Unnamed Orkney 2006/2021 Un-Chillfiltered Collection Signatory Vintage

Erst 1988 gründete Andrew Symington die Signatory Vintage Scotch Whisky Company Ltd. Dennoch sind die exklusiven Abfüllungen eines der erfolgreichsten unabhängigen Abfüllers Schottlands nicht mehr aus den Regalen von Whiskyfans wegzudenken. Die limitierten Abfüllungen aus wenigen Fässern kommen in Reihen auf den Markt – wie etwa der Signatory Un-Chillfiltered Range.

Trotz vergleichsweise geringer Trinkstärke von 46% vol. werden die Whiskys der Reihe nicht kühlfiltriert. Das Resultat: Sie behalten ihr volles Aroma, ermöglichen vielfältigere Geschmackserlebnisse und heben sich auch optisch ab. In kühler Umgebung, vor allem aber bei Zugabe von Eiswürfeln oder kaltem Wasser können sich die Abfüllungen auf natürliche Weise trüben.

Diese Woche sind die stürmischen Orkney Islands vertreten. Welche der beiden aktiven Destillerien für den leicht rauchigen Unnamed Orkney 2006/2021 verantwortlich ist, bleibt das Geheimnis von Signatory. Nicht geheim sind die Fakten zur vollmundigen Vintage-Abfüllung – wie die Reifung in Refill Sherry Butts. Diese und andere Infos finden anspruchsvolle Genießer auf dem Etikett.

Unnamed Orkney 2006/2021
Un-Chillfiltered Collection
Signatory Vintage Island Single Malt Scotch Whisky

15 Jahre
Dest. 14/02/2006
Abgef. 19/11/2021
Fasstyp: Refill Sherry Butts
Fassnr. DRU 17/A65 #17
46% vol.
0,7 Liter
Nicht gefärbt
Nicht kühlfiltriert

In unserem Online-Shop >>>

Tres Hombres Editon 2021 – La Palma, Barbados und Republica Dominicana

Und wie jedes Jahr im Herbst gibt s wieder neu Abfüllungen von Tres Hombres. Ein unabhängiger Abfüller, der die Rums selbst mit dem gleichnamigen Segelschiff vor Ort abholt und sie in besonderen Fässern auf den Schiffen für einige Monate nachreifen lässt. Dies ergibt ein ganz besonders Aroma, da die Lagerdecks erstens nicht hermetisch abgeschlossen sind und so Meeresaromen sich immer wieder mal hinzugesellen und weil neben den Rums, dort auch Kakao und Kaffee mit transportiert wir. Alles so klimaneutral wie möglich. Halt wir gemacht auf den Kanarischen Inseln, auf Barbados und in der Dominikanischen Republik.

La Palma 15 Jahre Solera Sherry Casks, Nachreifung auf See in Ruby Port, Moscatel und Rotwein
Der Rum stammt aus der der Destillerie Aldea, La Palma und wird aus gepresstem Zuckerrohrsaft hergestellt. Das Zuckerrohr stammt teilweise  von eigenen Plantagen, wo ohne Einsatz von Düngemitteln oder Pestiziden angebaut. Er reifte volle 15 Jahre in ehemaligen Bourbon-Fässern und Fässern aus spanischer Eiche. Anschließend wurde der Rum im Frachtraum von Tres Hombres während der fast 10.000 Meilen lange Segelreise für weitere 6 Monate gereift.
.
In der Nase Zitrusfrüchte, Vanille, Schokolade aber auch dezent etwas von Paprika. Im Mund dann sehr komplex und vielschichtig mit einem langen Abgang. Abgefüllt wurden 2440 Flaschen

In unserem Online-Shop >>>

Old Bajan Barbados VIII 8 Jahre
Dieser Rum stammt aus der Foursquare Distillery auf Barbados und wurde in Pot Stills 2012 destilliert. Der Rum reifte in tropischen Klima 8 Jahre in ex-Bourbon-Fässern, während er dann auf seiner Reise ein Finish in Madeira- und Moscatel-Fässern erhielt.

Ein würziger, ungesüßter Rum mit Noten von Holz und salzigem Vanille-Fudge, dazu Noten Kokos, Schokoladen und Gewürzen.
2190 Flaschen, 43 %

In unserem Online-Shop >>>

Republica Dominicana 18 Jahre Solera
In der Destillerie Oliver & Oliver reifte der Rum 18 Jahre im Solera-Verfahren in tropischem Klima und bekam seine Schlussreifung in Oloroso-Sherry-, Moscatel- und Weinfässer auf fast 5000 Seemeilen über den Nordatlantik zurück nach Amsterdam, wo er abgefüllt wurde.
Die Tres Hombres Republica Dominicana überzeugt in der Nase mit einem schönen Duft nach exotischen Früchten. Im Mund vollmundig, fruchtig Süße und langem Nachhall.

