Vier Mal »The Old Friends«: Ledaig, Blair Athol, Tormore und Miltonduff

Tormore 2011/2021 – Ruby Port Wine Barrique

9 Jahre
Dest. 09/2011
Abgef. 01/2021
236 Flaschen
57,2% vol. Cask Strength

Nase: Direkt klebrig-süße Portweinnoten, dazu mit Karamell überzogene belgische Waffeln. Sehr fruchtig süß und buttrig wirkend.
Gaumen: Sehr kräftig, was sich beim zweiten Schritt jedoch relativiert. Erneut fruchtig mit einem Hauch Nougat, dabei leichte Kräuter, jedoch nicht zu würzig. Anschließend etwas Kaffeepackung und Gebäcknoten.

Ledaig 2010/2021 – Amontillado Sherry Cask – Peated

10 Jahre
Dest. 10/2010
Abgef. 01/2021
Fasstyp: Amontillado Sherry Cask
196 Flaschen
56,1% vol. Cask Strength

Nase: Anfangs direkt rauchig mit würzigen Kräutern und Fenchel. Warmer Toast und Ahornsirup folgen.
Gaumen: Gefühlt sehr viskos bzw. „dick“ auf der Zunge. Gleichzeitig erdig, maritim und mit Noten von süßem Popcorn. Langsam und leicht trocken verblasst er mit der Zeit.

Blair Athol 2009/2021 – Bordeaux Red Wine Barrique

11 Jahre
Dest. 06/2009
Abgef. 01/2021
Fasstyp: Bordeaux Red Wine Barrique
281 Flaschen
54% vol. Cask Strength

Nase: Dunkle Trauben, Rosinen und Kirschen. Anschließend etwas Zitronengras und Honig im Hintergrund.
Gaumen: Im Geschmack mit deutlichen Nussnoten und etwas unverbranntem Tabak. Dazu exotische Früchte wie Maracuja und Mango. Ausklingend mit einer feinen Holznote.

Miltonduff 2008/2021 – Château Lafite Barrique

12 Jahre
Dest. 11/2008
Abgef. 01/2021
Fasstyp: Château Lafite Barrique
337 Flaschen
53,6% vol. Cask Strength

Nase: Süßer Rotwein, der Geruch einer frisch geöffneten Tüte Weingummi und Vanille machen den Anfang. Anschließend leicht blumig, jedoch nicht künstlich wirkend. Der Alkohol ist sehr gut eingebunden und sticht nicht in der Nase.
Gaumen: Am Gaumen älter wirkend, etwas ledrig und eingestaubt. Später mit etwas Grapefruit, die aber nicht zu säuerlich ist.

 

Botanix Gin: Mango trifft auf Rosmarin

Das Besondere an den Botanix Gin ist, dass es sich um so genannte Compound Gins handelt. Im Grunde so wie zu früheren Jahrhunderten Gin hergestellt wurde und wiederum wie heute viele Bars ihre eigenen Gin-Kreationen machen. Und ja, die Macher/innen von Botanix kommen aus der Barwelt. Jedes Batch umfasst nur ein paar hundert Flaschen

Basis ist ein Wacholder betonter Gin aus dem Schwarzwald, der dann bei Botanix mit Mango, Rosmarin und Hibiskusblüten nachträglich mazeriert wird. In den Grund-Gin werden die neuen Botaicals eingelegt und der Alkohol ist dann so »nett« und zieht sich die Aromen heraus, aber auch die Farbe. Daher auch die gelbe Farbe des Gin. Wer Mango mag wird seine wahre Freude damit haben.

Wir haben auch noch die Varianten »Arabische Nacht« mit Tee als Botanical und »Passionsfrucht« im Sortiment.

Urban Garden Gin – Strandbeifuß gibt das besondere etwas

In der noch jungen Berlin Distillery wird viel auf Regionalität und Handarbeit gesetzt. Craft ist da nicht nur eine Marketing-Floskel. So werden die Gin in einer kleinen 40-Liter-Kupferbrennblase destilliert und das Charakter gebende Botanical, der Strandbeifuß, wächst auf dem eigenen Dach der Brennerei.

Der Urban Garden Gin wird dadurch zu einem feinwürzigen Gin, der sich abhebt von vielen anderen. Aus der gesamten Range der Berlin Distillery mein Favorit, weil er einfach mal so was andres. Diese würzig, fast schon salzige Note, erinnert mich an Wiesen an der Nordsee.

3. September: Faszination Gin (Online-Tasting)


Gin ist in. Pur oder in Longdrinks, wie dem Klassiker Gin Tonic, erfreut sich Gin wachsender Beliebtheit. Hier treffen Tradition und Innovation aufeinander. Wir stellen euch bei der Verkostung sechs Gin, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Von klassisch würzig bis fruchtig, aus der Region und international.

Verkostet werden die verschiedenen Gins zunächst pur und dann mit dazu passendem Tonic Water.

Da wir auf Grund der Beschränkungen im Rahmen der Pandemie keine Tastings im Laden durchführen können, haben wir uns entschieden weiterhin Online-Tastings anzubieten.

Ihr könnt die Proben (5 x 5 cl)  entweder im Laden abholen oder wir versenden auch per Post (Dann kommen jedoch 6 Euro für Porto/Verpackung hinzu). Im Vorfeld bekommt ihr einen Link zur Zoom-Sitzung.

Da wir momentan nicht im Absehen können wie sich die Situation im September entwickelt, bieten wir erstmals nur Online-Tastings an. Wenn irgendwann klar ist ob und wie das im Laden ablaufen kann, gibt es auch wieder stationäre Tastings.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis spätestens 23. August via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de

WICHTIG! Der Versand der Samples erfolgt erst nach dem spätesten Anmeldetermin, da diese erst gemeinsam gefüllt werden. 

Preis 40 Euro (pro Person) /Bei Versand kommen 6 Euro Porto hinzu.
Ort Online-Tasting via Zoom
Datum/Beginn 3. September 2021, 20 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden)

Offenbachs großes Herz: Aktionsgutscheine – wir sind dabei!


Wir sind mit dabei! Sammelt unsere Kassenbons und ihr könnt sie im KOMM in der Innenstadt gegen großzügige Gutschriften eintauschen. Bis zu 40 Prozent vom Bon-Wert. Und wir nehmen natürlich auch eure Gutschein-Karten an.

Weitere Infos findet ihr hier bei Offenbachs großes Herz.