14.4. New Bottling: Scotch Universe Single Cask Abfüllungen (Whisky-Online-Tasting)

Wir lassen uns von Covid-19 nicht den Genuss vermiesen und darum haben wir weiterhin ein umfangreiches Genuss-Programm an Online-Tastings für euch. Regelmäßig bieten wir u.a. das Format »New Bottlings« an. Ausgewählte Proben von neu eingetroffenen Whiskys werden in einem Kurztasting verkostet.

Michel Reick und seine Scotch Universe Abfüllungen sind zu recht bei Whiskyfreund/innen sehr begehrt. Die Bandbreite der Whiskys sowie der unterschiedlichen Fassreifungen sind äußerst spannend.

Voraussichtliches Line-up:
• Callisto XI. Peated Islay Whisky
• Hydra III, Peated Highland Whisky, Amontillado Cask
• Pluto I, Amontillado Cask, Highlands
• Pegasus VII, Peated Whisky von der Isleof Mull, Ruby Port Cask
• Mars III, Orkney Malt, PX Sherry Cask
• Gamma Epsilon I, Amontillado Cask, Speyside
Alles Fassstärken!

Ihr könnt die Proben (6 x 2 cl) entweder im Laden abholen oder wir versenden auch per Post. Im Vorfeld bekommt ihr einen Link zur Zoom-Sitzung.

Anmeldung via: tasting@die-genussverstaerker.de (Anmeldung bis spätestens 8. April)

WICHTIG! Der Versand der Samples erfolgt erst nach dem spätesten Anmeldetermin, da diese erst gemeinsam gefüllt werden. 

Kosten 45 Euro bei Abholung / 48 Euro bei Versand
Dauer etwa 1,5-2 Stunden
Datum 14. April 2021, Beginn 20 Uhr

Tobermory 9 YO, Berry Bros & Rudd – Ein intensiver Whisky mit vielen Facetten

Dieser Malt von der Insel Mull wurde vom unabhängigen Abfüller Berry Bros. & Rudd auf die Flasche gebracht. 9 Jahre alt und in Fassstärke exklusiv für den Importeur Kirsch Whisky abgefüllt.

Wir sind mittlerweile große Fans von den Whiskys dieses renommierten Abfüllers, der aber in Deutschland immer noch nicht so bekannt ist.

Die Farbe spricht auf den ersten Blick für ein ex-Bourbon-Cask. In der Nase, dann auch zunächst Nuss, Vanille, Fudge, Salz, Ingwer und nur wenig Trockenfrüchte. Im Mund merkt man dann aber, dass es doch wohl ein Sherry-Fass war, ich tippe mal auf Amotillado oder Fino Sherry. Denn da schmeckt man Noten von Datteln, wieder Nuss aber auch Pfeffer. Mit Wasser – die 65,3 Vol %  geben da auch genug Spielraum – wird er in der Nase noch »sherry-typischer«. Im Geschmack dann etwas süßer, aber auch Aromen von dunkler Schokolade und im Abgang dann wieder Salz, aber auch Jod und ätherische Öle.

Ein toller und intensiver Malt aus der Tobermory Destillerie.

Ledaig 2004 von Spirit & Cask Range – Kraftvolle Eleganz

Rauchige Whiskys aus der Tobermory-Distillery auf Mull werden Ledaig genannt. Dieser von Spirit & Cask Range abgefüllte Single Cask Whisky hat knapp 14 Jahre im Fass verbracht.

In der Nase verhaltener Rauch, etwas malzige Süße und eine leichte medizinische Note. Die 60 Vol % spürt man beim Riechen so gut wie gar nicht. Nach einer Zeit im Glas kommt der rauch stärker durch, mehr kaltes Lagerfeuer und Torf.

Ölig im Mund, salzig, dezenter rauch für einen Ledaig. Trockener als die Nase vermuten lässt. Im Abgang Vanille, Holz, weiterhin feiner Rauch.

Mit etwas Wasser geht er noch mal etwas mehr auf, die Aromen kommen stärker hervor.

Je mehr Wasser man dazu gibt desto mehr kommen Noten von grünem Apfel hinzu, aber auch eine Brise Jod. Der Alkoholgehalt erlaubt es ja schön mit der Wassermenge zu spielen.

Ein Malt, der einerseits recht süffig ist und durch die Beigabe von Wasser sein eigentliche Vielschichtigkeit zeigt.

Whiskys – neu eingetroffen im Juli

Hier wieder die aktuellen Neuzugänge in unseren Whiskyregalen:

• Glen Scotia Campbeltown 1832
• Deanston Virgin Oak Cask Finish
• Glenrothes 1997/2019 Ibisco Decanter Cask No. 6369

• Tobermory 2008 – Sherry Butt – (Berry Bros and Rudd)
• Bunnahabhain 1990/2016 Cask No. 11 (Berry Bros and Rudd)
• Kilchoman German Small Batch No. 1 Port Influence
• Kilchoman STR Cask Matured 2012/2019
• Great King Street – Glasgow Blend by Compass Box
• J. J. Corry, Mezcal & Tequilla Casks (Irland)

• Islay’s South Coast 11 Jahre, (The Whisky Trail)
• Orkneys Isles PX Sherry Cask Finish 13 Jahre (The Whisky Trail)
• High Five 15 Jahre Sherry Cask (The Whisky Trail)
             

• Caol Ila 1999/2011 (The Whisky Trail UK)
• Mars Maltage Cosmo (Japan)
• Laphroaig Four Oak

             

25. Mai: Unknown Whiskys – Unbekannt und unterschätzt (Whisky-Tasting)

unknown-whiskys-tasting-offenbach-frankfurt

Es gibt die großen Namen in der Whiskywelt. Entweder weil die Destillerien groß und damit ihre Whiskys sehr bekannt sind oder weil sie ein besonderes Image besitzen. Es sind Namen wie Glenfiddich, Ardbeg, Laphroaig, Glenmorangie, Talisker oder Lagavulin. Aber was ist mit Brennereien wie Teaninich, Wolfburn, Deanston, Benromach, Mortlach, Ben Nevis, Strathisla, Ledaig, Glen Scotia, Kilchoman? Ihre Namen sind vielen kaum oder wenig bekannt. Die dort produzierten Whiskys stehen denen aus den Brennereien mit den großen Namen kaum in etwas nach. Lasst euch überraschen!
Einige der Destillerien habe ich in den letzten Jahr selbst besucht. Dabei erfahrt ihr natürlich aucb etwas über die Geschichte der Brennereien, über die Herstellung von Whisky und jeweils die Bedeutung der jeweiligen Namen.

Für Einsteiger wie Fortgeschrittene geeignet, da unser Schwerpunkt meist unabhängige Abfüllungen von The Whisky Chamber, Signatory Vintage, Gordon MacPhail, The Maltman, James Eadie oder Spirit & Cask Range oder The Whisky Trail sind.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail:
tasting@die-genussverstaerker.de
Wir haben nur eine begrenzte Platzanzahl, bei Interesse wirklich frühzeitig Plätze reservieren!

Preis 48 Euro inklusive Whiskys und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, 63067 Offenbach
Datum/Beginn 25. Mai 2018, Freitag, 20:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

unkown-whiskys-mortlach-tasting-offenbach-frankfurt

unkown-whiskys-glendullan-tasting-offenbach-frankfurt

unkown-whiskys-benromach-tasting-offenbach-frankfurt