Die Genussverstärker // Neue Whiskys und Weine // Ausschank & Tastings in Zeiten von Corona // Online-Shop & Lieferung Mai-Newsletter

Liebe Freund/innen des Genusses,

wir hoffen, dass ihr alle weiterhin gesund seid und weiterhin gut durch die Situation durchkommt.
Mittlerweile gibt es ja neue Lockerungen, die sich aber nur bedingt auf uns auswirken.
• Das bedeutet vor allem, dass leider weiterhin keine Tastings im Laden stattfinden können. Das lassen die Auflagen momentan nicht zu bzw. wir dürften maximal 3 Gäste pro Tasting bewirten.
• Es wird auch weiterhin keinen Ausschank am Donnerstag im Rahmen von »Das Märktchen« möglich sein. Hierzu gibt es eine längere Stellungnahme von uns auf der Website.
• Zudem besteht auch für das Betreten des Ladens Maskenpflicht.

Aber es gibt auch wieder positive Dinge zu berichten:
• Ab dem 19. Mai wird es wieder möglich sein Produkte zu verkosten. Wir bauen dazu eine kleine Verkostungsstation auf, um die Hygienevorgaben entsprechend einzuhalten. das bedeutet jedoch, dass immer nur eine Person oder maximal zwei Personen aus einem Hausstand verkosten können. Wenn es dadurch zu Wartenzeiten kommt, bitten wir um eure Geduld und Verständnis. Danke!
• Da es auch absehbare Zeit keine Tastings im Laden geben wird, arbeiten wir daran Online-Tastings anzubieten. Wir werden auch anbieten, die ausgefallenen tastings onine nachzuholen für alle, die das möchten. Wer lieber warten möchte bis sie wieder im Laden möglich sind, dem entstehen keine Nachteile.
Die angemeldeten Teilnehmer/innen werden dazu in Kürze direkt angeschrieben.

• Original Love Gin Online Tasting am 28. Mai, 20 Uhr
Es werden vier Gins (je 5 cl) aus dem Sortiment von Original Gin aus Heusenstamm verkostet.
Dazu bekommt ihr zwei Flaschen Tonic Water (200 ml) Preis 30 Euro (bei Abholung) 36 Euro bei Versand.
Das Tasting findet über die Plattform ZOOM statt. Anmeldungen bitte an tasting@die-genussverstaerker.de
Patrick Völkel, der Kopf hinter dem Gin wird sich auch dazu schalten.
• Ganz viele neue Whiskys, Weine, Gins sind eingetroffen. Dazu solche Exoten wie den Fine Advocaat Eierlikör von Original Love Gin oder den Rostocker Hafenrum.

Lieferung von Weinen & Spirituosen: Da wir darauf angesprochen wurden, werden wir auch weiterhin Lieferung ab 6 Flaschen Wein oder Bestellwert von 50 Euro in Frankfurt, Offenbach und Mühlheim anbieten. Bestellungen bitte per Mail. Da dies ein zusätzlicher Service ist, werden wir Bestellungen sammeln und zwei mal im Monat ausfahren. Zeitpunkt der Lieferung wird dann mit euch individuell besprochen.
Für Weine haben wir eine Liste, die jeweils immer aktualisiert wird. Für Spirituosen gerne auch gezielt nachfragen. Wir können auch fast alles besorgen, falls es nicht vorrätig ist.
• Der Online-Shop für Spirituosen läuft gut an und wird auch regelmäßig ergänzt. Die Sortimentsliste ist größer als der Shopbestand. Bei Bestellungen da auch gerne noch mal reinschauen.

