Dieser Rosé rockt den Grill! – Rosé vom Weingut Daniel Aßmuth

rose-daniel-assmuth-wein-offenbach-frankfurt

Dieser Rosé ist nicht nur bei unserem wöchentlichen Markt-Ausschank (Donnerstags von 15 bis 20 Uhr) beliebt, sondern ist der ideale Begleiter für alle Grill-Events. Daniel Aßmuth aus Bad Dürkheim ist mit diesem Rosé ein großer Wurf gelungen. Samtig, trocken, rote Beeren, Vanille, Kräuter und verdammt geiler Trinkspaß. Rosé aus dem Holzfass, aber mal so richtig trinkig und appettit anregend. Ideal zu Grill, BBQ und Schwenker. Oder auch ganz ohne alles, einfach so!

Lasst die Welt hinter dir … trink leckeren Rosé … T-Killas als Sounftrack Weingenuss.

Merci für dieses Jahr mit euch!

Sechs Jahre »Die Genussverstärker« und 3,5 Jahre Laden, wer hätte gedacht, dass sich alles so entwickelt. Wir selbst nicht. Aber all das konnten wir nur schaffen, weil ihr mit dabei wart. Ohne euch wären wir nicht da wo wir heute sind. Darum ein riesen großes Dankschön an alle Kunden im Laden und Gäste unserer Tastings.

Wir bieten genussverstärkenden Substanzen – Wein, Whisky, Gin, Rum – an, die andere für uns produzieren und importieren. Darum auch ein großes Danke schön an alle Winzer/innen, Brenner/innen und Importeur/innen. 

Besonderen Dank jenen, die uns auf besondere Weise dieses Jahr begleitet haben.

• Anja und Blümmel vom Laden artefakt für tolle Genussradel-Touren und ein feucht-fröhliches Rad, Wein & Gesang

• Unsere Kolleg/innen von »Bernard lädt ein«: Etagerie, Pedalinski, Gastgeber & Freunde, Strandperle Goldschmiedewerkstatt, Schule für Mode. Grafik. Design, Plus S Design, Material-ID, Atelier für Fotokunst, Maschenwahn, Yoga Souls

• Unseren Nachbarn im Nordend: dem Team des Stadtteilbüros, Maria von Salon L’Arte

Sabine Süßmann und allen Marktbeschickern von »Das Märktchen«: Fleischerei Birkenbach, Dottenfelderhof, Ackerlei, Feinkostparadies.

• Unseren regionalen Produzenten von nicht flüssigen Leckereien: Kaffeerösterei Laier für die Offenbacher Pfeffernüsse, Fudge vom Aromakünstler, Gelees und Chutneys von der Genusswolke

Gregor Haslinger für die Organisation der Whisky Time Frankfurt sowie Petra und Stefan Buschhaus für die Mühlheimer Whiskymesse

• Sabine und Rainer Münch mit ihrem St. Marys Cottage in Ballygrant für vier wunderbare Tage auf Islay

• Thomas Ide von The Whisky Chamber für sein Tasting bei uns

Sebastian Beul für das Tasting mit Cognac von Bache-Gabrielsen

• Den Winzern Daniel Aßmuth, Heiner Maleton (Weingut Carl Koch) und Stefan Bietighöfer für ihre Weinpräsentation bei uns.

Tilo Heimberger für seine leckeren Biere aus eigener Produktion

• Petra und Wolfgang von Mut & Liebe

• Karin von Kraut & Kram für tolle Blumendeko

Sabrina und Martin, unsere Verstärkung im Team

Aber auch ein kurzer Blick ins neue Jahr schon mal an dieser Stelle.

Wir sind überwältigt wie viele Tastings im neuen Jahr jetzt schon ausgebucht sind. Spannend werden die kulinarischen Gin- und Whisky-Tastings bei der Gutsschenke Gut Hühnerhof in Gründau sowie das Käse und Whisky-Tasting in der Käsescheune Hungen.

Wir freuen uns erneut auf die Whisky Time Frankfurt am 11. und 12. März und das Tasting mit The Whisky Chamber am 27. Oktober.

