16. November: Vive le Sud de France – Weinverkostung

vive-le-sud-de-france-weinverkostung

Unser Liebe und Leidenschaft gilt den Weinen aus der Region Languedoc-Roussillon. Bei Weinen aus Frankreich denkt man zunächst an Bordeaux und das Burgund, vielleicht noch an die Provence und Loire oder das Elsaß. Aber im Süden, am Rand er Pyrenäen und entlang des Mittelmeeres liegt eine bis heute immer noch unterschätze Weinbauregion.
Wir präsentieren Weine aus der Reihe Gipsy Wines, Weine der Domaine Gayda sowie von der Domaine Jones. In der Pause gibt es ein leckeres Käsebuffet.

Während der Verkostung reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!
Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail oder Telefon: info@die-genussverstaerker.de bzw. 0172. 7771781

Preis 35 Euro inklusive aller Weine (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, am Goetheplatz, 63067 Offenbach
Datum/Beginn 16. November 2016, Mittwoch 20 Uhr (Dauer ca. 2,5–3 Stunden)

Soundtrack zum Wein kommt dieses Mal von Goulamas’K aus Südfrankreich.

22. Mai: Rosé ist cool – Weinverkostung überraschend anders

rose-ist-cool-2016-offenbach-wein-frankfurt

Rosé-Weine sind immer noch verkannt. Sie sind nicht nur etwas für knallharte Kerle, wie man munkelt, sondern für alle ein frischer Sommergenuss. Ein Feuerwerk an Farben und Gerüchen – Die Aromen reichen von intensiven Erdbeer- und Himbeernoten zu dunkler Schokolade und Gewürzen. Die Farben von hellem Rosa bis fast dunklem Rot. Rosé ist zudem ein idealer Essensbegleiter, als Wein zu mediterranen Gerichten, aber auch zu Salaten, Fisch oder Geflügel. Und keinesfalls nur ein leichter Wein für den Sommer, Rosé kann viel mehr.

Wir möchten Sie mitnehmen auf eine Reise in die Genusswelt des Rosé und präsentieren Ihnen Weine junger Winzertalente aus Deutschland und darüber hinaus. Mit dabei sind Rosés vom Weingut Aßmuth, Weingut Pflüger, Weingut Metzger, Pompaeolo aus Spanien und Marco Zanetti aus Italien.

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Weinen reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail oder Telefon: info@die-genussverstaerker.de bzw. 0172. 7771781

Preis 32 Euro inklusive Weinen und Snacks (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Laden in der Bernardstr. 63a, Offenbach
Datum/Beginn 22. Mai 2016, 16 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

Genussverstärker-Adventskalender #2: The Station, Domaine Jones (Fitou, Frankreich)

2-station-domaine-jones-wein-offenbach-frankfurt

The Station ist eine Cuvee von zu Grenache und Syrah, die den Charakter der Region Languedoc sehr schön widerspiegelt. Im Glas brilliantes Rot mit Lilafarbenen Reflexen. In der Nase zurückhaltend, Kirsche, helle rote Früchte, kräuterige Würze, unterstrichen durch mentholartige Frische. Am Gaumen ist der Wein zunächst sehr weich, kaum harte Tannine, schiebt sich dann aber mit ausgewogener Säure und überraschender Extraktdichte wieder nach vorne. 

Trink- und Speisenempfehlung 
15 – 16 Grad Celsius. Er past hervorragend zu würzigen Pastagerichten, Wild und Lamm. Aber auch ohne Speisen ein wahrer Genuss.

Den Wein bekommt ihr in unserem Laden in Offenbach, in der Bernardstraße 63a am Goetheplatz.
Das Design stammt übrigens von meinem Designbüro Designmacherei.

The Station 2014 – Grenache und Syrah

the-station-domaine-jones

Als Björn Steinemann von Invisus Wines Katie Jones das erste Mal traf, war er hin und weg von ihren Weinen. So sehr, dass er auf prompt ins Auto stieg, die Nacht hindurch fuhr, um nach Tuchan ins Languedoc zu gelangen. Er konnte nicht um hin mit Katie und ihrem Mann Jean Marc und ihren Weinen ein Joint Venture einzugehen. The station entstand in einem 1947 stillgelegten Bahnhofsschuppen in Tuchan. Dieser Wein ist der Ausdruck was geschieht, wenn Freunde mit ihrer Leidenschaft für guten Wein an einem Ort am Ende der Zivilisation aus alten Reben alles herausholen.

katie-jones-the-station
Katie Jones vor dem Bahnhofsschuppen währen der Renovierungsphase
 

The Station ist eine Cuvee von zu Grenache und Syrah, die den Charakter der Region Languedoc sehr schön widerspiegelt. Im Glas brilliantes Rot mit Lilafarbenen Reflexen. In der Nase zurückhaltend, Kirsche, helle rote Früchte, kräuterige Würze, unterstrichen durch mentholartige Frische. Am Gaumen ist der Wein zunächst sehr weich, kaum harte Tannine, schiebt sich dann aber mit ausgewogener Säure und überraschender Extraktdichte wieder nach vorne. 

the-station-schuppen-domaine-jones
Der renovierte Bahnhofsschuppe der Domaine Jones mit Fässern und Tanks

Die Trauben dieses einzigartigen Weines stammen aus verschiedenen Einzellagen rund um den kleinen Ort Tuchan im Fitou. Sie wurden selektiv aus den Parzellen gelesen. Nachdem das Material von Hand sortiert wurde, fand die Vergärung bei niedrigen Temperaturen statt. Nach der sehr spät erfolgten malolaktischen Gärung wurde die Cuvee mit je 50 % der beiden Rebsorten festgelegt. Zusätzlich wurde noch ein Barrel (225 Liter) aus den Toplagen von Katie Jones hineingeblendet. Am 29.08.2015 wurde er dann auf die Flasche gezogen. 

Trink- und Speisenempfehlung 
15 – 16 Grad Celsius. Er past hervorragend zu würzigen Pastagerichten, Wild und Lamm. Aber auch ohne Speisen ein wahrer Genuss.

Den Wein bekommt ihr in unserem Laden in Offenbach, in der Bernardstraße 63a am Goetheplatz. Das Design stammt übrigens von meinem Designbüro Designmacherei.

Fotos: Etikett (Designmacherei), Domains Jones

 

1. Oktober: THE STATION – Release Party

the-station-release-party-domaine-jones-offenbach-frankfurt

Am 1. Oktober laden wir euch zu einem speziellen Event ein. Und zwar wird der Wein THE STATION von der Domaine Jones aus dem Süden Frankreichs von Björn Steinemann, der bei der Wein mitgewirkt hat, vorgestellt. Kathy Jones ist Engländerin und macht seit ein paar Jahren im Fitou hervorragende Weine. Die Weine lagern teilweise in einem alten Bahnhofsgebäude – daher der Titel des Weines. Mit dem Wein sind wir zweifach verbunden, einerseits als Händler anderseits in meiner Tätigkeit als Grafikdesigner mit meinem Büro Designmacherei. Das Etikett wurde von mir entworfen.

Darum laden euch nicht nur die Genussverstärker, sondern auch die Designmacherei zur Release Party ein. Am 1. Oktober von 16 bis 20 Uhr könnt ihr den Wein bei uns probieren und von Björn noch mehr über das Weingut erfahren.

Wir freuen uns auf euren Besuch!