Die Genussverstärker // Neue Whiskys und Weine // Ausschank & Tastings in Zeiten von Corona // Online-Shop & Lieferung Mai-Newsletter

Liebe Freund/innen des Genusses,

wir hoffen, dass ihr alle weiterhin gesund seid und weiterhin gut durch die Situation durchkommt.
Mittlerweile gibt es ja neue Lockerungen, die sich aber nur bedingt auf uns auswirken.
• Das bedeutet vor allem, dass leider weiterhin keine Tastings im Laden stattfinden können. Das lassen die Auflagen momentan nicht zu bzw. wir dürften maximal 3 Gäste pro Tasting bewirten.
• Es wird auch weiterhin keinen Ausschank am Donnerstag im Rahmen von »Das Märktchen« möglich sein. Hierzu gibt es eine längere Stellungnahme von uns auf der Website.
• Zudem besteht auch für das Betreten des Ladens Maskenpflicht.

Aber es gibt auch wieder positive Dinge zu berichten:
• Ab dem 19. Mai wird es wieder möglich sein Produkte zu verkosten. Wir bauen dazu eine kleine Verkostungsstation auf, um die Hygienevorgaben entsprechend einzuhalten. das bedeutet jedoch, dass immer nur eine Person oder maximal zwei Personen aus einem Hausstand verkosten können. Wenn es dadurch zu Wartenzeiten kommt, bitten wir um eure Geduld und Verständnis. Danke!
• Da es auch absehbare Zeit keine Tastings im Laden geben wird, arbeiten wir daran Online-Tastings anzubieten. Wir werden auch anbieten, die ausgefallenen tastings onine nachzuholen für alle, die das möchten. Wer lieber warten möchte bis sie wieder im Laden möglich sind, dem entstehen keine Nachteile.
Die angemeldeten Teilnehmer/innen werden dazu in Kürze direkt angeschrieben.

• Original Love Gin Online Tasting am 28. Mai, 20 Uhr
Es werden vier Gins (je 5 cl) aus dem Sortiment von Original Gin aus Heusenstamm verkostet.
Dazu bekommt ihr zwei Flaschen Tonic Water (200 ml) Preis 30 Euro (bei Abholung) 36 Euro bei Versand.
Das Tasting findet über die Plattform ZOOM statt. Anmeldungen bitte an tasting@die-genussverstaerker.de
Patrick Völkel, der Kopf hinter dem Gin wird sich auch dazu schalten.
• Ganz viele neue Whiskys, Weine, Gins sind eingetroffen. Dazu solche Exoten wie den Fine Advocaat Eierlikör von Original Love Gin oder den Rostocker Hafenrum.

Lieferung von Weinen & Spirituosen: Da wir darauf angesprochen wurden, werden wir auch weiterhin Lieferung ab 6 Flaschen Wein oder Bestellwert von 50 Euro in Frankfurt, Offenbach und Mühlheim anbieten. Bestellungen bitte per Mail. Da dies ein zusätzlicher Service ist, werden wir Bestellungen sammeln und zwei mal im Monat ausfahren. Zeitpunkt der Lieferung wird dann mit euch individuell besprochen.
Für Weine haben wir eine Liste, die jeweils immer aktualisiert wird. Für Spirituosen gerne auch gezielt nachfragen. Wir können auch fast alles besorgen, falls es nicht vorrätig ist.
• Der Online-Shop für Spirituosen läuft gut an und wird auch regelmäßig ergänzt. Die Sortimentsliste ist größer als der Shopbestand. Bei Bestellungen da auch gerne noch mal reinschauen.

NEU EINGETROFFEN
WHISKY
Talisker Distillers Edition 2019 // Caol Ila Distillers Edition 2019 // Jameson Crested // Jameson Stout Cask // The GlenAllachie Wood Series Port, 11 Jahre // The GlenAllachie Wood Series Moscatel, 11 Jahre // The GlenAllachie Wood Series Madeira, 12 Jahre // Caol Ila 2009/2020 Signatory Vintage Cask Strength Kirsch Whisky #318833 // Bains Single Grain // Redbreast 12 // Loch Lomond Single Grain // GIN Orphir Gin // Original Gin Fines Hops RUMRostocker Hafen Rum // Cihuatan Nikté und Nahual // Plantation Black Cask Double Cask  SPIRITUOSEN Original Fine Advocaat Eierlikör // Pastis de la Sarre // Topaniton Tequila // WEIN WEINGUT PFIRMANN: Gelber Muskateller // Sauvignon Blanc // Landschneckenkalk Riesling //  Landschneckenkalk Weißburgunder // Rieslaner Beerenauslese // Chardonnay Zollstock WEINGUT LUKAS KRAUSS In Kürze drei neue naturbelassene Weine ohne Schwefel, unfiltriert etc. in weiß, rosé und rot. Sie laufen unter dem Namen »Landschweine« // Portwein: Presidental Port White, Ruby und 10 YO Tawny WEINGUT HAHN-PAHLKE Spätburgunder // Secco

Auf unserer Website, aber vor allem auch auf den Social Media-Kanälen halten wir euch über die Entwicklung auf dem Laufenden: Facebook Twitter Instagram
Passt auf euch und eure Mitmenschen auf. Behaltet Ruhe, seid solidarisch und bleibt gesund.

