Peaky Blinder Whiskey – trinken wie die Shelby-Brüder

Ich bin ein Serien-Junkie. Doch ich finde Serien noch spannendener, wenn in ihnen auch meine Lieblingsspirituosen vorkommen. So verfolgte ich die bisherigen 4 Staffeln von Peaky Blinders auf Netflix nicht nur begeistert, sondern auch mit dem ein oder anderen Whisk(e)y im Glas. Als ich durch Zufall letztes Jahr den Peaky Blinder Irish Whiskey in Wick (Schottland) im Whiskyladen fand, musste die Flasche natürlich mit.

Nun gibt es den Whiskey auch in Deutschland und auch bei uns im Laden. Endlich trinken wie die Shelby-Brüder. Als Nachfahren irischer Traveller haben die Shelby-Brüder in der Serie in erster Linie irischen Whiskey geschmuggelt. Damit passt der irische Whiskey zur Geschichte des Films. Es ist ein Blended Whiskey und das ist für die Zeit der frühen 20er Jahre ebenso passend gewählt. Er reifte in Ex-Sherry-Fässern und wird mit 40% auf die Flasche gefüllt. Das Unternehmen Sadlers ist eine Brauerei nördlich von Birmingham – dort spielt auch die Serie.

Der Whiskey ist Easy Drinking im besten Sinne, also ein leichter Daily Dram. In der Nase fruchtige Noten, die an Apfel und schwarze Johannisbeeren erinnern, dazu Nuss und Karamellaromen. Im Mund weich und rund mit Noten von Schokolade, Trockenfrucht mit einem würzigen Abgang. Dazu ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Mir persönlich sind ja Medaillen und so egal, schmecken muss der Whisk(e)y. Und mir schmeckt er. Aber aufgrund der immer noch herrschenden Skepsis gegenüber Blends sei hier trotzdem kurz erwähnt, dass er bei der San Francisco World Spirits Competition eine Goldmedaille bekam.

Whiskys im März neu eingetroffen – Part 2

Ein ganzer Schwung neuer Whiskys ist eingetroffen. Von Japan über Schweden, USA, Irland und Schottland. Neu haben wir die Abfüllungen von Berry Bros & Rudd im Sortiment. 

• MARS Kasei Japan

• Elements of Islay – Peat Pure Islay
• Bulleit Bourbon Frontier Whiskey Tattoo Edition
• Hyde No.4 Presidents Cask Rum Finish – Irish Single Malt
• Hyde No.5 The Aras Cask Burgundy Finish – Irish Single Grain Whiskey
• Glen Moray 2007 Cask No. 5911 – Caroni Rum Cask Finish (Berry Bros & Rudd)
• Edradour 2008/2018 un-chill. Nr. 165
• Whisky de Table 2017 Blended Malt – Compass Box
• Spice Tree Blended Malt / Compass Box

• Croftengea Pinot Noir Wine Barrique, The Old Friends
• Glen Moray Chateau Payerne Red Wine, The Old Friends
• Ledaig Banyuls Wine Barrique, The Old Friends
• Craigellachie Amarone Wine Barrique, The Old Friends
• Halleys Comet 2019, Scotch Universe
• Magellanic Cloud I, Scotch Universe
• Mackmyra Gruvgold
• Mackmyra Äppleblom (Calvados Cask Finish)
• Peaky Blinders Irish Whiskey
• Teeling Rhum Agricole Cask Finish

Bertha’s Revenge – Irish Milk Gin


Bei der Herstellung von Gin, werden Wacholder und andere Botanicals zur Mazeration in Alkohol gelegt. Der Alkohol sorgt dafür, dass die Aromen aus den Kräutern, Früchten, Wurzeln etc. extrahiert werden. Woraus dieser Alkohol hergestellt wurde ist den Gin-Hrstellern frei. Und dieser irische Gin geht beim so genannten Grund- bzw. Basisalkohol seinen ganze eigenen, irischen Weg.

