Weißer Burgunder mit Pepp!

Mit Weißburgunder verbinden wir häufig die Vorstellung vom kleinen Geschwisterchen des Grauburgunders – leichter, weniger intensiv und weniger aromatisch. In vielen Fällen ist das wohl auch so, aber wie immer im Leben, gibt es Ausnahmen.

Der Weiße Burgunder vom Weingut Pfirmann zeigt, dass auch diese Rebsorte einen kräftigen Geschmack mitbringen kann. In der Nase erinnert er an Sommerfrische, frische Blüten, Honigmelone, Honigsüße – eine tolle Kombination aus Frische und Süße, die Lust darauf macht sofort den ersten Schluck zu probieren. Im Mund kommt er fruchtig-frisch mit einer leichten Würze daher – Honigmelone, Nektarine und Zitrone!

Er braucht nicht unbedingt einen Begleitung. Doch wenn es etwas zu Essen dazu geben soll, wäre gebratenes Hähnchen, gebratener Fisch oder auch Melone mit Schinken eine gute Begleitung.

Man könnte ihn als etwas anspruchsvolleren Terrassenwein beschreiben. Nicht einfach „Zisch und weg“ sondern etwas für den ganzen Abend – gemütlich auf der Terrasse oder mit ein paar Freunden in einer entspannten Runde.

Wie immer hilft es nur, sich ein eigenes (Geschmacks)bild zu machen. Hier haben wir auf jeden Fall einen Kandidaten, der etwas zu bieten hat.

Weingut Pfirmann, Pfalz, Weißer Burgunder, Landschneckenkalk, trocken, 2017

Hundertprozent Rosé vom Mann mit Hut


Die Hundertprozent beziehen sich auf die Rebsorte, aber letztlich auch auf den Trinkspaß. Denn den hat dieser tolle Rosé aus einhundert Prozent Portugieser. Man könnte sagen Portugieser Weißherbst für Fortgeschrittene. Ebenso wie Lukas’ Liebe zum Silvaner zeigt er beim Portugieser – gleich ob Rosé- oder Rotwein –, das man aus jeder Traube hervorragende Weine machen kann und Portugieser zu unrecht als Allerweltsweine verschrien sind.

Durch den Ausbau im gebrauchten Barrique hat er eine schöne Cremigkeit. Sozusagen, ein Maul voll Wein. Dazu Noten von roten Früchten und eine leichte Herbe bzw. Bitterkeit im Abgang. Kombiniert mit einer angenehmen Säure, die den Trinkfluss schafft und einen langen Nachhall. Ich mag ihn am liebsten Pur, aber zu Salaten, Garnelen und Hühnchen passt er hervorragend. Und auch ohne Strandkorb, der Hammer!

21. September: Whisky meets Wine (Whisky-Tasting)

Ein Tasting mit Whiskys, welche in verschiedenen Weinfässern ausgebaut wurden. Der Großteil der Aromatik von Whisky entsteht bei seiner Lagerung in Holzfässern. Für die Lagerung von schottischen Whiskys werden gebrauchte Fässer verwendet und je nach dem was zuvor in dem Fass gelagert wurde, prägt dies den späteren Whisky. Seit einigen Jahren ist neben dem Einsatz von Sherry- und Portweinfässern auch das Experimentieren mit verschiedenen Weinfässern für die Whiskylagerung beliebt. Die Bandbreite reicht von Rot- und Weißwein, über Amarone bis hin zu Dessertweinen. Wir bringen somit unsere beiden Leidenschaften – Whisky und Wein – unter einen Hut. Lasst euch überraschen!

Da es sich weitesgehend um Einzelfassabfüllungen handelt, werden die Whiskys der Verkostung erst kurz vorher bekannt gegeben.

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Whiskys reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de oder direkt im Laden

Preis 50 Euro inklusive Whiskys und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Laden in der Bernardstraße 63a,
Datum/Beginn 21. September, Freitag 20:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

3.– 5. August 2018: Rad, Wein & Gesang geht in die vierte Runde

Wie bereits in den letzten drei Jahren sind wir wieder eng mit RAD, WEIN & GESANG involviert. Im Vorfeld bei der Planung sowie vor Ort mit einem Stand mit leckeren Weinen.

Wir schicken wieder Weine – Weiß, Rosé und Rot sowie mit Blubber – ins Rennen. Welche Weine an den Start gehen erfahrt ihr kurz vorher.

So könnt ihr an drei tagen mit einem leckeren Wein, den Radsportlern zu schauen, Musik hören und dieses tolle Fest im grünen genießen.

Freitag, 03. August 2018
Weinfest ab 17 Uhr
Livemusik
ab 19:30 Uhr Jazz vom Feinsten mit dem Uli Schiffelholz-Trio.

Samstag, 04. August 2018
ab 11 Uhr Weinfest und Radrennen
Rennprogramm*:
(die jeweiligen Starterlisten sind (sobald verfügbar) unter dem Menüpunkt „RAD“ zu finden)
12 Uhr – Kriterium über 60km der Amateure C-Klasse
14 Uhr – Rundstreckenrennen der Jugend U11/U13 über 10km bzw. 18km.
14:30 Uhr – Rundstreckenrennen über 35km der Jugend U15
15:30 Uhr – Siegerehrung der Jugend
16:00 Uhr Rundstreckenfahren für die ganze Familie*
16:30 Uhr – offene Offenbacher STADTMEISTERSCHAFT* über 40km
(Die Teilnahme ist für Jeden offen der ein Rennrad bewegen kann)
17:45 Uhr – Siegerehrung des Stadtmeisters
18 Uhr – Kriterium über 66km der Amateure KT/ A+B-Klasse
20 Uhr – Siegerehrung der Profis/Amatuere

Sonntag, 05. August 2018
ab 8 Uhr VOLKSRADFAHREN bis 15 Uhr Weinfest

Für 2018 hat der RSC die Neuauflage des legendären VOLKSRADFAHREN geplant. In veränderter Form soll die familienfreundliche Veranstaltung das „Rad, Wein & Gesang“ – Wochenende komplett machen. Die Offenbacher Radsportvereine wollen in einer gemeinsamen Aktion das Volksradfahren organisieren und eine interessante Strecke um Offenbach ausschildern.

Sommeröffnungszeiten im Juli 2018

Der Sommer ist da und Ferien sind auch, wir machen auch etwas langsamer und verkürzen im Juli unsere Öffnungszeiten.

Dienstag & Mittwoch geschlossen
Donnerstag: 15–20 Uhr
Freitag: 15–19 Uhr
Samstag: 13–17 Uhr

Bei Das Märktchen sind wir durchgehend da und bieten gekühlte Weine und leckeres Bier bis 21 Uhr an.