Rostocker Hafenrum Edition 2021 Sauternes Cask Finish

Er wurde ja schon sehnlichst erwartet und wie gewünscht schicken wir ihn nun noch vor Weihnachten ins Rennen. Aber bevor er in die edle Flasche kam, hat er 3 Jahre auf Jamaika im Bourbonfass (Tropical Ageing) zugebracht, um dann nochmals 41 Monate bei uns an der Ostsee (Continental Ageing) im Sauternes-Fass (Süßwein aus dem Bordeaux) zu ruhen.

In der Nase schon ein spannendem Spiel von Frucht und Holz und einer zarten Spur von Kräutern und Tee, die dann von einer Honignote elegant abgelöst wird. In der Folge gibt sich ein zarter Hauch von überreifer Banane mit Vanillesauce die Ehre. Unterschwellig macht sich auch etwas grüne Banane und Schokolade bemerkbar.
Der Auftakt am Gaumen ist einladend und weich mit einer schönen aromatischen Breitseite von dunklem Kräuterhonig. Diese Noten treibt ein Duo von Holznoten und Fruchtanklängen, welches an saure Drops erinnert, vor sich her, um dann vom holzigen Paukenschlag der 52% Alkohhol wachgerüttelt zu werden.
Danach entspannt sich die Lage am Gaumen und der edle dunkle Honig balsamiert die Zunge. Der Nachhall ist intensiv mit einer anhaltenden Fülle von Aromen, welche von Gewürzaspekten begleitet werden. Mit dem Hafenrum steht ein wahrer Seebär mit großer Vielfalt und einem großen Reichtum von würzigem Honig im Glas.

Der Rum ist weder gesüßt noch gefärbt.

In unserem Online-Shop erhältlich >>>

Rostocker Hafenrum: Jamaika Rum Banyuls Cask Finish

Unsere Kolleg/innen von der Weinhandlung Schollenberger haben uns ein paar Flaschen ihres neuen Rum aus dem Rostocker Hafen geschickt. Ein Jamaika Rum, gefinished in einem Banyuls Fass. Banyuls ist eine kleine französische Stadt nahe der spanischen Grenze am Mittelmeer und berühmt für ihre Süßweine, eben die Banyuls. Vor einige Jahren war ich schon mal in der Weingegend, daher auch ein paar Fotos dazu, denn nach Jamaika hab ich es leider noch nicht geschafft. Abgefüllt mit kräftigen 57 Vol %. 444 Flaschen wurden abgefüllt und wurden per Hand nummeriert.

Dieser Rum reifte für drei Jahre in tropischem Klima auf Jamaika in ex-Bourbon-Fässern, um dann weitere 25 Monate in einem Banyuls-Fass in Mecklenburg an der Ostseeküste seine Vollendung zu erfahren. Destilliert wurde er in einer kupfernen Pot Still in St. Catherine auf Jamaika. Die Brennerei darf nicht genannt werden, aber wer sich etwas mit Destillerien auskennt, findet schnell heraus woher der Rum stammt.

In der Nase Aromen von Tee und Zitrusschalen mit typischen Noten von Jamaikarum, am Gaumen Karamell und Trockenfrüchte mit Anspielungen von Schokolade und geschmeidigen Süßweinnoten, stämmig und kraftvoll mit einem weichen, warmen Herz.

Der Rum ist nicht gesüßt oder aromatisiert, nicht kühlgefiltert oder gefärbt.

Zu kaufen gibt es ihm in unserem Online-Shop, so lange er vorrätig ist. Ist eben ein Single Cask.