In unserem Online-Shop >>>

Isle of Raasay – Batch 2 /// Neue Whisky-Insel auf der Schottland-Karte

Seit 2017 ist di Isle of Raasay neu auf der schottischen Whisky-Karte. Denn damals wurde die gleichnamigen Destillerie gegründet. Die Insel gehört zu den inneren Hebriden und liegt unweit der deutlich bekannteren Isle of Skye. 

Aktuell liegt das zweite Batch des Whiskys der Brennerei vor und er hat uns von Anfang an überzeugt.

Getorfte und ungetorfte Rohbrände, separat gereift an der Küste von Raasay in je drei ausgesuchten Fasstypen:

First Fill Rye Whiskey Casks, Virgin Chinkapin Oak Casks, First Fill Bordeaux Red Wine Casks – diese Fasskombination gab es in der Geschichte des Scotch Whiskys noch nicht.

Im Insel-Whisky trifft Kirsche auf Aprikosen und Holzrauch auf Salzkaramell. Dunkle Fruchtnoten bringt bereits der Rohbrand mit, dazu sorgen mineralreiches Raasay-Wasser und eine sehr lange Fermentation von bis zu 118 Stunden (5 Tage).

Den Raasay-Charakter betont die junge Brennerei mit einer eigenen Flaschenform. Die ungleichmäßige Oberfläche steht für die wilde Schönheit der Insellandschaft und deren geologisches Erbe ein. Grundlage für den Signature Single Malt ist Malz aus schottischer Gerste, über Highland-Torf gedarrt. Noch! Denn ausschließlich Zutaten von der Hebrideninsel zu nutzen, ist das erklärte Ziel. Dafür brachten die Gründer, Bill Dobbie und Alasdair Day, im Mai 2017 nach mehr als 40 Jahren den Gerstenanbau zurück nach Raasay. Seitdem gedeihen hier bereits etwa die alten isländischen Sorten Bere und Iskria. Es bleibt also spannend.

Und der Whisky? Er erinnert ein klein wenig an die Whiskys der benachbarten Talisker-Brennerei. Leichte Rauchigkeit, salzig und auch eine Spur Pfeffer. Dazu dunkle Frucht, Karamell und wunderbare Öligkeit. Definitiv etwas für fans maritimer Whiskys wie eben Talisker, Highland Park, Old Pulteney oder Glen Scotia.

In unserem Online-Shop >>>

Harris Gin – Trinke Gin und tue Gutes

Wer schon einmal auf Harris war weiß um die Schönheit die Insel und die tiefe Heimatverbundenheit ihrer ca. 2000 Einwohner. Die Freundlichkeit, mit der Gäste empfangen werden, der starke gemeinschaftliche Zusammenhalt, die Hartnäckigkeit, den Naturgewalten zu trotzen und der Blick für das Wichtige aber auch Schöne im Leben – in einer solchen Atmosphäre kann nur Gutes entstehen. Die Idee für die Brennerei war es auch die Abwanderung vor allem junger Menschen von der Insel zu stoppen. Denn die bleiben nur, wenn es auch Möglichkeiten für Ausbildung und Arbeit gibt.

Für Harris Gin werden Head und Tails der Destillation nicht in folgenden Brennvorgängen re-destilliert, sondern dem Prozess gänzlich entzogen. Das ist kostspielig, aber entscheidend für den äußerst weichen und reinen Geschmack.

Neben acht weiteren Botanicals hat Sugar Kelp den maßgeblichen Anteil an der Rezeptur. Von einem Taucher in den Unterwasserwäldern vor der Küste Harris` geerntet, verleiht er die maritimen Noten, die perfekt eingebunden die Herkunft von Harris Gin widerspiegeln.

Abgefüllt wird selbstverständlich vor Ort, jede Flasche wird in Handarbeit befüllt, verkorkt, gelabelt und versiegelt.

Doch auch das Auge kommt nicht zu kurz – die Schönheit seiner Heimat reflektiert sich in jedem Detail des fertigen Produktes. Der Markenauftritt ist außergewöhnlich und unterstreicht eindrucksvoll visuell die Eleganz und Premium-Qualität von Harris Gin.

Kaufen im OnlineShop >>>

Fotoquelle: Harris Distillery

31. August: Islay – The Peaty Beauty – Online-Whisky-Tasting

Da wir auf Grund der Beschränkungen im Rahmen der Pandemie keine Tastings im Laden durchführen können, haben wir uns entschieden weiterhin Online-Tastings anzubieten. Ihr könnt die Proben (4 x 5 cl) sowie  entweder im Laden abholen oder wir versenden auch per Post (Dann kommen jedoch 6 Euro für Porto/Verpackung hinzu). Im Vorfeld bekommt ihr einen Link zur Zoom-Sitzung

• Port Askaig 12 Spring Edition
• Laphroaig 10 Cask Strength
• Ardbeg An Oa
• Laphraog Triple Wood

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis spätestens 26. August
via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de

Preis 30 Euro
Ort Online-Tasting via Zoom
Datum/Beginn 31. August 2020, 20 Uhr (Dauer ca. 1,5 Stunden)