NEU EINGETROFFEN
WHISKY
Talisker Distillers Edition 2019 // Caol Ila Distillers Edition 2019 // Jameson Crested // Jameson Stout Cask // The GlenAllachie Wood Series Port, 11 Jahre // The GlenAllachie Wood Series Moscatel, 11 Jahre // The GlenAllachie Wood Series Madeira, 12 Jahre // Caol Ila 2009/2020 Signatory Vintage Cask Strength Kirsch Whisky #318833 // Bains Single Grain // Redbreast 12 // Loch Lomond Single Grain // GIN Orphir Gin // Original Gin Fines Hops RUMRostocker Hafen Rum // Cihuatan Nikté und Nahual // Plantation Black Cask Double Cask  SPIRITUOSEN Original Fine Advocaat Eierlikör // Pastis de la Sarre // Topaniton Tequila // WEIN WEINGUT PFIRMANN: Gelber Muskateller // Sauvignon Blanc // Landschneckenkalk Riesling //  Landschneckenkalk Weißburgunder // Rieslaner Beerenauslese // Chardonnay Zollstock WEINGUT LUKAS KRAUSS In Kürze drei neue naturbelassene Weine ohne Schwefel, unfiltriert etc. in weiß, rosé und rot. Sie laufen unter dem Namen »Landschweine« // Portwein: Presidental Port White, Ruby und 10 YO Tawny WEINGUT HAHN-PAHLKE Spätburgunder // Secco

Auf unserer Website, aber vor allem auch auf den Social Media-Kanälen halten wir euch über die Entwicklung auf dem Laufenden: Facebook Twitter Instagram
Passt auf euch und eure Mitmenschen auf. Behaltet Ruhe, seid solidarisch und bleibt gesund.

So können wir danach wieder zusammen genießen und feiern.

Wir wünschen Euch alles Gute und viel Kraft
Das Team von »Die Genussverstärker«

Funny Whisky Facts: Towser of Glenturret

Heute wollen wir uns nicht den Menschen, die hinter dem Whisky stehen, sondern Katzen widmen. Genauer gesagt einer Katze.
Katzen spielten und spielen eine wichtige Rolle für Whiskybrennereien. Das liegt auf der Hand, wenn man sich vergegenwärtigt, dass dort Getreide nicht nur verarbeitet wird, sondern auch gelagert. Also etwas was Mäuse anzieht. Es gibt viele Geschichten über berühmte Whisky-Katzen.

In der Highland-Destillerei The Glenturret hat man einer dieser Katzen ein Denkmal gesetzt. Towser wurde fast 24 Jahre alt und hat zwischen 1963 und 1987 vermutlich 28899 Mäuser erlegt und kam damit sogar ins Guinness Buch der Rekorde. Auch heute haben die Katzen bei Glenturret nicht nur namentlich gekennzeichnete Einstiegsluken, sondern auch noch genug Mäuse zum fangen.

15. Mai: In Heaven with Bunnahabhain – Whisky-Tasting

Die Destillerie Bunnahabhain im Norden der Insel Islay gehört seit vielen Jahren zu den von mir favorisierten Brennerien. Bereits mehrfach hab ich sie daraufhin besucht. Und jedes Mal war ich wieder begeistert von deren Whiskys. Die Range der Whiskys reicht von spannenden, maritim geprägten Whiskys bis hin zu schwer rauchigen Torfbomben. Für jeden Geschmack ist also was dabei.

Wir präsentieren euch im Tasting nicht nur einige Standardabfüllungen, sondern auch Abfüllungen unabhängiger Abfüller sowie eine Distillery Only Abfüllung von meinem letzten besuch dort.

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Whiskys reichen wir Weißbrot sowie Mineralwasser. Bitte sorgt für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de

Preis 55 Euro inklusive Whiskys und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Laden in der Bernardstraße 63a,
Datum/Beginn 15. Mai, Freitag 20:00 Uhr (Dauer ca. 3 Stunden)

Rückblick 2019

An dieser Stelle wieder ein großes Danke schön an mein Team, ohne dass es den Laden so nicht geben würde.

