7. Dezember: Winter Whiskys (Tasting)


Whisky und Winter ergänzen sich hervorragend, denn ein guter Whisky wärmt Körper und Seele. Dazu haben besonders Single Malt Whiskys genau die Aromen, die wir mit der Winter- und Weihnachtszeit verbinden: Schokolade, Zimt, Vanille, Mandel, Orange oder Gebäck. Und die rauchigen Noten mancher Whiskys erinnern uns an gemütliche Kaminfeuer. Das passt natürlich ideal zu den kalten Monaten. Genießen könnt Ihr Whiskys pur in gemütlicher Runde aber sie sind auch hervorragende Begleiter zu einem guten (Feiertags-)Essen, Dessert oder Käse.

Für dieses Tasting haben wir einige besonders winterliche Winter-Whiskys rausgesucht. Mit dabei sind unter anderem einige seltene Einzelfass-Abfüllungen von The Whisky Chamber und Wemyss.

Das voraussichtliche Line-Up:
Tullibardine Sherry Cask, The Whisky Chamber
Mackmyra Vinterglöd
Bunnahabhain 16 Jahre, Choc’n Nut Pretzle, Wemyss
Rozelieures Fumé
Glenallachie 12 Jahre
Ursa Major I, Scotch Universe (Westport Red Wine Finish)

Wir sind gespannt, ob unsere Auswahl für Euch genauso gut zur kalten Jahreszeit passt wie für uns. Doch es geht nicht nur ums Trinken: Wie immer erfahrt Ihr auch etwas darüber, wie Whisky hergestellt wird, wie man ihn am besten genießt und Hintergründe über die ausgewählten Destillerien und Abfüller.

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Whiskys reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgt für eine gute „Grundlage“ (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail oder im Laden: tasting@die-genussverstaerker.de

Preis 50 Euro inklusive Whiskys und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Laden in der Bernardstraße 63a,am Goetheplatz/Nordend, Offenbach
Datum/Beginn 7. Dezember 2018, Freitag 20:00 Uhr (Dauer ca. 3 Stunden)

 

Whisky – Neu eingetroffen im Oktober


Passend zum beginnenden Herbst haben wir wieder jede Menge neuer Whiskys in die Regale geräumt, die ihr natürlich auch vor Ort verkosten könnt.

Cameronbridge 23 Jahre, Brandy Finish, Spirit & Cask Range
Port Dundas, Sherry Finish, Spirit & Cask Range
Ardmore Sherry Finish, Spirit & Cask Range
Secret Orkney Peated, Spirit & Cask Range
El Maximo – Sherry Bombe, Spirit & Cask Range
Maximum Peat – Salz & Rauch, Spirit & Cask Range
Tullibardine “The Murray” – Chateauneuf-du-Pape Cask Finish
Armorik 10 ans, Limitiert auf 2000 Flaschen, nur 300 für Deutschland
Kilchoman Sauterne Cask, noch eine Flasche übrig, sehr streng  limitiert
Kilchoman 100% Islay, 8. Edition
Caol Ila, 10 Jahre, Sherry Cask, The Maltman, nur drei Flaschen vorhanden
Mackmyra Vinterglöd
Dailuana 9 Jahre, James Eadie
Miltonduff, The Old Friends
Ardmore, Rum Cask, The Old Friends
Invergordon, 2009, The Whisky Chamber
Fettercairn, 2006, The Whisky Chamber
Tullibardine 2006, Rum Cask, The Whisky Chamber
Tomatin 2008, refill Sherry Cask, The Whisky Chamber
Bruichladdich 2006, Oloroso Sherry Cask, The Whisky Chamber

Kilchoman 100% Islay, 8th edition ist da!

Als große und langjährige Fans der Islay-Brennerei Kilchoman freuen wir uns über jede neue Abfüllung. Wir wurden da auch noch nie wirklich enttäuscht.

Die 100% Islay Release, die jährlich erscheint, ist die Abfüllung der Farm Brennerei, die mit eigenem Malz aus dem eigenen Gerstenanbau hergestellt wird – getreu der Kilchoman Philosophie »from barley to bottle 100 % Islay«.

Die 8. Edition wurde mit 23 ausgesuchten ex Bourbon Barrel und 7 Oloroso Sherry Butts aus den Jahren 2008 – 2012 komponiert und enthält damit das erste Mal einen Sherryfass Anteil, durch den sich neben den typisch-fruchtigen Kilchoman und Islay-Noten auch tolle nussig-würzige Aromen und Anklänge von rotem Beerenkompott und Vollmilchschokolade zeigen.

Kilchoman 100% Islay ist mit 20 ppm nur mittelschwer getorft und wie üblich natürlich ohne Farbstoff und ohne Kühlfiltrierung abgefüllt.

Tasting Notes
Im Glas zunächst die typische Zitrusnote von Kilchoman, gepaart mit Karamell und einem Hauch Torfrauch. Im Mund wunderschön ausbalanciert mit Frische und Würze. Durch die ex-Sherryfässer etwas mehr Gewürze und Zimt als bei den vorherigen Editionen. Oder zusammengefasst: Sehr lecker, wärmend und auch für die, die nicht auf die großen Torfmonster stehen, ein Vergnügen.
 

2 x 9: Fettercairn & Glen Moray von A. D. Rattray

Aus dem Hause A. D. Rattray sind wieder zwei neue Single-Cask-Abfüllungen bei uns angekommen. Beide kommen in unverfälschter Fassstärke, ohne Färbung und Kühlfiltrierung.

9 Jahre lang reifte der Fettercairn aus den östlichen Highlands im Bourbon Fass welches unglaublich schwere Aromen hervorbrachte – er überzeugt mit einer beeindruckenden Cremigkeit und Noten von frischen Vanilleschoten, Karamell-Sahnebonbons und Früchtekompott.

Aus dem frischen Bourbon Barrel stammt der ebenfalls 9-jährige Glen Moray aus der Speyside. Er tritt cremig und floral an am Gaumen mit Zitrus, frischem Gebäck, Lychee und Grapefruit.

Glenallachie is back! – The GlenAllachie 12 Years old

Glenallachie ist wieder da. Ok, sie war natürlich nie weg. Die Destillerie wurde 1967 gebaut und hatte wie so viele Brennereien ständige Besitzerwechsel und zuletzt unter Leitung von Pernod Ricard/Chivas wurde dort nur Whisky für die Blendindustrie produziert. Der letzte reguläre Single Malt kam 2005 aus der Brennerei. Bis jetzt konnte man Malt von Glenallachie lediglich von unabhängigen Abfüllern genießen. Dank Billy Walker und seinen Mitstreiter/innen ist dies anders.

Billy Walker ist in der Branche kein Unbekannter, denn bis zum Verkauf war er maßgeblich für die drei Brennereien Glenglassaugh, Benriach und Glendronach verantwortlich.

Der GlenAllachie 12 Jahre ist das Flaggschiff der neuen Core Range von GlenAllachie. Er reifte 12 Jahre in 1st Fill Bourbon Casks, Virgin American Oak sowie PX & Oloroso Sherry Casks. In der Nase warme Butterscotch-Noten Honig und Mokka. Im Mund dann Aromen von Marzipan, Banane und Rosinen, sowie wieder Mokka.