So können wir danach wieder zusammen genießen und feiern.

Wir wünschen Euch alles Gute und viel Kraft
Das Team von »Die Genussverstärker«

Bourbon von seiner beste Seite – Noah’s Mill Kentucky Straight Whiskey

Dieser Bourbon hat selbst mich als jemand, der nicht unbedingt ein Fan von us-amerikanischen Whiskeys ist, umgehauen. Noah’s Mill kommt aus der Willet Distillery in Kenthucky, wird in Small Batches und in Fassstärke abgefüllt. (Alkoholangaben können daher von Batch zu Batch leicht variieren.)

In der Nase Vanille, Zuckersirup, dunkles Karamell, Walnuss und etwas Zimt. Trotz der 57,2 Vol % keine störenden Alkoholnoten im Geruch. Der erste Schluck dann warm, kräftig aber trotzdem weich und cremig. wieder Vanille und Karamell, aber auch Fruchtkompott und Honig, dazu etwas Ingwer- und Pfefferschärfe, aber alles wunderbar eingebunden. Dazu noch mal im Abgang geröstete Walnüsse und frische Apfelaromen. Bleibt lange  und ist außergewöhnlich komplex aber weich im Geschmack.
Diese besondere Abfüllung erhielt in Jim Murrays Whisky Bible immerhin 91 Punkte.

Für ich mit das Beste was ich an Straight Kentucky Bourbon bisher getrunken habe.

Smokehead Sherry Bomb Batch 2 AUSGETRUNKEN

Smokehead Sherry Bomb macht seinem Namen alle Ehre. Das diesjährige Batch 2 kommt wie alle anderen Abfüllungen unter dem Label Smokehead aus einer uns unbekannten Islay-Brennerei. Ihr dürft euch gerne am Raten bezüglich seiner Herkunft beteiligen. Aber seien wir ehrlich, das wichtigste ist, er muss euch schmecken. Wir haben ihn für euch verkostet.

In der Nase ist zunächst nicht der Rauch, sondern dunkle Schokolade im Vordergrund, dann Rauch, Salt, Algen. Es kommt einem vor, als würde man in einer verrauchten Hafenspelunke sitzen und hat ein malzig-süßes Stout in der Hand.

Im Mund dann kräftiger süßer BBQ-Rauch mit einer leichten Chili-Schärfe, dann kommen, Assoziationen vom Rumtopf, eingelegten, kandierten Orangen und Vanille. Cremiges und volles Mundgefühl.. Im Nachklang wieder Rauch, Süße und weihnachtliche Gewürze. Mit 48 Vol % abgefüllt und nicht kaltfiltriert. Die Olorosso-Sherry-Fässer, die für die Reifung eingesetzt wurden, nehmen zwar ein wenig die Rauchintensität des klassischen Smokehead, aber geben ihm durch die Gewürz und Schokoladennoten sowie die Süße eine ganz andere Kraft mit.
Kommt vorbei und kostet selbst. Da es sich um eine limitierte Abfüllung handelt, ist es sinnvollnicht zu lange zu warten.

Laphroaig Four Oak – vier Fasstypen machen einen Whisky

Den Four Oak von Laphroaig habe ich für mich dieses Jahr beim Besuch der Brennerei auf Islay entdeckt. Die vier verwendeten Fasstypen setze sich übrigens wie folgt zusammen: ex-Bourbon-Cask, ex-Bourbon Quarter Casks, sowie jeweils amerikanische und europäische (Higsheads) Virgin Oak Casks.

Der Whisky wurde ursprünglich für den Travel retail entwickelt, so dass er auch in einer 1 L-Flasche abgefüllt wurde.

In der Nase ein warmer,süßer rauch, der an Obstkompott und Vanille erinnert. Also nichts von der medizinsichen Note à la »Smells like burnt hospital«. Im Mund mit seinen 40 % mild, aber nicht dünn, sondern wieder hier kommt wieder der süße Rauch aber auch Butterscotch, Vanille etwas Seetang und holzige Aromen dazu. Im Abgang wieder sehr eleganter Rauch und etwas salzig Herbes.

Wer sich nicht gleich an einen Laphroaig 10 herantraut, der ideale leichte Einstieg diese Brennerei kennen und lieben zu lernen.

High Five Blended Malt – The Whisky Trail

Der Dritte im Bunde des Bottlings von The Whisky Trail ist nach »Islay’s Southcoast« und »Orkney Isles« dieser 15jährige Blended Malt »High Five«.
Die fünft namhaften Destillerien, die hier ihren Whisky beigesteuert haben, sollen Highland Park, Macallan, Bunnahabhain, Glenrothes und Tamdhu sein. Alle mindestens 15 Jahre alt und komplett in ex-Sherry-Fässern gereift.

Mit 43,1 Vol% ist er leichter als die beiden anderen Abfüllungen. In der Nase merkt man die Sherry-Fass-Reifung deutlich. Aromen von Feigen, Trockenfrüchten, Datteln und Nüssen, aber auch etwas Tabak.

Im Mund dann weich, elegant aber viele Gewürze, Zartbitterschokolade und Nüsse, dazu etwas was an Pflaumenmarmelade erinnert. Unheimlich komplex, aber dennoch ein Whisky mit geringem Trinkwiderstand.