Was hat das Jahr so alles gebracht? Wir waren 2019 häufiger als zuvor auf regionalen Messen mit unseren Produkten. Wie in den Jahren zu vor auf der Whisky Time Frankfurt, Land und Genuss in Frankfurt sowie auf der Kronberger Genussmesse. Erstmals waren wir auch auf der Whiskymesse Rüsselsheim vertreten. Und im Oktober waren wir dann nach einem Jahr Pause wieder auf der Mühlheimer Whiskymesse. Auch bei Rad, Wein und Gesang waren wir nun das fünfte Mal mit einem Weinstand dabei.

Vielen dank an unsere Kunden, an die Besucher/innen unserer über 50 Tastings Im Jahr. Da konnten wir dieses Jahr auch prominente Gäste vorstellen. Pat Hock präsentierte die ersten Whiskys von St. Kilian, mit Felix Gröger feierten wir 20 Jahre Mackmyra und schon traditionell stellte Thomas Ide im Oktober seine Herbstabfüllungen von The Whisky Chamber vor. Bei offenen Proben waren Christin Jordan von Dalgaard & Jordan, Björn Steinemann von Invisus Wines und Patrick Völkel von Original Gin zu Gast bei uns. Spannend war das erste Kooperationstasting mit der Fachzeitschrift Spektrum Wissenschaft. Redakteuer Lars Fischer berichtete informativ zu Physik und Chemie beim Whisky, während ich dazu passende Whiskys auswählte.

Mit dem Team haben wir eine Destillerie-Tour durch Schottland gemacht und gemeinsam die Destillerien Kingsbarns, Deanston, Aberfeldy, Edradour und Auchentoshan besucht.

Zudem ist »Das Märktchen« mit unserem Ausschank eine feste Größe geworden und im September feierten wir bereits das vierjährige Bestehen. Ebenso schon traditionell ist unser vorweihnachtlicher Spaziergang »Bernard lädt ein«. Erstmals waren wir mit einem kleinen Weinstand auf dem Brücken- und Wallstraßenfest zu Gast bei Peggy Sue Vintage Mode.

Internationaler Besuch kam u.a. aus der japanischen Mars Distillery und der irischen Glendalough Brennerei.

Und unser Whisky-Stammtisch Plausch & Rausch ist zur festen Größe geworden, Etwa alle 4-5 Wochen treffen sich Whisky-Freund/innen, um gemeinsam Whisky zu verkosten, sich auszutauschen und neuer spannende Whiskys kennen zu lernen.

Vorschau auf 2020
Tja und was gibt es für dieses Jahr Neues zu berichten.

Die erste große Neuigkeit ist sicherlich, dass wir ab 2020 die Mühlheimer Whiskymesse als Veranstalter fortführen werden. Ansonsten haben wir im November viel zu feiern, denn dann können wir auch 10 Jahre »Die Genussverstärker« zurückblicken. Bis dahin wird es wieder spannende neue Tastings geben und auch auf regionalen Messen werden wir wieder vertreten sein.

Glenmorangie – von Giraffen und Whisky

Nach dem Besuch bei Balblair ging es am gleichen Tag noch zu Glenmorangie. Vom B & B in Tain wählten wir den Fussweg. Direkt an der Straße vorbei nicht unbedingt idyllisch, aber so konnten wir beim Tasting auch alle Whiskys in Ruhe genießen. Die Brennerei liegt direkt am Meer.
Die 1843 gegründete Glenmorangie gehört zu den Brennereien, die in den 60er Jahren in großem Stil begonnen haben sich auf die Single Malt Produktion anstelle der Blends zu konzentrieren. Seit 2004 ging die Brennerei gemeinsam mit Ardbeg in den Besitz von LVHM – Louis Vitton Moet Hennesey.
Glenmorangie gehört vom Produktionsvolumen und der weltweiten Verbreitung, was reine Single-Malt-Produktion angeht zu den Top 5.

