Impressionen von Rad, Wein & Gesang 2018

Am Wochenende fand nun bereits zum vierten Mal Rad, Wein & Gesang in Offenbach statt. Und wir waren von Beginn an mit unseren Weinen mit am Start. Am Freitag stand das Weinfest mit Live Musik imVordergrund und am Samstag die verschiedenen Radrennen, wobei man seinen Wein dabei genießen konnte, während man sich die Rennen ansah. Trotz der Hitze von 36 Grad Celsius kamen an beiden Tagen viele Besucher/innen.

Wir hatten Wein mehrerer Weingüter am Stand, vom einfachen Schoppenwein bis zum Pinot Noir Rosé Sekt vom Weingut Eymann, der gerade beim deutschen Sektpreis den ersten Platz in der Kategorie Rosé Sekt gewonnen hatte. Des weiteren hatten wir einen Gin Tonic im Angebot und einen Port Tonic. Bei der Hitze war aber vor allem, der antialkoholische Grape Tonic Drink sehr beliebt, zumindest tagsüber. Beim von uns entwickelten Grape Tonic, wird im Verhältnis 1:1 weißer Traubensaft und Indian Tonic gemischt, dazu zwei gefrorene weiße Trauben ins Glas geben. Erfrischt und sieht gut aus.

Es war wieder ein großes Fest. Danke an mein Team, ohne euch wäre das alles nicht so reibungslos gelaufen!
Danke an LADEN artefakt Offenbach für die Orga und Danke an die vielen Helfer, vor allem vom Bike Department Offenbach e.V.
Und natürlich auch an alle Gäste, die trotz der Hitze kamen und sich die Weine schmecken ließen.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Ist Portwein immer rot? Probiert doch mal einen weißen Port!

95% der Portweine besteht aus roten Trauben. Daher ist es nicht verwunderlich, dass wir mit Portwein in erster Linien die Farbe Rot verbinden.

Doch seit dem frühen 20. Jahrhundert gibt auch weißen Portwein. Er hat zwar noch nicht so eine traditionsreiche Geschichte wie die roten Ports – er muss sich aber auch nicht hinter ihnen verstecken.

Vielfalt im Glas!
Weißen Portwein gibt es in unterschiedlichen Süßegraden – von sehr süß bis sehr trocken. Ganz nach den persönlichen Vorlieben kann man aus dieser Palette auswählen.

Mit zunehmender Lagerzeit im Fass werden die weißen Ports dunkler in der Farbe, denn das Holzfass gibt während der Lagerung Aromen und Farbe ab. Also nicht wundern, wenn sich eine bernsteinfarbene Flüssigkeit im Glas befindet, obwohl man eigentlich etwas Goldgelbes erwartet hätte.

Spannende Variationen!
Gekühlt ist weißer Portwein ein toller Aperitif – pur ist also immer eine Option. Dazu passen hervorragend grüne oder schwarze Oliven.

Eine weitere Möglichkeit ist der sogenannte „Port-Tonic“. Ein Mixgetränk (1/3 Port und 2/3 Tonic) mit Indian-Tonic-Water, frischer Minze, Zitronenscheiben und Eiswürfeln. Eine herrliche Erfrischung für schöne Sommerabende.

Gereiftere weiße Ports oder auch Colheitas – das sind jahrgangsreine Portweine – eignen sich auch hervorragend als Begleiter für Nachspeisen. Hier bieten sich fruchtige Nachspeisen mit gelben Früchten an – wie wäre es zum Beispiel mit einem Mango-Sorbet?

Trinktemperaturen – was wird empfohlen?
Für die einfachen weißen Ports wird einen Trinktemperatur von 8°C empfohlen. In der Regel dann, wenn er als Aperitif serviert wird. Die gereifteren Ports dürfen etwas wärmer genossen werden, so um die 10–12°C.

Generell entfalten sich Geschmack und Aromen besser, wenn ein Getränk nicht allzu stark runter gekühlt ist. Probiert es einfach aus, wie es euch am besten schmeckt.

Lasst euch überraschen, was weißer Port alles kann!