14. Oktober: Wolfburn-Distillery-Tasting mit Mark Westmorland (International Brand Ambassador) // Online-Tasting

Im Oktober bieten wir euch ein ganz spezielles Tasting. Mark Westmorland, International Brand Ambassador für Wolfburn Distillery und ein echter Ur-Schotte aus Thurso moderiert dieses Tasting. Dabei bekommt ihr Einblicke in die Geschichte der Wolfburn Distillery und ihrerr Arbeitsweise. Zur Einstimmung schaut schon mal in unseren Bericht vom Besuch dort. Natürlich dürfen dabei nicht die Whiskys der Brennerei fehlen. Neben der Basis-Range werden die neue Vibrant Stills Abfüllung sowie der Small Batch No. 155 verkostet.
Das Ganze läuft via Zoom und auf Englisch. Aber dies wird für die meisten sicherlich gut verständlich sein, ansonsten springen wir bzw. die Leute von Vibrant Stills mal mit einer Zusammenfassung ein.

Das Line-Up des Tastings.
Wolfburn Northland 46%
Wolfburn Aurora 46%
Wolfburn 155, 46%
Wolfburn Morven, 46%
Wolfburn Langskip, 58%
Der neue Wolfburn “Vibrant Stills”, PX sherry / Bourbon, 7 J., 50%

Die Samples enthalten jeweils 2 cl und können im Laden abgeholt werde bzw. werden per Post versendet.

Kosten 40 Euro bei Abholung / 46 Euro bei Versand
Dauer etwa 2-2,5 Stunden
Beginn 20 Uhr
Anmeldung bis 9. Oktober an tasting@die-genussverstaerker.de

Wolfburn Small Batch No. 270

wolfburn-whisky-no-270-offenbach-frankfurt


Das neue Small Batch Bottling aus der Wolfburn Distillery im Norden Schottlands, das auf 6.000 Fl. limitiert ist, trägt die Nummer 270.

In 2014 erwarb die Brennerei eine Partie ungewöhnlich kleiner frischer Bourbon Barrel (ca. 100 Liter). 30 dieser Fässer sind mit getorftem New Spirit befüllt worden (verwendet für den Wolfburn No. 128) und 30 mit ungetorftem Wolfburn New Spirit.

»Batch 270« ist nun abgefüllt aus den 30 100-Liter-Fässern, in denen der ungetorfte Wolfburn New Make reifte. Dadurch kommen die üppigen Vanillenoten und die Süße des frischen ex Bourbon Fasses besonders gut zur Geltung.


Tasting Notes by Dave Broom:

Nose: Fresh and lightly fruity; the aroma of tinned pears and apple combined with the sweet dustiness of a woollen mill and a light vegetal note behind. Has this mix of sweetness which flirts with oiliness, but then bursts into fragrant white fruit blossom. Water brings out a more obviously youthful side, but there’s real class here.

Palate: Direct, with quite fleshy fruit – those apples and pears with added ripe melon, some sweet mash, while the florals are more bluebell-like. The mid-palate remains sweet and well-balanced. Again only on the back-palate (and with water) do you get the sense of its age.

Neues von The Whisky Trail: Glenrothes und Ben Nevis

whisky-trail-glenrothes-ben-nevis-offenbach-frankfurt-whisky

Wir haben wieder zwei neue Abfüllungen aus der Reihe »The Whisky Trail« reinbekommen. Unter diesem Label füllt Alba Import in unregelmäßigen Abständen richtig leckere Tropfen ab.

Aus der Region Speyside stammt der 8-jährige Glenrothes, gereift im Sherry Butt. Er ist angenehm süffig mit viel Nougat, Karamell, Haselnuss, Orange und zarten Kaffeearomen. Ein perfekter „every day dram“ zum angenehmen Preis.  
Der zweite stammt aus den Highlands und ist ein 17-jähriger Ben Nevis, der ein äußerst intensives Finish im PX-Sherryfass erhielt. Das Ergebnis ist ein wirklich üppiger dark sherry Dessertmalt mit kräftigen Aromen: Zartbitterschokolade, Weinbrandbohne sowie Marzipan und Kräuter wie Piment und Lebkuchengewürz.