Von Giraffen und feinen Spirits
Aber nicht nur das macht die Whiskys so besonders. Allen voran ist es die besondere Bauweise der Brennblasen. Es sind die längsten Brennblasen (über 8 Meter) hoch in Schottland. Durch diese Bauweise können dort sehr eleganten fruchtige und feine Spirits produziert werden. Diese Form gab auch den Anlass dafür, dass die Griaffe das „Wappentier“ der Brennerei wurde. Sieht man die Brennblasen sich mit den langen Hälsen an, weiß man warum.

Als wir da waren, wurde gerade an einem Anbau für ein weiteres paar Pot Stills gearbeitet, so dass in Kürze wohl die Produktion ausgebaut wird.

Aus den »16 Men of Tain«, was noch die Flaschen ziert, sind heute 21 geworden und darunter auch einige Frauen. Dass Glemorangie nicht nur von Männern gemacht wird ist übrigens keine moderne Erscheinung.
Eine Frau hat bereits im 19. Jahrhundert die Geschicke der Brennerei maßgeblich beeinflusste. Ann Matheson leitete ihrem Sohn John die Brennerei Glenmorangie von 1862 bis 1887. Und heute ist zum Beispiel Gillian Macdonald seit 2012 Head of Analytics & Whisky Creation.

Vorreiter des Cask-Finish
Die Whiskys der Standardrange von Glenmorangie reifen zunächst 10 Jahre in ex-Bourbon-Fässern. Der Original kommt mit diesem Alter auch auf die Flasche, die drei weitere lagern jeweils 2 jahre in verschiedenen Fässern, ex-Sherry, ex-Port oder ex-Sauterne-Fässer und sind damit 12 jahre alt. Glenmorangie war ein Vorreiter für so genannte Cask Finish. Anfang der 90er Jahre waren sie es, die den ersten Single Malt mit Sherry-Cask-Finish auf den Markt brachten. Alle Fässer werden maximal zwei mal in der Brennerei verwendet.

Tasting mit dem Destillerie Manager
Nach der obligatorische Führung durch die Destillerie – Fotos waren hier auch wieder keine erlaubt – hatten wir dank unserem Freund, Thomas Zilm, zum damaligen Zeitpunkt noch Brand Ambassador für LVMH in Deutschland, die Möglichkeit für eine besonderes Tasting bekommen. Er sagte nur, man hätte da etwas vorbereitet. nach dem Ende der regulären Tour, wurde uns gesagt, dass wir gleich von Andy abgeholt würden. Dieser Andy stellte sich als Destillerie Manager Andy MacDonald heraus. Mit ihm gingen wir dann ins Warehouse, wo er Proben aus drei Fässern vorbereitet hatte. Dort hatten wir dann u.a. die Möglichkeit einen Original in Fassstärke zu verkosten sowie den großen Bruder des Quinta Ruban – 10 Jahre ex-Bourbon und 7 Jahre Port Cask. Zum niederknien. Und das zeigte mir wieder, dass die Whiskys von Glenmorangie einfach für meinen Geschmack Fassstärke benötigen, denn herunter verdünnt sind sie mir zu perfekt.

Insgesamt setzt mir Glenmorangie als Marke jedoch zu viel auf Luxus und ist mir zuviel Schnickschnack um den Whisky herum. Die Abfüllungen der Destillerie sind in der Regel sehr ausgewogen, elegant, fruchtig und mild. Unabhängige Abfüllungen unter dem Namen Westport sind aber immer eine spannende Entdeckung.

Die “harten” Fakten
• Standardabfüllungen: Original 10 Jahre, Lasanta 12 Jahre, ex-Sherry-Cask-Finish, Quinta Ruban 12 Jahre, ex-PortCask-Finish, Nectar d’Or 12 Jahre, ex-Sauterne-Cask-Finish
• Jahresproduktion: ca. 6.700.000 Liter Rohalkohol entspricht rund 1 Million Flaschen
• Malz: ungetorftes malz
• 16 Stainless Steel Washbacks mit je 48500 Liter
• je 6 Wash- und Spirit Stills (Washstill 13.000 Liter, Spirit Still 8.200 Liter)
• Fermentationszeit: 52 Stunden