West Indies – neuer komplexer Rum von Compagnie des Indes

Der West Indies ergänzt die Basisrange von Compagnie des Indes Rums. Neben dem »Caraibes«, dem »Latino« und »Jamaika Navy Strength« gibt es nun den achtjährigen Blend mit Rums aus Guyana, Panama, der Dominikanischen Republik und Barbados.

8 Jahre Reifezeit steht hier für die tatasächliche minimale Reifezeit der verwendeten Rums, kein Soleraverfahren.
Neuzugang bei den dauerhaft erhältlichen Rum-Blends von Compagnie des Indes: Der West Indies ist wie die Single-Cask- und Small-Batch-Abfüllungen von Compagnie des Indes weder nachträglich gesüßt ncoh mit Zuckerkulör gefärbt.

In der Nase zeigt er sich ausnehmend aromatisch, mit Noten von fermentierten Früchten, Eindrücken von Kandiszucker und Honig sowie Pfirsichen und süßen Gewürzen. Er erinnert an ein orientalisches Gericht mit seiner sehr eigenen Mischung aus Frucht, Gewürzen und Süße.
Auch auf der Zunge erscheint er zunächst mit dem Eindruck von sehr würzigem Honig, der Kandiszucker findet sich sofort wieder, geht aber schnell in gebrannte Karamell und Vanille über. Rhabarber und Lakritze gesellen sich dazu und machen den Rum ungleich komplexer. Das wunderbare Finish zeigt Noten von Obstbränden und tolle, holzige Aromen.

Impressionen vom kulinarischen Gin-Tasting in der Gutsschänke Gut Hühnerhof

gin-menü-gutsschaenke-gut-huehnerhof

Am 11. januar fand das erste kulinarische Gin-Tasting gemeinsam mit der Gutsschänke Gut Hühnerhof in Gründau statt. Die Impressionen zeigen den Gin sowie den jeweilogen gang, den Stefan Schwedt und sein Küchenteam passend zu den Gin-Aromen zauberte. Im Gewölbekeller verzauberten wir dann die Gäste mit den ungewöhnlichen Foodpairings.

gin-menue-ferdinands-gin
Ferdiannds Saar Dry Gin
Gratinierter Picandou mit Schmelzbrösel in Lavendelhonig auf geröstetem Baguett, Feldsalatröschen
 

gin-menue-gin-sieben
Gin Sieben 
Ein Potpourri von »Frankfurter Grün Soß«, hartgekochtem Ei und Drilling Kartöffelchen in Olivenöl, Sternanis, Limettenspalten und Maldon Salzflakes, Kressehaube
 

gin-menue-madame-geneva-rouge
Madame Geneva Gin Rouge 
»Himmel & Erd« Gebratene Blutwurst mit Strohdach auf karamellisierter Apfelscheibe, Süßkartoffelstampf
 

gin-menue-bcn-gin
BCN Gin
Mildes Massaman Curry mit Weinbergpfirsich und Cashewkernen auf gestürztem Jasminreis
 

gin-menue-ginself
Ginself
Zitronensorbet mit filetierten Mandarinenspalten
 

gin-menue-quince-gin
Ferdinands Quince Gin 
Roquefort, Quittensenf, Holzofen-Feigenbrot

 

Well Done! Riesling vom Weingut Metzger

metzger-well-done-riesling-meiningers-weinwelt

Das Weingut Metzger ist nahezu von Anbeginn, seit 2011, in unserem Sortiment zu finden. Neben Klassikern wie den beiden Flying Pig Seccos, dem Liter Riesling, Merlot Rosé und Merlot Rot, freuen wir uns immer wieder über neue Kreationen aus dem Hause Metzger. Dieses Frühjahr war es der Riesling Well Done, der es uns angetan hat. Mit seinem animierenden Frucht-Säurespiel hat er uns ab dem ersten Schluck geschmeckt. Well Done eben – wirklich gut geraten. Feiner Trinkspaß.

So geht es nicht nur uns, wie sonst kann man sich sonst erklären, dass dieser Riesling bei der Blindverkostung aus über 1500 Rieslingen beim Wettbewerb »Best of Riesling« in der Kategorie »Trocken bis 12,5 % Alkohol« mit 91/100 den zweiten Platz belegte. Und das zu einem sehr gut Preis-Genuss-Verhältnis.In der Bewertung heißt es:
»hellfarbener, sehr saubver gemachter Wein, das aber wirklich ›well done‹ mit glasklarer Frucht (weißer Pfirsich, dezent Zitrusnoten …) und straffer Frische; alles passt und ist sehr animierend«

Meiningers Weinwelt hat daraufhin Uli Metzger zum seinem Cover-Boy gemacht. Diesen und weitere Weine gibt es bei uns im Laden in Offenbach.