Wir wünschen euch alle genussverstärkte Feiertage

Ina und Peter

feiertage

22. Dezember: Daniel Aßmuth und seine Weine – Ausschank und offene Verkostung

daniel-assmuth-wein-offenbach-frankfurt

Im Rahmen des Märktchens (15–20 Uhr) am 22. Dezember wir der Winzer Daniel Aßmuth aus Bad Dürkheim seine Weine vorstellen. Die Weine werden im Ausschank sein und können unabhängig davon verkostet werden. Daniel begleitet uns mit seinen Weinen bereits seit sechs Jahren und jeder Jahrgang begeisterte uns und unsere Kunden. Schwerpunkt sind seine Rieslinge von minerlaisch-frisch bis zu komplexen Lagenweinen aus dem Holzfass. Sein zweiter Schwerpunkt sind Rotweine – Portugieser der Spitzenklasse aus den Lagen Nonnengarten und Königswingert. Aber auch Rosé kann Daniel, neben seinem eher französisch anmutenden Rosè WTF aus dem Holzfass auch eine frischen Rosé aus dem aktuellen Jahrgang. 
Vielleicht noch die Möglichkeit die letzten leckeren Weine für die Festtage oder genussvolle Geschenke zu bekommen.

 

WE LOVE GLHWN – Hausgemachter Glühwein auf dem Märktchen

we-love-gluehwein

Winterzeit ist Glühweinzeit, aber vielen ist bei dem was auf Weihnachtsmärkten ausgeschenkt wird schon wieder die Lust vergangen. Meistens hat das was unter dem Namen Glühwein ausgeschenkt wird, wenig mit Weingeschmack zu tun und ist eher dominiert von einer pappigen Süße. Meist wird nicht gerade hochwertiger Wein verwendet.

Im Rahmen von »Das Märktchen« bieten wir zur kalten Jahreszeit hausgemachten Glühwein an. Dabei verwenden wir Wein aus unserem Sortiment. Für den roten Glühwein einen Rotwein vom Weingut Benzinger, etwas roten Traubensaft vom Winzer, Sternanis, Zimtstange, Piment, Nelken und eine Orange. Dazu ein wenig Zucker, so dass der Glühein nicht zu süß wird.

Jeden Donnerstag von 15 bis 20 Uhr vor bzw. in unserem Laden am Goetheplatz.

 

Nonnengarten vom Weingut Aßmuth zu Rindfleisch-Paprika-Gulasch

nonnegarten-portugieser-weingut-assmuth-offenbach-frankfurt-wein

Wir trinken nicht nur gerne Wein, sondern kochen auch gerne. Darum heute mal in der Kategorie »Kochwein« eine unserer Kombinationen. Kochwein bedeutet bei uns nicht, dass der Wein unbedingt ins Essen kommt, sondern eher in den Koch oder die Köchin.

Bei »Das Märktchen«, dem Wochenmarkt direkt vor unserer Ladentür (Donnerstags von 15–20 Uhr) haben wir Rindergulasch und Paprika erstanden. Daraus gab es dann ein leckeres – wie die Zutaten schon andeuten – Rindfleisch-Paprika-Gulasch. Da ein Gulasch auch seine Zeit auf dem herd benötigt, bis es seine dichten Aromen aus Fleisch, Paprika, Zweibeln, Tomatenmark und natürlich Rotwein entwickelt, haben wir als »Kochwein« den Portugieser Nonnengarten vom Weingut Daniel Aßmuth geöffnet. Da wird verantwortungsvolle Trinker sind, war acuh zur Essenbegleitung noch etwas übrig. 
Der Wein verbindet Aromen von dunklen Früchten, Paprika und etwas würzig-fleischiges. Hört sich doch nach einem perfekten Partner für das Essen an, oder?

Doch aufegpasst, ihr müsst um diesen Wein zu genießen nicht immer gleich kochen. Auch ein Wein für entspannte nachmittage und Abende, Genuss und Eleganz.