Genussverstärker-Adventskalender #2: The Station, Domaine Jones (Fitou, Frankreich)

2-station-domaine-jones-wein-offenbach-frankfurt

The Station ist eine Cuvee von zu Grenache und Syrah, die den Charakter der Region Languedoc sehr schön widerspiegelt. Im Glas brilliantes Rot mit Lilafarbenen Reflexen. In der Nase zurückhaltend, Kirsche, helle rote Früchte, kräuterige Würze, unterstrichen durch mentholartige Frische. Am Gaumen ist der Wein zunächst sehr weich, kaum harte Tannine, schiebt sich dann aber mit ausgewogener Säure und überraschender Extraktdichte wieder nach vorne. 

Trink- und Speisenempfehlung 
15 – 16 Grad Celsius. Er past hervorragend zu würzigen Pastagerichten, Wild und Lamm. Aber auch ohne Speisen ein wahrer Genuss.

Den Wein bekommt ihr in unserem Laden in Offenbach, in der Bernardstraße 63a am Goetheplatz.
Das Design stammt übrigens von meinem Designbüro Designmacherei.

5.12. Offene Probe: Weine für die Festtage // Drink Wine, Safe Live

wein-festtage-probe-offenbach-frankfurt

Am 5. Dezember stehen Weine für die Festtage im Mittelpunkt unserer offenen Weinprobe. Tolle Rotweine aus der Pfalz, Spanien und Frankreich, Weißweine aus Rheinhessen, Pfalz, Rheingau und Mosel. Ihr könnt unsere Empfehlungen vor Ort probieren. 

Dabei sind Weine vom Weingut Daniel Aßmuth (Pfalz), Domaine Jones (Fitou), Pompaelo (Spanien), Immich-Batterieberg (Mosel), Weingut Moll (Pfalz), Weingut Boudier Koeller (Pfalz), Weingut Benzinger (Pfalz), Weingut Weigand (Franken), Weinbau Durst (Pfalz), Weingut Carl Koch (Rheinhessen), Weingut Janus (Pfalz), Weingut Brandt (Rheinhessen)

Alle anderen genussverstärkenden Getränke wie unser großen Whisky- und Gin-Sortiment, Rum, Craft Beer, die Produkte der Genusswolke sowie Offenbacher Pfeffernüsse, Fudge und Tunken stehen natürlich ebenfalls zur Verfügung.

Auch besteht die Möglichkeit Tastings für das kommende Jahr per Gutschein zu verschenken.

>Wir freuen uns auf euren Besuch!

Das Ganze steht wieder unter dem Motto DRINK WINE, SAFE LIVE. 10 % des Weinumsatzes an diesem Tag gehen an Sea-Watch zur Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer.

 

The Station 2014 – Grenache und Syrah

the-station-domaine-jones

Als Björn Steinemann von Invisus Wines Katie Jones das erste Mal traf, war er hin und weg von ihren Weinen. So sehr, dass er auf prompt ins Auto stieg, die Nacht hindurch fuhr, um nach Tuchan ins Languedoc zu gelangen. Er konnte nicht um hin mit Katie und ihrem Mann Jean Marc und ihren Weinen ein Joint Venture einzugehen. The station entstand in einem 1947 stillgelegten Bahnhofsschuppen in Tuchan. Dieser Wein ist der Ausdruck was geschieht, wenn Freunde mit ihrer Leidenschaft für guten Wein an einem Ort am Ende der Zivilisation aus alten Reben alles herausholen.

katie-jones-the-station
Katie Jones vor dem Bahnhofsschuppen währen der Renovierungsphase
 

The Station ist eine Cuvee von zu Grenache und Syrah, die den Charakter der Region Languedoc sehr schön widerspiegelt. Im Glas brilliantes Rot mit Lilafarbenen Reflexen. In der Nase zurückhaltend, Kirsche, helle rote Früchte, kräuterige Würze, unterstrichen durch mentholartige Frische. Am Gaumen ist der Wein zunächst sehr weich, kaum harte Tannine, schiebt sich dann aber mit ausgewogener Säure und überraschender Extraktdichte wieder nach vorne. 

the-station-schuppen-domaine-jones
Der renovierte Bahnhofsschuppe der Domaine Jones mit Fässern und Tanks

Die Trauben dieses einzigartigen Weines stammen aus verschiedenen Einzellagen rund um den kleinen Ort Tuchan im Fitou. Sie wurden selektiv aus den Parzellen gelesen. Nachdem das Material von Hand sortiert wurde, fand die Vergärung bei niedrigen Temperaturen statt. Nach der sehr spät erfolgten malolaktischen Gärung wurde die Cuvee mit je 50 % der beiden Rebsorten festgelegt. Zusätzlich wurde noch ein Barrel (225 Liter) aus den Toplagen von Katie Jones hineingeblendet. Am 29.08.2015 wurde er dann auf die Flasche gezogen. 

Trink- und Speisenempfehlung 
15 – 16 Grad Celsius. Er past hervorragend zu würzigen Pastagerichten, Wild und Lamm. Aber auch ohne Speisen ein wahrer Genuss.

