„Die Genussverstärker“ richten erstmals die Mühlheimer Whiskymesse aus

Auch in diesem Jahr können sich Genießer wieder auf eine kleine, aber sehr feine Whiskymesse im Rhein-Main-Gebiet freuen. Am Samstag,10., und Sonntag, 11. Oktober 2020, findet schon traditionell im Mühlheimer AWO-Gebäude die 5. Whiskymesse statt. In diesem Jahr werden wir erstmals die Messe ausrichten. Wir halten Bewährtes bei, werden aber gleichzeitig die Messe noch Aussteller- und Besucherfreundlicher optimieren. Am Samstag sind die Tore von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt € 8 für das Tages- und € 12 für das Wochenendticket (inklusive Nosing-Glas).

In diesem Jahr bieten wir den Genussfreund/innen von nah und fern eine noch größere Auswahl an Spirituosen an. Das Catering von „Tante Mina“ bietet leckere kalte und warme Speisen und bei den Getränken werden wir auch noch eine Überraschung anbieten.
So werden neben Whisky auch Rum und Gin zur Verkostung bereit stehen. Egal ob Mühlheimer beim Sonntagsspaziergang oder Freunde des Getreidebrands, die die familiäre Atmosphäre und die Nähe zu den Ausstellern suchen, ein Besuch des Kleinods lohnt sich für Alle. Flankiert wird die Messe von Tastings, die von den Ausstellern moderiert werden und viele interessante Informationen rund um das „Wasser des Lebens“ bieten.

Whiskymesse Mühlheim
Veranstalter „Die Genussverstärker“
AWO-Gebäude Fährenstraße 2 
63165 Mühlheim
Samstag, 10., und Sonntag, 11. Oktober 2020, 11-21 bzw. 11-18 Uhr
Eintritt € 8 (beide Tage €12)

5. April: Whisky around Scotland (Whisky-Tasting)

Im Rahmen dieses Tastings erkunden wir die schottischen Regionen von den südlichen Lowlands bis in die nördlichen Highlands zur neuen Destillerie von Wolfburn. Es ist ein Querschnitt durch die schottische Whiskywelt, von den Lowlands mit eher milden Whiskys, über die Highlands und Speyside bis zu den den Inseln, der Region Campbeltown oder der Whisky-Insel Islay. So lernt ihr  nicht nur die Regionen, sondern auch ganz unterschiedliche Whiskystile kennen. Für Einsteiger wie Fortgeschrittene geeignet, da unser Schwerpunkt meist unabhängige Abfüllungen von The Whisky Chamber, Signatory Vintage, Gordon MacPhail, The Maltman, Berry Bros & Rudd oder Spirit & Cask Range oder The Whisky Trail sind.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail:
tasting@die-genussverstaerker.de
Wir haben nur eine begrenzte Platzanzahl, bei Interesse wirklich frühzeitig Plätze reservieren!

Preis 55 Euro inklusive Whiskys und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, 63067 Offenbach
Datum/Beginn 5. April 2020, Sonntag, 16:00 Uhr (Dauer ca. 3 Stunden)

125 Jahre anCnoc – Zwei limitierte Jubiläumsabfüllungen

Die im Jahre 1894 in den schottischen Highlands gegründete Knockdhu Distillery feierte 2019 ihren 125. Jahrestag. Anlässlich dieses Jubiläums wurden zwei limitierte Whiskys abgefüllt. Ein 16jähriger anCnoc in Fassstärke und anCnoc Peat Single Malt Scotch Whisky. Pro Händler gingen in Deutschland nur 3 Flaschen raus.

anCnoc 16 Years Old Cask Strength Single Malt Scotch Whisky – Limited Edition, 56,3 Vol %
Fasstyp: ausschließlich ex-Bourbon-Fässer

Sehr weicher und eleganter Whisky. In der Nase süße Vanillenoten in Kombination mit Kokosnuss und Toffee. Am Gaumen feine Zitrusaromen gepaart mit Vanille, fruchtigem grünen Apfel sowie einem Hauch Würze.

Der Hund auf dem Etikett ist Bramble, der Hund des Distillery Managers Gordon Bruce und mittlerweile ein Teil der Knockdhu Familie. Auf der anderen Seite sieht man einen Baum auf dem Knock Hill, dem nahen „schwarzen Hügel“, aus welchem die Quelle für das bei der Herstellung benutzte Wasser entspringt und in dessen Schatten die Distillery seit 125 Jahren floriert.

Die 2017 bei den Icons of Whisky vom renommierten Whisky Magazin zum „Distiller of the Year“ gekürte Knockdhu Distillery bleibt auch bei diesem Whisky ihrem Stil treu. 16 Year Old präsentiert sich komplex und zugleich erstaunlich frisch, modern und zugänglich.

anCnoc Peat Single Malt Scotch Whisky – Limited Edition, 46 Vol %
Reifung zunächst in Ex-Bourbon Fässern aus amerikanischer Eiche, dann in Fässern aus Spanischer Eiche. 40 PPM.

Komplex mit der für anCnoc typischen Weichheit. In der Nase wunderbare Noten von geräuchertem Holz gepaart mit Aromen von Mandeln und getrockneten Früchten. Am Gaumen rauchig mit Nuancen von karamelligem Toffee.

