Whisky – Neu eingetroffen im Oktober


Passend zum beginnenden Herbst haben wir wieder jede Menge neuer Whiskys in die Regale geräumt, die ihr natürlich auch vor Ort verkosten könnt.

Cameronbridge 23 Jahre, Brandy Finish, Spirit & Cask Range
Port Dundas, Sherry Finish, Spirit & Cask Range
Ardmore Sherry Finish, Spirit & Cask Range
Secret Orkney Peated, Spirit & Cask Range
El Maximo – Sherry Bombe, Spirit & Cask Range
Maximum Peat – Salz & Rauch, Spirit & Cask Range
Tullibardine “The Murray” – Chateauneuf-du-Pape Cask Finish
Armorik 10 ans, Limitiert auf 2000 Flaschen, nur 300 für Deutschland
Kilchoman Sauterne Cask, noch eine Flasche übrig, sehr streng  limitiert
Kilchoman 100% Islay, 8. Edition
Caol Ila, 10 Jahre, Sherry Cask, The Maltman, nur drei Flaschen vorhanden
Mackmyra Vinterglöd
Dailuana 9 Jahre, James Eadie
Miltonduff, The Old Friends
Ardmore, Rum Cask, The Old Friends
Invergordon, 2009, The Whisky Chamber
Fettercairn, 2006, The Whisky Chamber
Tullibardine 2006, Rum Cask, The Whisky Chamber
Tomatin 2008, refill Sherry Cask, The Whisky Chamber
Bruichladdich 2006, Oloroso Sherry Cask, The Whisky Chamber

30. November: Peter’s Choice – Meine Lieblingsdestillerien (Whisky-Tasting)

Oft werde ich bei Whisky-Tastings gefragt, was denn meine Lieblingswhiskys seien. Aber das kann ich nicht an einzelnen Whiskys festmachen. Vielmehr sind es Destillerien, die sich in mein Herz gebrannt haben. Und diese – also meine Lieblingsdestillerien – möchte ich Euch bei diesem Tasting vorstellen: Peter’s Choice sozusagen.

Dabei sind bekannte und namhafte Brennereien wie Springbank aus Campbeltown, Kilchoman oder Bunnahabhain von der Insel Islay, aber auch die noch junge Brennerei Wolfburn im Norden der Highlands oder Mortlach aus der Speyside. Und es gibt nicht nur Standardabfüllungen, sondern auch die eine oder andere Rarität aus meiner Sammlung.

Das voraussichtliche Line-up:
Kilchoman, 100 % Islay, 8 Edition
Wolfburn Northland
Longrow
Mortlach Signatory Vintage Distilled 1992 (aus meiner Sammlung)
Bunnahabhain Heavily Peated, Signatory Vintage
Glen Rothes, 20 Jahre, The Whisky Chamber

Wenn Ihr mehr über diese Brennereien, ihre Whiskys vorstellen und warum sie für mich so besonders oder liebenswert sind, erfahren wollt, meldet Euch verbindlich an via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Whiskys reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Preis: 50 Euro inklusive Whiskys und Pausenbuffet (pro Person)
Ort: Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, 63067 Offenbach
Datum/Beginn: 30. November 2018, Freitag 20:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

Kilchoman 100% Islay, 8th edition ist da!

Als große und langjährige Fans der Islay-Brennerei Kilchoman freuen wir uns über jede neue Abfüllung. Wir wurden da auch noch nie wirklich enttäuscht.

Die 100% Islay Release, die jährlich erscheint, ist die Abfüllung der Farm Brennerei, die mit eigenem Malz aus dem eigenen Gerstenanbau hergestellt wird – getreu der Kilchoman Philosophie »from barley to bottle 100 % Islay«.

Die 8. Edition wurde mit 23 ausgesuchten ex Bourbon Barrel und 7 Oloroso Sherry Butts aus den Jahren 2008 – 2012 komponiert und enthält damit das erste Mal einen Sherryfass Anteil, durch den sich neben den typisch-fruchtigen Kilchoman und Islay-Noten auch tolle nussig-würzige Aromen und Anklänge von rotem Beerenkompott und Vollmilchschokolade zeigen.

Kilchoman 100% Islay ist mit 20 ppm nur mittelschwer getorft und wie üblich natürlich ohne Farbstoff und ohne Kühlfiltrierung abgefüllt.

Tasting Notes
Im Glas zunächst die typische Zitrusnote von Kilchoman, gepaart mit Karamell und einem Hauch Torfrauch. Im Mund wunderschön ausbalanciert mit Frische und Würze. Durch die ex-Sherryfässer etwas mehr Gewürze und Zimt als bei den vorherigen Editionen. Oder zusammengefasst: Sehr lecker, wärmend und auch für die, die nicht auf die großen Torfmonster stehen, ein Vergnügen.
 

