfekt zu uns passt, dachten sich auch unsere Freunde von Swag Wines und der Winzer Lukas Krauß. Und wir freuen uns, dass wir der einzige stationäre Händler für diesen Wein sein dürfen.

Der Wein ist aber nicht nur lecker und sieht gut aus. Er steht auch unter dem Motto „Ska against racism!“ Mit dem Kauf jeder Flasche unterstützt Du ein Anti-Rassismus-Projekt: 1 Euro pro Flasche geht an
www.weingegenrassismus.de

Dahinter stehen wir 100%ig, denn Die Genussverstärker sind der Meinung, dass Genuss auch Haltung bedeutet. Rassisten, besorgte Bürger oder Nazis sind bei uns nicht willkommen.

Wir freuen uns auf Euch!

P.S. Und wenn den Wein schon der Doctor empfiehlt, na dann Prost!

Bilder: www.swagwine.de

15. Dezember: WINZER VOR ORT: Björn Steinemann von Invisus Wines (Spanien/Frankreich)

Am 8. Dezember besucht uns im Rahmen von WINZER VOR ORT Björn Steinemann von Invisus Wines. Björn importiert nicht nur leckere Weine aus Spanien und Frankreich, sondern ist auch selbst Weinmacher. Gemeinsam mit Kathy Jones von der gleichnamigen Domaine Jones in Südfrankreich macht er die Weine der »The Station«-Reihe.
Diese sowie die Weine von Pompaelo (Navarra), Bodega Aldonia (Rioja) und  andere spanische Weine können bei uns verkostet werden.

Anmeldung ist nicht erforderlich und es entstehen keine Kosten, aber ihr dürft natürlich gerne etwas fürs Verkosten in unsere Spendenkasse werfen. Kommt einfach zwischen 13 Uhr und 17 Uhr vorbei.

Wir freuen uns auf euren Besuch.

10. November: WINZER VOR ORT: Lukas Krauß


Lukas Krauß, auch bekannt als Mann mit Hut, kenne ich bereits seit einigen Jahren und seine Weine haben es in sich. Auf der diesjährigen Prowein habe ich seine Weine erneut verkostet und beschlossen, die Weine gehören bei uns in den Laden. Gleich ob es die super trinkige Weißwein-Cuvée »Chapeau Krauß« ist oder seine halbtrockene Hommage an die Liebfraumilch. Seine Leidenschaft für die sonst fälschlich verpönte Rebsorte Silvaner drückt sich in seinen Weinen aus. Gleich ob es der Basis Silvaner (1 Hut) oder der Silvaner mit 2 Hüten ist oder gar sein Silvaner Brut Sekt. Auch Rosé Weine und Rote sind eine Entdeckung wert.

Nicht zu letzt sein Engagement mit der Initiative Wein gegen Rassismus lässt ihn dann wirklich super zu uns passen.

Am 10. November erzählt er euch etwas über seine Weine, seine Arbeit im Weinberg und Weinkeller und dabei gibt es ein paar kleine Snacks, passende Musik und viele tolle Gespräche.

Anmeldung ist nicht erforderlich. Gerne könnt ihr für die verkosteten Weine eine kleine Spende geben. Lukas wird von 13 bis 17 Uhr euch Rede und Antwort stehen und Weine einschenken.

Weißer Burgunder mit Pepp!

Mit Weißburgunder verbinden wir häufig die Vorstellung vom kleinen Geschwisterchen des Grauburgunders – leichter, weniger intensiv und weniger aromatisch. In vielen Fällen ist das wohl auch so, aber wie immer im Leben, gibt es Ausnahmen.

Der Weiße Burgunder vom Weingut Pfirmann zeigt, dass auch diese Rebsorte einen kräftigen Geschmack mitbringen kann. In der Nase erinnert er an Sommerfrische, frische Blüten, Honigmelone, Honigsüße – eine tolle Kombination aus Frische und Süße, die Lust darauf macht sofort den ersten Schluck zu probieren. Im Mund kommt er fruchtig-frisch mit einer leichten Würze daher – Honigmelone, Nektarine und Zitrone!

Er braucht nicht unbedingt einen Begleitung. Doch wenn es etwas zu Essen dazu geben soll, wäre gebratenes Hähnchen, gebratener Fisch oder auch Melone mit Schinken eine gute Begleitung.

Man könnte ihn als etwas anspruchsvolleren Terrassenwein beschreiben. Nicht einfach „Zisch und weg“ sondern etwas für den ganzen Abend – gemütlich auf der Terrasse oder mit ein paar Freunden in einer entspannten Runde.

Wie immer hilft es nur, sich ein eigenes (Geschmacks)bild zu machen. Hier haben wir auf jeden Fall einen Kandidaten, der etwas zu bieten hat.

Weingut Pfirmann, Pfalz, Weißer Burgunder, Landschneckenkalk, trocken, 2017