Red Door Gin – Von Peggy und roten Türen

Rote Türen gibt es einige in der Benromach Whisky Destillerie in der nördlichen Speyside in einem Vorort von Forres. Und hinter einer wird eben kein Whisky, sondern Gin produziert.

Und wieso oft bekam die Brennblase, in dem der Gin produziert wird, auch einen Namen. Nämlich Peggy. Benannt nach Peggy Urquhart, der Frau von George Urquhart, welcher für die zweite Generation des Familienunternehmens Gordon and MacPhail steht.

Gordon MacPhail ist nicht nur Besitzer der heutigen Benromach Brenenrei, sondern ein tradiotnsreicher unabhänhier Abfüller mit Sitz im nahegelegenen Elgin.

Red Door ist ein aromatischer klassischer London Dry Gin bei dem Bitter Orange, Zitrone, Sanddorn und Vogelbeeren, die Fruchtkomponente bilden und Heidekraut, Koriander Saat, Angelikawurzel und Wacholder die würzige Seite ausmachen

Ähnlich wie die whiskys wird hier alles in kleinen Chargen, langsam und sorgfältig destilliert. Neben der klassischen Mazeration werde die Aromen beim Destillieren zusätzlich in einem »Geistkorb« extrahiert. Dies ist sowas wie ein großes »Teeei«, in dem Botanicals von dem aufsteigenden warmen Alkoholdämpfen durchzogen werden und dabei die Aromen im Alkohol gebunden werden.

So ist der Red Door Gin einer von mehreren Gins, die aus Whiskybrennerei stammen, wie etwa Botanist von Bruichladdich, Caorunn aus Balmenach, Darnleys View aus Kingsbarns.

Die Genussverstärker – Schottland-Karte (Destillerien, Bars, Restaurants, Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte)

In den letzten Jahren habe ich über 60 Brennereien in Schottland angefahren, viele davon – so weit möglich – besucht bzw. auch fotografiert.
Restaurants, Pubs, Bars und Unterkünfte sind nur aufgeführt, wenn ich sie zum Zeitpunkt des Besuchs für mich als gut befunden hab. Bilder und kurze Bewertungen folgen. So werden wir euch ein paar Tipps für eure eigene Schottlandreise bieten.
Die zusätzlichen Ebenen mit Sehenswürdigkeiten, Unterkünften und Restaurants bitte links oben an der Karte zu schalten, wenn nötig.

Farbcodierung:
Grün = besucht,
Türkis = nur Foto gemacht oder im Shop gewesen,
Grau = Lost Distillery
Braun = Restaurants & Pubs
Lila = Sehenswürdigkeiten
Gelb = B & B, Hotel, Ferienwohnung

25. Mai: Unknown Whiskys – Unbekannt und unterschätzt (Whisky-Tasting)

unknown-whiskys-tasting-offenbach-frankfurt

Es gibt die großen Namen in der Whiskywelt. Entweder weil die Destillerien groß und damit ihre Whiskys sehr bekannt sind oder weil sie ein besonderes Image besitzen. Es sind Namen wie Glenfiddich, Ardbeg, Laphroaig, Glenmorangie, Talisker oder Lagavulin. Aber was ist mit Brennereien wie Teaninich, Wolfburn, Deanston, Benromach, Mortlach, Ben Nevis, Strathisla, Ledaig, Glen Scotia, Kilchoman? Ihre Namen sind vielen kaum oder wenig bekannt. Die dort produzierten Whiskys stehen denen aus den Brennereien mit den großen Namen kaum in etwas nach. Lasst euch überraschen!
Einige der Destillerien habe ich in den letzten Jahr selbst besucht. Dabei erfahrt ihr natürlich aucb etwas über die Geschichte der Brennereien, über die Herstellung von Whisky und jeweils die Bedeutung der jeweiligen Namen.

Für Einsteiger wie Fortgeschrittene geeignet, da unser Schwerpunkt meist unabhängige Abfüllungen von The Whisky Chamber, Signatory Vintage, Gordon MacPhail, The Maltman, James Eadie oder Spirit & Cask Range oder The Whisky Trail sind.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail:
tasting@die-genussverstaerker.de
Wir haben nur eine begrenzte Platzanzahl, bei Interesse wirklich frühzeitig Plätze reservieren!

Preis 48 Euro inklusive Whiskys und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, 63067 Offenbach
Datum/Beginn 25. Mai 2018, Freitag, 20:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

unkown-whiskys-mortlach-tasting-offenbach-frankfurt

unkown-whiskys-glendullan-tasting-offenbach-frankfurt

unkown-whiskys-benromach-tasting-offenbach-frankfurt

 

 

26. November: Speyside Whiskys Distillers only & handfilled (Whisky-Tasting)

speyside-whisky-tasting-handfilled

Wir besuchten im September die grüßte Whiskyregion Schottlands, die Speyside. Viele Destillerien besuchten wir und haben von dort Abfüllungen mitgrbacht, die wir entweder selbst abgefüllt haben (handfilled) oder Sonderabfüllungen, die nur in den Brennereien zu bekommen sind. Bei unserer Tour haben wir namhafte Destillerien wie Glenfiddich, Balvenie, Macallan, Glenlivet, Glen Grant oder Glenfarclas aber auch unbekanntere Namen wie Glen Moray, Aberlour, Dufftown, Mortlach oder Benromach besucht. Wir berichten von den Besuchen und stellen diese limitierten Abfüllungen vor, die nur dort, zubekommen sind.

Folgende Whiskys werden voraussichtlich im Tasting verkostet werden.

  • Benromach Distillery only
    Glendronach 11 Jahre, Olorosso Sherry Cask, handfilled
  • Cragganmore, Distillery Only
    Strathisla ex-Bourbon Single Cask, handfilled
    Glenlivet, Sherry, Single Cask
    Glen Moray 1994, Sherry Cask, Distilelry only 

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de
Wir haben nur eine begrenzte Platzanzahl, bei Interesse wirklich frühzeitig Plätze reservieren!

Preis 60 Euro inklusive Whiskys und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, 63067 Offenbach
Datum/Beginn 26. November 2017, Sonntag 16:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)