21. Januar: Whiskys & Fudge – kulinarisches Whiskytasting

21-1-18-whisky-fudge-tasting-offenbach-frankfurt-kulinarisch
Bei diesem kulinarischen Tasting kombinieren wir Whiskys mit Fudge. Die Aromen der Whiskys ergänzen hervorragend die der verschiedenen Fudgesorten. Ein doppelter Genuss, also. Thomas Niedermayer interpretiert diese traditionelle schottischen Süßigkeit in Obertshausen und verbindet dabei typisches Weichkaramell mit Schokolade, Trockenfrüchten, Espresso, Whisky, Mandeln, Chili und viele mehr. So entstehen verschiedene Aromenwelten, die wir mit ausgewählten Whiskys in Verbindung setzen. Slaintè!

Zwischen den Whiskys reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail:
tasting@die-genussverstaerker.de 

Preis 50 Euro inklusive Whiskys und Fudges (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, am Goetheplatz/Nordend, Offenbach
Datum/Beginn 21. Januar 2018, Sonntag 16:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

Handgemachte Fudges vom Aromakünstler jetzt im Laden

fudge-aromakuenstler-obertshausen-offenbach-kaufen


 

Fudge bedeutet wörtlich übersetzt zunächst einmal Pfusch. Nicht gerade ein einladender Begriff für einen Süssigkeit, aber noch nicht abwenden. Es lohnt sich zu verweilen.
aus Zucker, Butter, sahne und ein wenig Schokolade wollte der Legende nach vor rund 150 Jahren eine junge Frau in den USA Karamellbonbons machen. Das Ergebnis war aber kein hartes Bonbon, sondern eine weiche Karamellmasse.
In Schottland entstand im 18. Jahrhundert eine etwas körnige Variante des Weichkaramells unter dem Namen „tablet“ bzw. „taiblet“. Die ersten Erwähnung findet des tablet im „household book of lady grisell baillie (1692 –1733)“.  In einem tablet ist jedoch im Gegensatz zu Fudge oftmals keine Schokolade enthalten. 

Neben klassisch schottischen Produkten, wie die Fudges von Mrs Tilly führen wir seit kurzem auch handgemachte Fudge aus der Region. Thomas Niedermayer aus Obertshausen produziert feinste Fudges in seinem FudgeLab, weniger klassisch, aber dafür mit vielen hochwertigen Zutaten, die seine Fudges zu einem Armenbombe machen.

Zur Zeit führen wir vier verschiedene Fudges von ihm. Das White Fudge mit weiße Schokolade, kandierte Engelwurz, mallorquinische Mandeln, verfeinert mit Basilikum. natürlich sein Whisky Fudge aus peruanische Edel-Schokolade, piemonteser Haselnüsse (IGP), Single Malt Whisky, getrocknete Aprikosen, verführt mit Chili und Vanille, das exotische Orient Fudge dunkle Peru Edel-Schokolade, feinste Pistazien, Mandeln, Datteln, Wildfeigen, verführt mit Rosenwasser und orientalischen Gewürzen. und für alle Veganer unter euch auch das Vegani Fudge aus peruanische Edel-Schokolade, Cashewkerne, Honigmelone, Himbeeren, verführt mit Vanille und Himbeersalz.

Im Februar wird extra für uns Fudge mit einem rauchigen Whisky produzieren.