Bertha’s Revenge Gin, ein Gin dessen Basisalkohol aus Molke besteht ist ein Gin aus dem County Cork. Die Idee zu dem Gin wurde in London geboren, als die Gründer Justin und Andrew dort mit dem Master Distiller der Thames Distillery zusammen saßen und er ihnen davon erzählt hat, das Molke eine mögliche Alkoholbasis ist und dies in Irland erfunden wurde. Die beiden fingen an alles über das Thema Gin zu erlernen und zu destillieren. Am Anfang destillierten sie in kleinen 1 Liter Chargen, bis sie das endgültige Rezept entwickelt hatten. Am 27. April 2015 mit Batch Nr. 19 war Bertha geboren.
Als es darum ging einen Namen für den Gin zu finden, wollten sie einen Namen, der ausdrucksstark ist und zeigt, was sie erreichen wollen. Die Tatsache, dass Ballyvolane eine Milchfarm ist, Alkohol aus Molke für den Gin genutzt wird und ein einzigartiger Charakter gesucht wurde, brachte Bertha hervor. Um ihr Andenken zu ehren haben wir sie wortwörtlich zurückgebracht.

Aber warum sucht Bertha Rache? Es ist nicht boshaft oder schädlich gemeint, eher im Gegenteil. Ihr Leben im Geist ist voller Freunde und einfach nur Bertha Zeit.
Bertha’s Revenge Gin wurde aus folgenden Botanicals zusammengestellt: Wacholder, Koriander, Bitterorange, Grapefruit, süße Orange, kindlicher Enthusiasmus, Zitrone, Limette, Süßholz, Iris, Angelika, Lachen, Zimt, Kardamon, Nelken, Kumin, Mandeln, Holdunerblüte und Anthony’s geliebter süßer Waldmeister.

Bei der Verkostung ist es beim Riechen zunächst ein ganz klassischer Gin, geprägt von Wacholder und anderen Gewürzen sowie dezenten Zitrusfruchtaromen. Im Mund spürt man dann das cremige und weiche. Darum ist er mit auch am liebsten pur, ohne Tonic. Denn Tonic nimmt wie so oft Gins die Besonderheit. Und wenn man weiß, dass das erste Tonic Water erst in den 1860er Jahren auf den markt kam, man aber jahrhunderte vorher schon Gin trank, weiß man, ein guter Gin braucht kein Tonic.

West Cork Irish Whiskey Rum Cask

west-cork-rum-cask-whiskey-offenbach-frankfurt

Irisher Whiskey boomt in den letzten Jahren. Viele Neugründungen lassen die Whiskeybranche auf der grünen Insel anwachsen. Eine Brenenrei der erste Welle von Neugründungen ist West Cork. Jetzt neu haben wir den 12-jährigen mit Rum Cask Finish im Sortiment. Nach 12 Jahren Lagerung in ex-Bourbon-Fässern bekam er ein Finish von 110 Tagen in einem ehemaligen Rum-Fass.
Wenn man am Glas riecht merkt man schon exotische Früchte,Marzipan und Nussaromen. Beim ersten Schluck ist man begeistert von der melange aus Whisky- und Rumaromen. Erst hat man die malzige Whiskeynote, die Vanille aus den ex-Bourbon-Fässern und dann kommt eine anhaltende Süße nach getrockneten exotischen Früchten.
Dazu kann man natürlich irischen Folk genießen oder jamaikanischen Ska oder einfach irischen Ska mit The Hacklers.

 

 

 

17. März: OPEN TASTING – Irish Whiskeys

irish-whiskeys-open-tasting-offenbach-frankfurt

Passend zum bevorstehenden St.Patricks Day präsentieren wir im Rahmen des Open Tastings die Whiskeys mit dem »e« von der grünen Insel. U.a. Abfüllungen von Teeling, Tipperrary, Hyde und West Cork. 

Mit dem OPEN TASTING starten wir eine neue Tasting-Reihe. An verschiedenen Samstagen präsentieren wir euch verschiedene Whiskys, Gins, Rums oder Weine. Kein Tasting im klassischen Sinne, aber ihr könnt euch die Zeit frei einteilen, wischen 13 und 17 Uhr vorbeikommen und ausgesuchte Abfüllungen verkosten. Die Kosten berechnen sich je nach ausgesuchten Drams.