Die Dampflok auf dem Etikett steht für den Beginn der Distillery. John Morrison gründete sie, da er in der nahen Great North Eisenbahnlinie sowie der Umgebung voller Gerste sah.

4 x Neues von The Whisky Chamber: Annandale, Glenburgie, Tomatin und Dailuaine

Dies sind vier der neuen Abfüllungen von The Whisky Chamber:
3 x ex-Sherry-Cask & 1 x ex-Bourbon-Cask
2 x Speyside, 1 x Lowlands, 1 x Highlands
1 x Peated und 3 x unpeated
4 x lecker

Annandale 2015 (peated), 4 Jahre, 59,1%vol., Bourbon Cask, 0,5l
Region: Lowlands
Nase: Vanille, eine intensive Phenolnote (könnte glatt ein Islay sein), dann folgt Heidekraut und dezent trockenes Heu
Geschmack: wärmend, angenehme Sü.e; im starken Torfrauch (die 45ppm Phenole im Malz sind unverkennbar) blitzt ein kleiner Hauch Johannisbeere

Dailuaine 2008, 10y, 55,1%vol., PX Sherry Hhd., 0,5l
Region: Speyside
Nase: eine süße PX-Note, Rosinen & die Schokolade sind schön rund eingebunden
Geschmack: eine schwere Sherry Note, sehr cremig, etwas Kaffee

Glenburgie 2008, 11y, 53,6%vol., PX Sherry Hhd., 0,5l
Region: Speyside
Nase: Toffee, Fudge (leicht salzig), Nüsse und Rosinen in Vollmilchschokolade
Geschmack: alter Brandy, Rosinenkuchen mit Schokolade, alles sehr rund und komplex (und immer noch würzig und ein leicht salziges Karamell am Gaumen) – Mundfüllend
Nachklang: Lang und man möchte gleich noch einen Dram (einer geht noch)

Tomatin 2008, 11y, 56,3%vol., Sherry Hhd., 0,5l
Region: Highlands
Nase: Birne, rote Früchte, Milchschokolade, Walnuss
Geschmack: Sherry (halbtrocken), viel Schokolade mit Rosinen und Trockenfrüchten
Nachklang: Die Fruchtnote bleibt recht lange am Gaumen

Rückblick 2019

An dieser Stelle wieder ein großes Danke schön an mein Team, ohne dass es den Laden so nicht geben würde.

Was hat das Jahr so alles gebracht? Wir waren 2019 häufiger als zuvor auf regionalen Messen mit unseren Produkten. Wie in den Jahren zu vor auf der Whisky Time Frankfurt, Land und Genuss in Frankfurt sowie auf der Kronberger Genussmesse. Erstmals waren wir auch auf der Whiskymesse Rüsselsheim vertreten. Und im Oktober waren wir dann nach einem Jahr Pause wieder auf der Mühlheimer Whiskymesse. Auch bei Rad, Wein und Gesang waren wir nun das fünfte Mal mit einem Weinstand dabei.

Vielen dank an unsere Kunden, an die Besucher/innen unserer über 50 Tastings Im Jahr. Da konnten wir dieses Jahr auch prominente Gäste vorstellen. Pat Hock präsentierte die ersten Whiskys von St. Kilian, mit Felix Gröger feierten wir 20 Jahre Mackmyra und schon traditionell stellte Thomas Ide im Oktober seine Herbstabfüllungen von The Whisky Chamber vor. Bei offenen Proben waren Christin Jordan von Dalgaard & Jordan, Björn Steinemann von Invisus Wines und Patrick Völkel von Original Gin zu Gast bei uns. Spannend war das erste Kooperationstasting mit der Fachzeitschrift Spektrum Wissenschaft. Redakteuer Lars Fischer berichtete informativ zu Physik und Chemie beim Whisky, während ich dazu passende Whiskys auswählte.

Mit dem Team haben wir eine Destillerie-Tour durch Schottland gemacht und gemeinsam die Destillerien Kingsbarns, Deanston, Aberfeldy, Edradour und Auchentoshan besucht.

Zudem ist »Das Märktchen« mit unserem Ausschank eine feste Größe geworden und im September feierten wir bereits das vierjährige Bestehen. Ebenso schon traditionell ist unser vorweihnachtlicher Spaziergang »Bernard lädt ein«. Erstmals waren wir mit einem kleinen Weinstand auf dem Brücken- und Wallstraßenfest zu Gast bei Peggy Sue Vintage Mode.

Internationaler Besuch kam u.a. aus der japanischen Mars Distillery und der irischen Glendalough Brennerei.

Und unser Whisky-Stammtisch Plausch & Rausch ist zur festen Größe geworden, Etwa alle 4-5 Wochen treffen sich Whisky-Freund/innen, um gemeinsam Whisky zu verkosten, sich auszutauschen und neuer spannende Whiskys kennen zu lernen.

Vorschau auf 2020
Tja und was gibt es für dieses Jahr Neues zu berichten.

Die erste große Neuigkeit ist sicherlich, dass wir ab 2020 die Mühlheimer Whiskymesse als Veranstalter fortführen werden. Ansonsten haben wir im November viel zu feiern, denn dann können wir auch 10 Jahre »Die Genussverstärker« zurückblicken. Bis dahin wird es wieder spannende neue Tastings geben und auch auf regionalen Messen werden wir wieder vertreten sein.