St. Kilian Amarone Cask Spirit, Batch 5

Wer mich kennt, weiß, dass ich bei Whisky aus Deutschland mehr als skeptisch bin. Für mich spürt man bei vielen Whiskys aus Deutschland, dass sie entweder zu jung sind, eben nicht au Pot Stills stammen oder zu viel mit frische Holz für das junge Alter gearbeitet wird also irgendwie nicht wirklich rund sind. Und das oft zu einem viel zu hohen Preis. Dass es anders geht beweisen eigentlich seit Jahren Brennereien ausserhalb Schottlands wie Armorik, Rozelieures oder auch Mackmyra.

Doch jetzt hatte ich den ersten »Whisky« aus Deutschland im Glas, der mich aufhorchen ließ. Genau genommen noch kein Whisky, da der Spirit erst 27 Monate reifen konnte. Aber mir ging es so ähnlich wie bei Kilchoman, als ich die ersten Spirits probierte und dachte, da kommt was großes auf uns zu.

Das kommt natürlich nicht von ungefähr. Den im bayrischen Rübenau, unweit von Miltenberg hat man keine Obstbrennblasen umfunktioniert, sondern sich Pot Still Brennblasen aus Schottland bauen lassen, ebenso die Maischebottische sind aus der Speyside. Eine Destillerie ganz nach schottischem Vorbild. Hier hat man sich Master Distiller David F. Hynes aus Irland zur Unterstützung des Teams vor Ort mit ins Boot geholt.

Doch was hatte ich genau im Glas?
St. Kilian Batch 5, 27 Monate in ex-Amarone-Fässern gereift, 50 Vol. %, limitiert auf 4.900 Flaschen, 350 ML

Im Glas strömen einem Aromen von reifen Pflaumen aber auch Nuss- und Marzipanaromen entgegen, dazu trotzdem frische Noten und im Hintergrund das Holz. Klar hat so ein Spirit noch nicht die Ganze Komplexität wie ein 10 oder 12 Jahre lang gereifter Whisky, aber das was ich da im Glas hatte schmeckt halt nach Whisky, wie man ihn aus Schottland kennt, und nicht wie ein fruchtiger Malzbrand. Ich war begeistert und ihr vielleicht auch demnächst. Vom Batch 4, einem rauchigen Spirit bekommen wir auch noch ein paar Flaschen.

»Die speziellen Eichenholzfässer haben wir von Claudio Lenotti erhalten, dem wir freundschaftlich verbunden sind. Das bekannte Weingut seiner Familie produziert in Norditalien seit mehr als 100 Jahren herausragende Weine – unter anderem den bekannten Amarone. Das Besondere bei dieser Weinsorte: Nach der Lese werden die Trauben mehrere Monate lang getrocknet, verlieren so bis zur Hälfte ihres Gewichtes und entwickeln daher eine unglaubliche Zucker- und Geschmackskonzentration. Kein Wunder, dass Amarone zu den besten Weinen Italiens zählt. Deren besonderes Aroma haben wir uns durch die intensive Fassreifung für unseren Spirit of St. Kilian zunutze gemacht.«

 

Die Genussverstärker auf der 3. Kronberger Genussmesse

west-cork-rum-cask-whiskey-offenbach-frankfurt

Zum dritten Mal fand dieses Jahr die Genussmesse in Kronberg und wir waren das erste mal mit dabei. Die Genussmesse ist nicht nur für Spirituosen-Liebhaber/innen interessant, sondern es gab auch Käse, Wurst, Weine, Marmeladen, Schokoladen, Säfte, Champagner oder auch die Fudges vom Aromaküntler, die wir auch im Laden haben. Wir mussten bereits früh los, um unseren Stand aufzu bauen, so dass Sabrina und ich nach einem »Kaffedoping«, schnell alles aufgebaut hatten. Wir hatten verschiedene Whiskys, u.a. von The Whisky Chamber, Kilchoman und Wolfburn am Stand, sowie eine kleine Auswahl aus den über 50 Gin-Sorten unseres Ladens und einige spannende Rums dabei. Auch wenn wir eher damit gerechnet haben, dass hochprozentige Produkte erst später am Tag verkostet werden, war das Interesse von Anfang an groß. Und Spaß gemacht hat es uns natürlich auch. Für alle Genießer/innen ein interessantes Event. Wir werden nächstes Jahr grne auch wieder dabei sein und können es euch nur ans Herz legen.

west-cork-rum-cask-whiskey-offenbach-frankfurt

Stand ist aufgebaut, wir sind wach und freuen uns auf die ersten Besucher/innen.