Boulet de Canon No. 7 – Rumtopf mit Silvesterböllern

Mit dem Boulet de Canon No. 7 hat Florent Beuchet wieder mal seine experimentelle seite gezeigt. Während seine Single-Cask- und Small-Batch- Abfüllungen immer ohne jegliche Zugabe von Zucker, Farbstoffen oder Aromaten sind, hat er mit dem neuen Boulet de Canon einen Spiced Rum abgefüllt. Der Name »Kanonenkugel« passte noch nie so gut. Denn die rauchige Aromatik bekommt er durch Schießpulver, … ja, ganz richtig gelesen.

Es ist ein Tribut an die britische Marine, denn sie erinnert an den Geruch, der damals die Laderäume deren Schiffe durchdrang: Schwarzpulver. Erreicht wird diese Aromatik mit Gewürzen wie Rosa Pfeffer, geräucherten Datteln aus Japan, Gewürznelken, Guajak-Holz und noch einigen geheimen Zutaten. Der Rum basiert auf einem Destillat aus Panama.

In der Nase zeigt sich der Boulet de Canon No.7 mild aber mit einem wilden Gewürzmischung, Grillfleisch und Silvesterböllern.

Im Geschmack dann mehr die fruchtigen Aromen, aber wieder die fast schon weihnachtlichen Gewürze, Rauch, Röstaromen. Kommentar in unserer Mitarbeiterinnenschulung: »Rumtopf mit Silvesterböllern«.

Im Abgang dann noch mal eine leichte Pfeffer-Ingwer-Schärfe. Ein absolut spannender Rum. Und wie alle Boulet de Canon mit ungeraden Nummern ein etwas schräger Exot. Wie immer limitiert, also sichert euch schnell eure Flasche, Weihnachten und Silvester kommen bald.

Zwei Rotweine aus der La Mancha – Casa de Illana

Zwei neue Weine aus Spanien von Casa de Illana haben unser Sortiment an Rotweinen ergänzt. Das Weingut stammt aus der eher unbekannten Region Cuenca, im Süden der La Mancha, was man aus Cervantes Don Quichote kennt.

Expression – Petit Verdot
Ein kleiner Franzose aus dem Herzen Spaniens. Die Rebsorte Petit Verdot ist ursprünglich aus Frankreich und wird in der Weinregion Bordeaux für Cuvees verwendet.
Was bei diesem Wein direkt auffällt ist das weiche Mundgefühl und der geringe Trinkwiderstand. Ein Easy-Drinking-Wine im guten Sinne.
Im Geruch verspricht er schon was er später im Geschmack hält. Volles Aroma von dunklen Früchten, Brombeeren und Pflaumen. Im Mund kommen noch schöne gewürzige und mineralische Noten dazu. Was ihn abrundet und ergänzt.
Einfach ein schöner Feierabendwein, aber auch als Begleiter für die kleine Käseplatte (Hartkäse) am Abend oder etwas Schinken, aber auch schön zum Burger oder einer fleischigen Soße.

Tres de Cinco
Dieses Cuvee besteht aus 36% Petit Verdot, 28% Syrah, 20% Cabernet Sauvignon und 16% Bobal und reifte für 14 Monate in Eichenfässern. (Der Expression »lediglich« 3 Monate)
Im Geruch duftet er schon intensiver , wilder und gleichzeitig würziger. Hier sind neben den dunklen Früchten schon mehr Gewürze und Röstaromen zu riechen. Im Mund breitet er sich beim ersten Schluck aus, wieder sehr weich, aber mit einer tollen Frische. Alles andere als ein ermüdend schwerer Wein. Elegant, und kräftig zu gleich. Ideal zu Pastagerichten, gegrilltem Geflügel und Käse

Gewürze aus der Rimoco Gewürzmanufaktur

rimoco-gewürze-feinkost-offenbach-frankfurt

Der Urlaub im Saarland letztes Jahr hat sich in mehrfacher Hinsicht gelohnt, u.a. dass ich dort die Rimoco Gewürzmanufaktur kennen gelernt haben. Jetzt haben wir im Laden eine erste Auswahl an Gewürzen in unserem Sortiment. So findet ihr nicht nur den passenden Wein zum Essen, sondern auch Salz aus Portugal, Fleur de Sel de Guerand aus der Bretagne, zwei Currys, geräuchertes Paprikapulver, Muscovadozucker, Pfeffrmischung »Melange Noir«.

Zu Hause koche ich auch nur noch damit. Auch bei so einem »Katerfrühstück« kommen für das Spiegelei Salz, geräuchertes Papprikapulver und die Pfeffermichung zum Einsatz.

Genussverstärker-Adventskalender #6: Hyde 10 – Whiskey mit Dark Rum-Finish

6-hyde-dark-rum-whisky-offenbach-frankfurt

Unsere Nikolaus-Empfehlung kommt aus Irland. Ein weiteres Beispiel für die neue irische Whiskeywelle, die für Qualität und Innovation steht. Dieser Single Malt reifte 10 Jahre in frischen ex-Bourbonfässern und bekam dann einen Schlussreifung in Dark Rum-Fässern. In der Glas duftet er nach tropischen Früchten, Vanille und etwas Toffee. Im Mund dann die feine Süße des Rum, wieder Vanille sowie Aromen von Mango, Orange, Zitrus und Ingwer und Vanille. Im Abgang bleiben die langen würzigen Aromen des Whiskyes. Als Small Batch abgefüllt, nicht kühlgefiltert und mit 46 %.

 

Genussverstärker-Adventskalender #1: Tamdhu Cask Strength

1-tamdhu-cask-strength-whisky-offenbach

Wie in jedem Jahr unser Adventskalender mit genussvollen Tipps für die Advents- und Winterzeit.

Die Tamdhu war einige jahre geschlossen bevor sie von Ian MacLeod Distillers aufgekauft und wieder in Betrieb genommen wurde. Die Whiskys lagern ausschließlich in ex-Oloroso- und Pedro Ximenez-Fässern. Bisher gab es lediglich einen ersten 10-jährigen Whisky. Diese Abfüllung ist mit 58,8 Vol % kräftig und ideal für kalte Wintermonate.

Ganz viel Sherrynoten, Trockenfrüchte und etwas dunkle Schokolade sowie warme Gewürze prägen diesen Malt. Er hat eine ölige Textur und im Mund kommen noch malzige Noten hinzu sowie wieder ganze viele Trockenobst. Dabei ist er nicht so süß wie es beim ersten Riechen erscheint. Ein toller und intensiver Malt aus ex-Sherry-Fässern.

Mehr Hintergrundinformationen gbt es in diesem Artikel bei Whisky Experts.