Den Wein bekommt ihr in unserem Laden in Offenbach, in der Bernardstraße 63a am Goetheplatz. Das Design stammt übrigens von meinem Designbüro Designmacherei.

Fotos: Etikett (Designmacherei), Domains Jones

 

1. Oktober: THE STATION – Release Party

the-station-release-party-domaine-jones-offenbach-frankfurt

Am 1. Oktober laden wir euch zu einem speziellen Event ein. Und zwar wird der Wein THE STATION von der Domaine Jones aus dem Süden Frankreichs von Björn Steinemann, der bei der Wein mitgewirkt hat, vorgestellt. Kathy Jones ist Engländerin und macht seit ein paar Jahren im Fitou hervorragende Weine. Die Weine lagern teilweise in einem alten Bahnhofsgebäude – daher der Titel des Weines. Mit dem Wein sind wir zweifach verbunden, einerseits als Händler anderseits in meiner Tätigkeit als Grafikdesigner mit meinem Büro Designmacherei. Das Etikett wurde von mir entworfen.

Darum laden euch nicht nur die Genussverstärker, sondern auch die Designmacherei zur Release Party ein. Am 1. Oktober von 16 bis 20 Uhr könnt ihr den Wein bei uns probieren und von Björn noch mehr über das Weingut erfahren.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

 

Weine aus Spanien von Pompaelo und Norrel Robertson, dem fliegenden Schotten

pompaelo-tinto-la-multa-rotwein-spanien-offenbach-frankfurt

Dieses Jahr beginnen wir mit zwei neuen Weinen in unserem Sortiment und gleichzeitg einer Premiere. Unser Schwerpunkt sind und bleiben Weine aus Deutschland, aber diese beiden Weingüter bzw. Weinmacher wollten wir unseren Kunden nicht vorenthalten. Unter dem Vertriebsdach von Invisus Wines werden diese beiden Weinmacher und das französische Weingut Domaine Jones zusammengebracht und das Konzept, welches dahinter steckt überzeugte uns.

Pompaelo Wines
Gut erklärbare und strukturierte Weine zu erzeugen mit eigener Persönlichkeit, die die Charakteristika von Region und handwerklichem Geschick wiederspiegeln, das ist das Ziel von Pompaelo Wines. Aus dieser Idee heraus gründete sich eine Gruppe von drei Freunden mit Weinerfahrung- und Passion. Verschiedene Kompetenzen und Synergieen flossen so in ein aufregendes Projekt ein. Die Produktionsphilosophie basiert auf einer strikten Orientierung an die Anforderungen des Marktes und einer innovativen Weiterentwicklung in Richtung Qualität, Stil und Wahrnehmung, Ergebnis eines ständigen Erfahrungsaustausches mit den Kunden.

Tinto 2011
Dieser Rotwein aus der spanischen Region Navarra ist ein Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Tempranillo. Durch den dezentem Holzeinsatz (4 Monate Fasslagerung) behält er seine Frische von Kirschen. Die Tannine und würzigen Noten lassen ihn zu einem Begleiter für allerlei Schmorgerichte (Rindfleich oder Lamm) werden.

El Escocés Volante (Der fliegende Schotte)
Wir kommen bekannter maßen vom Whisky und wenn uns dann Weine von einem Schotten in Spanien angeboten werden, dann werden wir neugierig. Norrel Robertson arbeitet als Flying Winemaker seit über 10 Jahren in Spanien und ist der aktuell einzige Master of Wine Spaniens. In Schottland geboren und aufgewachsen, machte er seinen Abschluss in Politik und Internationale Beziehungen an der Aberdeen University. Er startete seine Karriere vor 20 Jahren im Bereich Sales und Product Development. 2003 zog er als Winemaker nach Spanien, um sich dort schnell in der Region Calatayud/Aragon in alte Garnachareben zu verlieben. Recht bald beschloss er, seine eigenen Weine aus diesem Material auszubauen.
Seine Firma – El Escocés Volante (Der fliegende Schotte)– wurde gegründet und er begann, hoch bewertete Einzellagenweine herzustellen. Als neue Regionen folgen Herausforderungen in Rueda, Galizien und Andalusien, wo er selektiertes Traubengut zu aussergewöhnlichen Weinen ausbaut und in 15 Länder weltweit exportiert. Die Philosophie hinter den Weinen ist immer, dass Potential meist alter Reben zu maximieren und so intensive Weine einer eigenen Klasse zu produzieren.

La Multa 2012
La Multa bedeutet Strafzettel und deutet auf die Anlaufschwierigkeiten des Schotten Norrel Robertson im spanischen verkehr hin. Es ist ein reinsortiger Garnacha von alten, bis zu 50jährigen Rebstöcken, der im Edelstahl ausgebaut wird. Im Glas strömen einem volle Aromen von dunklen Früchten wie Kirschen und Pflaumen entgegen, aber auch Röstaromen, Kaffee und eine Brise Pfeffer sind wahrzunehmen. Im Mund kommen zur erfrischenden Frucht auch noch kraftvolle mineralische Noten, Kräuter und Veilchen dazu. Im Mund ist er samtig und saftig und hält lange an.  So können Knöllchen Spaß machen.