Neue Rums eingetroffen – Compagnie des Indes, Cihuatan Nikté


Wir haben wieder Nachschub von den Abfüllungen unter dem Label Cuate reinbekommen, sowie vier neue Releases von Compagnie des Indes:

• Cuba 9 Jahre
• Venzuela 14 Jahre
• Barbados 8 Jahre, Cask Strength, Four Square
• Jamaica 10 Jahre Multi Distilleries, Cask Strength

Auch die zweite limitierte Abfüllungen von Ron Cihuatan aus El Salvador, der Nikté ist eingetroffen.

Authentischer Rum abseits der Massenprodukte – Venezuela 14 Jahre, Compagnie des Indes

Rum aus Venezuela ist beliebt. Man findet ihn fast in jedem besseren Supermarkt in der bauchigen Flasche mit der »Briefmarke« auf dem Etikett. Außerhalb Deutschlands heißt er Diplomatico, hier – aus Markenrechtsgründen – Botucal. Er gilt als süß und süffig und ist für viele der Inbegriff von Rum, zumindest für Einsteiger/innen. Der Botucal Reserva Exklusiva ist jedoch nicht so süß, weil er eben aus Zuckerrohr produziert wird, sondern weil er mit über 40 g Zucker pro Liter nachträglich gesüßt wird. Dass es auch ungesüßten, authentischen Rum aus diesem Land gibt zeigen u.a. immer wieder die Abfüllungen von Compagnie des Indes aus der Corporation Alcoolés del Caribe in Venezuela. Hier wird kein Zucker für die Abfüllungen zugesetzt und auch kein Zuckerkulör.

Doch wie schmeckt er nun?
In der Nase Nuss, Vanille, Orangenschalen, etwas Lakritz und Mango.
Beim Geschmack hat man anfänglich eine dezente Süße, dann Aromen von Bitterorange, Minze und dunkler Schokolade und warmen Gewürzen. Im Abgang kommt noch mal ein ganzer Obstkorb mit exotischen Früchten dazu. Alles mit einer dezenten Süße und der Abgang wird dann hinten heraus trocken. Eben ein Rum wie er von Fermentation, Destillation und Fassreifung geprägt wurde und nicht durch Zucker auf easy Drinking gepimpt wurde.

Natürlich trinkt jeder was einem schmeckt, aber probiert mal bei uns unverfälschte Rums, wie diesen und entscheidet dann.

Barbados Rum par excellence – Barbados 8 Jahre, Cask Strength, Compagnie des Indes

Wer sich mit karibischem Rum beschäftigt wird früher oder später auf die Destillerie Four Square auf Barbados stoßen. Man produziert dort zwar vor allem für viele andere Brennereien und deren Blends, aber füllt auch vermehrt selbst ab. Dass Compagnie des Indes (CDI) sich für deren Rums interessiert liegt auf der Hand, wenn man weiß, das Florent von CDI seine Single Casks allesamt nicht nachsüßt und Four Square dies ebenfalls nicht tut.

Nach dem 10jährigen in Trinkstärke, der im Frühjahr herauskam, folgte nun ein 8jähriger in Fassstärke. Und gleich vorweg, lasst euch nicht von den 61,2 Vol % ins Bockshorn jagen. In der Nase ist das null spürbar. Dafür Banane, Ananas und ein Korb exotischer Früchte sowie etwas Vanille und ein hauch von Kräutern. Im Mund dann dicht, ölig, wieder Fruchtsüße und Kräuter, dazu dunkle Schokolade und Nüsse. Geht runter wie Öl und so was von lecker.

Ticket-Vorverkauf für die Whiskymesse Rüsselsheim

Karten für die 11. Whiskymesse Rüsselsheim gibt es bei uns im Laden … Vorverkauf 7 statt 8 Euro.

Wir freuen uns schon sehr auf diese tolle Messe und sind erstmals auch mit einem Stand vertreten. Mit dabei haben wir spannende Abfüllungen von einer der unterschätztesten Brennereien Schottlands: Loch Lomond. Sowie von Glen Scotia, Abfüllungen von The Old Friends und Berry Bros & Rudd und ein paar Rums von Compagnie des Indes.

3. November: Rum around the world (Rum-Tasting)

Rum kommt nicht nur nur in der Karibik, sondern er wird rund um die Welt produziert. Was unter anderem daran liegt, dass die Heimat des Zuckerrohr nicht in der Karibik, sondern in Asien liegt.
Wir nehmen euch mit auf eine Weltreise über Asien, Afrika, Europa und Amerika. Lasst euch von der Vielseitigkeit von Rum überraschen. Im Tasting lernt ihr natürlich auch den Unterschied zwischen dem sogenannten französischen, dem spanischen und dem britschen Stil kennen.
Und wie bei anderen Spirituosen aus unserem Sortiment gilt hier auch, Rum abseits des Mainstreams.

In der Pause gibt es Snacks und zwischen den Rums reichen wir Weißbrot sowie Mineralwasser. Bitte sorgt für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail:
tasting@die-genussverstaerker.de

Preis 50 Euro inklusive Rum und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, am Goetheplatz/Nordend, Offenbach
Datum/Beginn 3. November 2019, Sonntag, 16 Uhr (Dauer ca. 3 Stunden)