Ron Cihuatán Single Cask Rum, 15 Jahre

Wir sind ja große Fans der Rums aus El Salvador von Ron Cihuatán, aber dieses Single Cask hat  selbst uns noch mal mehr positiv überrascht.

Der Ron Cihuatán Single Barrel reifte 15 Jahre in einem Fass aus amerikanischer Eiche und erhielt dadurch spannende Aromen von Orange, Maraschinokirschen und Zimt. Im Mund wiederholen sich diese Noten und verabschieden sich mit einem intensiven Orangengeschmack sowie mit einem Hauch von Zimt und Eiche. Der Single Barrel ist der erste Rum von Ron Cihuatán, der in einer Fassstärke von 55,2% Volumenprozent abgefüllt wurde. Für diesen Rum wurde ein Fass aus den privaten Kellern der Licorera Cihuatán von Master Blenderin Gabriele Ayala höchstpersönlich ausgewählt – und dessen rarer Inhalt speziell für Perola, den Importeur, abgefüllt.

Auf dem von Hand beschrifteten Etikett finden sich die 15 mayanischen Gottheiten, die für die 15 Rums stehen, die in verschiedene Länder gesendet wurden. Außerdem wurde hier der Kongenergehalt (geschmacksgebende, chemische Verbindung) des Rums angegeben: 179,4 mg/100 ml!

Bei nur 114 Flaschen war klar, dass wir davon nicht so viel bekommen. Aber drei Flaschen kamen zu uns. So ein Single Cask ist kein Schnäppchen, aber es lohnt sich. Und zur Überzeugung haben wir sogar eine Flasche zum Probieren geöffnet.

Oder auch bei uns im Online-Shop >>>

Hechicera Serie Experimental No. 1 – Moscatel Cask


La Hechicera Rum Serie Experimantal No.1 ist die Ergänzung des »normalen« Hechicera. Er ist ein komplett ungesüßter Solera-Blend mit 12- bis 21-jährigen Rums aus Kolumbien. Danach reifte er für einige Monate in ehemaligen Moscatel-Weinfässern nach. Limitiert auf 7200 Flaschen.
Der Rum ist eine Wucht an Aromen von Kaffee-, Toffee-, Orangen-, und Tabak, Pflaume, etwas Marzipan, Vanille und einen Schwung Gewürze.
 Dazu kommt der Duft von tropischen Früchten, gerösteter Ananas, reifen Bananen und Nüssen. Der Abgang ist lang und endet trotz der intensiven Fruchtnoten und einer vollmundigen Süße trocken mit Eichenholznoten.

The GlenAllachie 15 – Billy Walkers neues Meisterstück

Der 15jährige von The GlenAllachie steht für mich stellvertretend für den gesamten Charakter der Whiskys aus dieser Speyside Brennerei.

Ganze zwei Jahre arbeitete Billy Walker, Master Distiller, an der Entwicklung dieser Standard-Abfüllung, die seit 2019, die Core Range aus 12-, 10-, 18- und 25-jährigen Whiskys ergänzt.
Ein 20 Monate langes  Finish in Pedro Ximenez und Oloroso Puncheons sowie Hogsheads ergänzt die typische GlenAllachie-Fruchtigkeit mit Noten von Schokolade und warmen Gewürzen
Aroma Aus dem Glas kommen direkt intensive Aromen von Zimt, Vanille und Gewürzen sowie etwas Lakritz. Karamell-Sahnepudding und Bananen kommen hinzu. Dazu Schokolade und Rosinen.
Geschmack Eine stimmige Melange aus Fruchtigkeit, Sahnetoffee, Gewürzen, dunkler Schokolade und Bitterorangen. Warm, weich, komplex, wow.
Abgang lange und begleitet wieder von dunkler Schokolade und Orangen.

Foto: Kirsch Whisky

Benromach 10 & Benromach 15 – Der besondere Speyside Whisky

Benromach im Norden der Speyside, in Forres gelegen, ist eine der wenigen Brennereien dort, die leicht rauchige Whiskys produzieren.
1898 wurde die Brennerei bereits gebaut, dann aber bereits 1983 eingemottet. Zehn Jahre später hat Gordon MacPhail, unabhängiger Abfüller, aus dem nahegelegenen Elgin, die Brennerei übernommen und die Produktion wieder aufgenommen. Die neuen Besitzer hatten das Ziel Whisky wie aus der Zeit der 50er Jahre zu produzieren. Dabei setzt man auf leicht rauchiges Malz mit etwa 12ppm Phenolgehalt und gleichzeitig auf eine lange Fermentationszeit von bis zu 115 Stunden. Damit kann man Fruchtigkeit und rauchige Würze miteinander verbinden.

Benromach 10 YO
Der 10 Jährige gehört zur Standard Range und ist mit 43 Vol % abgefüllt. Etwa 20 % lagerte in ex-Sherry-Fässern, der Rest in ex-Bourbon-Fässern.

Aroma fruchtig, Nuss, Schokolade, Rosinen, Gewürze, Apfel und Kekse, nur ganz dezent ist der Rauch zu spüren.
Geschmack es kommt der Sherryfasseinfluß stärker heraus, weich und cremig und jetzt mit mehr Torf-Rauch.
Abgang trocken, Holz, Rauch,kräftig.

Benromach 15 YO
Der 15jährige erweitert die Range. Auch hier wieder 43 Vol. %

Aroma Mehr Sherry und Vanille dazu Ingwer, Küchengewürze, Orangen, Menthol, Erdig.
Geschmack vollmundig, Pflaumenkompott, Apfel, Holz, Rosinen, leichte Bitterkeit
Abgang trocken, lang, etwas rauchig, Lakritz, Trockenfrucht, Holz

Der 15er Benromach is im Gegensatz zum klassischen 10er, eher der Charakterwhisky, der aneckt, aber den man nicht so schnell vergisst.

Funny Whisky Facts: Fußball und Whisky

Tja, was ist an dieser »Bruchbude« mitten auf einem überwucherten Feld so funny? Heute kaum noch zu erkenne, was es mit dieser Location zwischen den Destillerien Dufftown und Mortlach in der »World Capital of Single Malt Whisky« auf sich hat. Bei der Führung mit Michelles Myrons Speyside Tours erfuhren wir von ihr, dass auf diesem Gelände frühen die Belegschaften der verschiedenen Brennerei der Stadt Dufftown (u.a. Mortlach, Glendullan, Glenfiddich, Balvenie, Dufftown) dort am Wochenende gegeneinander Fußball spielten. Diese mittlerweile verfallene Hütte war die Umkleidekabine.