Rückblick 2020: Danke für eure Unterstützung, Verständnis und Geduld!


Der Rückblick auf 2020 fällt wie nicht anders zu erwarten besonders aus. Aber rückblickend können wir sagen, dass einiges doch sehr positiv lief.

Allen voran möchte ich unseren Kund/innen danken, die uns in dieser nicht ganz einfachen zeit unterstützt haben. Und einen zusätzlichen Dank, dass wir im Grunde keine Diskussionen über die notwendigen Schutzmaßnahmen führen mussten. alle das Konzept sich und andere zu schützen mitgetragen haben.

Danke auch an mein Team – Sabrina, Paul und Martin –, ohne die diese Zeit, für mich nicht zu stemmen gewesen wäre.

Doch fangen wir von vorne an. Januar und Februar waren ja noch »normale« Monate. Anfang März  waren wir erneut zwei Tage mit einem Stand auf der Whisky Time in Frankfurt vertreten und präsentierten eine feine Auswahl an Whisky vor allem von The Whisky Chamber, Berry Bros & Rudd und anderen unabhängigen Abfüllern. Danke an Gregor Haslinger für dei wie immer tolle Orga und an die lieben Kolleg/innen sowie die Gäste. An diesem Woche waren die erst Auswirkungen der Pandemie bereits zu spüren und es gab die ersten Auflagen.

Dann kam der erste Lockdown und es war schwierig herauszubekommen, ob wir den Laden öffnen dürfen, oder nicht. Darum haben wir einige Wochen, um sicher zu gehen auf Abholung an der Tür umgestellt. Auch das hat super geklappt. In dieser Zeit habt ihr uns mit Soli-Gutscheinen unterstützt und es uns erleichtert durch diese zeit zu kommen.

Als Reaktion auf die Schutzmaßnahmen und Auflagen haben wir relativ schnell unseren kleinen Online-Shop »Limited Editions« gestartet. Dort bieten wir ausgesuchte Spirituosen – Whisky, Gin und Rum – an. Nicht das komplette Sortiment, aber eine besondere Auswahl. Weiterhin bleibt unser Schwerpunkt der stationäre Laden mit all unserm Service und der Beratung, aber der Shop wurde eine erfolgreiche Ergänzung.

Bereits im April haben wir begonnen Online-Tastings anzubieten und haben bis Ende des Jahres über 30 Tastings virtuell angeboten und gemeinsam mit euch Whisky, Gin und Rum auf diesem verkostet. Durch diese neue Form konnten auch viele Interessierte teilnehmen, die nicht in der Nähe leben.

Besonderen Dank gilt hier meinen Special-Guests wie Thomas von The Whisky Chamber, Phillip von Perola, Sebastian von Kirsch Import, Patrick von Original Love Gin sowie Mark Westmorland von der Wolfburn Distillery und Dirk von Alba Import.

Auch einige Firmenevents haben wir virtuell durchgeführt. Für die meisten ist das virtuelle Tasting eine gute Alternative und wir haben viele Mehrfach-Bucher/innen. Und die Rückmeldung war, dass wir doch auch bitte nach der Pandemie – dann as auch immer sein wird – diese Form zusätzlich fortführen mögen. Denn nicht nur für Menschen, die weiter entfernt leben, sondern auch andere sehen darin einige Vorteile, wie etwa kein Taxi-Kosten oder keinen Babysitter zu organisieren und zu bezahlen. 

Leider mussten wir die im Herbst geplante Mühlheimer Whiskymesse absagen. Denn seit 2020 sind wir die Veranstalter dieser kleinen, aber feinen Messen. Danke an alle Aussteller/innen für eure Geduld und Verständnis für die Situation und unsere Absage. Wir haben die Räume für 2021 bereits wieder angemietet und warte ab auf die aktuelle Entwicklung, ob sie sicher und wirtschaftlich durchführbar sein wird.

Ein kleiner Wermutstropfen war sicherlich auch, dass wir unser zehnjähriges Bestehen nicht feiern konnten. Im November 2010 entstand die Idee für Die Genussverstärker. Zunächst nur mit Tastings und dann am 2013 mit eigenem Laden. Das können wir hoffentlich zum 11. Geburtstag – Schnapszahl – entsprechend nachholen.

Also Rückblickend ist das Jahr noch ganz gut über die Bühne gegangen und wir gehen, davon aus, dass wir das auch gemeinsam weiter schaffen.

Peter Reichard
Inhaber und Gründer von »Die Genussverstärker« 

Kein Ausschank bei »Das Märktchen« (Stand 11. Mai 2020)

Kein Ausschank beim Märktchen!

Liebe Freund/innen von Die Genussverstärker und unseres Weinausschanks im Rahmen von Das Märktchen,
 
seit Bekanntwerden der Lockerungen ab dem 15. Mai werden wir verstärkt nach Ausschank auf dem Märktchen gefragt, da doch angeblich dann “die Gastronomie wieder öffne”. Die Pressemeldungen plus der Stille-Post-Effekt suggerieren dabei, dass wieder alles fast normal ist. Aber von Normalität sind wir weit entfernt.
 
Dazu eine Stellungnahme von uns:
 
Die Öffnung bezieht sich auf Gaststätten oder vergleichbare Situationen also in Verbindung mit Essen oder abgegrenztem Raum. Der Märktchen-Ausschank hat ja eher den Rahmen von Weinfest. Aber das ist ja nur die rein rechtliche Sache.
 
Kommen wir mal zum Thema Vernunft. Ihr kennt alle das Märktchen bei gutem Wetter. Rund 200 Menschen (oft sogar mehr) stehen auf dem Platz herum und genießen ihre Getränke. Aber die Auflage von 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen besteht aber weiter hin. Der Platz mit den Marktständen muss man zudem abziehen, da dort wegen Einkaufssituation Maskenpflicht herrscht. Und mit Maske kann man schwer einen Wein trinken.
 
Dazu kommt, dass die Vorgaben bei sich bewegenden Personen 10 qm pro Person als Fläche als notwendig voraussetzen. Das Ganze muss noch überwacht werden, damit sich alle auch nach dem zweiten Glas noch dran halten. Dazu kommen Aufwand für Desinfektion von Toiletten, Tischen, Gläsern und Geschirr. Man merkt schnell, das ist auch nicht vernünftig realisierbar. Hinzukommt, dass ihr eure Namen, Adresse und Kontaktdaten hinterlassen müsst, auch das müssten wir organisieren. Ich denke, das möchtet ihr genausowenig wie wir.
 
Bitte habt Geduld und Verständnis. Danke!
Wir müssen da jetzt alle durch und glaubt uns, wir würden nichts lieber tun, als wieder mit euch beim Märktchen zusammen zu kommen, dieser Ort der Begegung ist uns doch auch wichtig, aber es macht momentan keinen Sinn.
 
Darum: Wir werden keinen Ausschank anbieten!
 
Das Team von »Die Genussverstärker«
 
P.S.

Wir wünschen uns auch alle einen andere Situation, aber das ist nun jetzt mal so, und irgendwie müssen wir da durch. Wir versorgen euch gerne weiterhin zu den regulären Öffnungszeiten mit leckeren Tropfen zum genießen zu Hause, im Garten auf dem Balkon etc.

Wir bitten um euer Verständnis, bleibt gesund und haltet durch!