4. Februar: Portwein neu entdecken – Weinverkostung

portwein-verkostung-februar-offenbach-frankfurt

Portwein – portugiesisches Lebensgefühl pur, aber hier zu unrecht  in Vergessenheit geraten. Sie sind lecker als Aperitif, Degistif aber auch als Essensbegleiter. Die Aromenvielfalt geht weit über das Süße hinaus, welche man zunächst mit Portweinen verbindet. Wir stellen die Bandbreite von Ruby, Tawny, Dry White bis zu gereiften Jahrgangs-Portweinen vor. Lasst euch überraschen und faszinieren. 

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Weinen reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de

Preis 45 Euro inklusive Weinen und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, 63067 Offenbach
Datum/Beginn 4. Februar 2018, Sonntag, 16:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

Bildquelle: Jon Sullivan – pdphoto.org http://pdphoto.org/PictureDetail.php?oldpg=2479

29. Januar: Wein und Käse – eine kulinarische Verkostung

käse-und-wein-verkostung-offenbach-frankfurt

Die Herstellung von Käse und Wein haben eine lange Tradition und beide bieten eine große Vielfalt an Aromen. Die Bandbreite reicht von Frischkäse, über Schnittkäse, gereiftem Käse bis hin zum Blauschimmelkäse. Hinzu kommen die Unterschiede durch die verschiedenen Milcharten – Kuh-, Schaf- oder Ziegenmilch –, die für die Herstellung von Käse verwendet werden.
In der Kombination sind Käse und Wein ein kulinarisches Traumpaar. Oder wie Heinrich von Kleist feststellte: »Käse macht erst geschickt die Zunge, Wein zu schmecken.«

Doch welcher Wein passt zu welchem Käse? Welche Käsesorten gibt es überhaupt? Sind Rotwein, Camembert und Baguette bereits die ideale Kombination? Diesen Fragen werden wir bei dieser Verkostung genussvoll nachgehen.

Während der Verkostung reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!
Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail oder Telefon: tasting@die-genussverstaerker.de 

Preis 45 Euro inklusive aller Weine und Käse (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, am Goetheplatz, 63067 Offenbach
Datum/Beginn 29. Januar 2017, 16 Uhr (Dauer ca. 2,5–3 Stunden)

27. Januar: Whisky und Käse – ein kulinarisches Whisky-Tasting

whisky-käse-tasting-offenbach-frankfurt

Whisky und Käse? Noch ungewohnt, aber die Aromen von Whisky und die von Käse ergänzen sich hervorragend. Und dies nicht nur zu den klassischen englischen/schottischen Sorten wie Cheddar oder Stilton. Whisky und Käse ein noch unbekanntes Traumpaar. Dabei geht es bei diesem kulinarischen Tasting nicht so sehr um die einzelnen Aromen der verschiedenen Whiskys, sondern um die Kombination mit den Käsen als Gesamteindruck, das so genannte Food Pairing.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail oder Telefon:
tasting@die-genussverstaerker.de
Wir haben nur eine begrenzte Platzanzahl, bei Interesse wirklich frühzeitig Plätze reservieren!

Preis 56 Euro inklusive Whiskys und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, 63067 Offenbach
Datum/Beginn 27. Januar 2017, Freitag, 20:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

Mörderischer Tee mit Prof. Dr. Dr. Bietigheim

Nach dem ich in Kürze »Die letzte Reifung« von Carsten Sebastian Henn verschlungen hab, war die Vorfreude auf die Fortsetzung der Reihe um Prof. Dr. Dr. Bietigheim, Professor für Kulinaristik groß. Dieses Mal führt der Autor den Leser nach England, genau genommen nach Cambridge. Dorr soll Bietigheim eine gastprofessor übernehmen, seine beiden Vorgänger wurden innerhalb kürzester Zeit auf skurille Art und Weise ermordet. Dies spornt den Hobby-Detektiv umgehend an, nicht nur die Studenten die Geheimnisse der Tees näherzubringen, sondern gleich auch den Mörder zu überführen. Unterstützt wird er dabei wieder von Pit, dem Taxi fahrenden Rocker und Fleischliebhaber und erstmals durch seine computer-verrückte, wissenschaftliche Hilfskraft Rena.

Lag mir persönlich das Burgund aus dem ersten Teil kulinarisch doch um einiges Näher als die Welt des Tees, so war es doch wieder unterhaltsam, informativ und spannend zu gleich. So erfährt ganz neben bei etwas über Darjeeling-, Matcha-, Pu-Erh-Tees und vieles mehr um das anregende Nationalgetränk Englands. Kulinarisch gibt es zum Glück – zumindest am Rande – auch um Portwein und englische Käse wie Stilton, Stinking Bishop und andere. Der exzentrische Bietigheim mit seinem alles andere als gut erzogenen Foxterrier Benno von Sabber, passt hervorragend ins ebenso exzentrisch beschriebene, universitäre England und die dortige High-Society und führt immer wieder zu komischen Situationen. Bei allem bleibt die Spannung keineswegs auf der Strecke und die Auflösung des Mordes im Stile eines Inspektor Columbo nimmt ein überraschendes Ende.

Vorschau
Die Fortsetzung, also der dritte Band, könnte – so ich die Andeutung richtig lese –  Prof. Dr. Dr. Bietigheim ins belgische Brügge und die dortige Schokoladen- und Pralinenwelt führen. Lassen wir uns überraschen.

Das Buch ist zur zeit nur als Hardcover im Pendo-Verlag erschienen: ISBN 978-3866122567