Sommerwhisky – Linkwood »Summer Orchard« von Wemyss Malts

linkwood-wemyss_summer_orchard

Linkwood ist eine Destillerie, die wir fast nur Dank unabhängiger Abfüller wie Wemyss Malts kennen. Denn von den zweieinhalb Millionen Liter Alkohol, dir dort jedes Jahr produziert werden, werden lediglich 2 % als Single Malt auf die Flasche gebracht. Wemyss geben ihren Abfüllungen Namen, die die Aromen des jeweiligen Whiskys widerspiegeln. Summer Orchard, also ein simmerlicher Obstgarten steckt wahrlich in diesem Single Malt. Er duftet nach Zitronenzesten und Pfirsichen, hinzu kommen leicht malzige Noen, die an Brioche erinnern. Der Geschmack ist von einer deutlichen Süße, grünem Apfel und Vanille geprägt. Im Abgang eine wohlige Würzigkeit. Er ist weich und im Mund stellt sich eine ölige Geschmeidigkeit ein.

Wie immer bei Wemyss ist der Whisky nicht kaltfiltriert und ungefärbt sowie mit 46 Vol. % abgefüllt. Destilliert wurde er 2000 und abgefüllt 2012, insgesamt wwurden lediglich 762 Flaschen gefüllt. Einige davon haben es in unseren Laden geschaftt.

Linkwood »Summer Orchard« von Wemyss Malts (0,7l) 55,00 Euro
(1l= 78,57)

Gelber Muskateller vom Weingut Pfirmann

gelber-muskateller-pfirmann

Letztes Jahr sind wir auf das Weingut Pfirmann in Landau aufmerksam geworden. Und neben verschiedenen anderen Weinen – Riesling, Auxerrois, Weißburgunder und Rosé – haben wir auch den Gelben Muskateller ins Sortiment aufgenommen. Der ist jedoch so gut bei unseren Kunden angekommen, dass er schneller ausverkauft war, wie wir schauen konnten. Mit dem 2012er Jahrgang haben wir jetzt von Beginn an einen entsprechenden Vorrat angelegt.

Jürgen Pfirmann hat bei einem Praktikum in Österreich seine Vorliebe für die dort weiter verbreitete Rerbsorte entdeckt. In Deutschland sind gerade mal 0,2 % (ca. 200 ha) der Gesamtrebfläche an weißen Rebsorten mit dieser Sorte bepflanzt. Auch wenn immer mehr Winzer in den letzten Jahren Gelben Muskateller pflanzten, bleibt er gewissermaßen ein Exot. Der Muskateller von Pfirmann gehört in Deutschland zu den besten seiner Art, vor allem auch durch das günstige Preis-Genuss-Verhältnis.

Die Pfirmanns setzten bei ihren Weinbergen auf naturnahen und möglichst schonenden Weinbau:
»Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, einen nachhaltigen Weinbau zu betreiben und eine intakte Natur und Kulturlandschaft zu pflegen. Bewuchslenkung im Unterstockbereich statt Unkrautvernichtung, die Einsaat von Kräutermischungen und das Unterarbeiten durch Ackern, das alles sind Entscheidungen für einen lebendigen Boden.«

Der Gelbe Muskateller ist eine Bukettsorte, also eine Rebsorte, die durch intensiven Duft und Fruchtaromen gekennzeichnet ist. Hat man den Wein vom Weingut Pfirmann im Glas strömen einem exotische früchte, die an Litschi und Zitronen erinnern entgegen. Dahinter stecken aber auch noch würzig-minderalische Noten. Im Mund harmonisieren Säure und exotische Fruchtaromen (Litschi und Pfirsisch) hervorragend. Ein ganz feine Brise Muskat und salzig anmutende Minrlaik geben einen guten Abgang. Und, um es deutlich noch mal zu sagen, der Wein ist trocken ausgebaut und nicht als Dessertwein. Er ist ein spritziger, sommerlicher und erfrischender Wein. Ideal als Aperitif und verträgt selbst intensive Salatdressings, so dass er ein guter Speisenbegleiter für sommerliche Salate ist.

Und das schönste ist, vom 2012er Jahrgang des Gelben Muskatellers ist noch reichlich in unserem Sortiment vorhanden.

Gelber Muskateller 2012
Weingut Pfirmann (Pfalz)
7,80 Euro (0,7 l)