Whisky-Tour durch Dufftown – The World Capital of Whisky

Wir befinden uns mitten in der Speyside, dem Whisky-Hot-Spot Schottlands: Dufftown. The World Capital of Whisky – so wird man am Ortseingang empfangen. Etwas großspurig für so ein kleines unscheinbares Dörfchen?! Weit gefehlt, wenn man sich die dort ansässigen Whisky-Destillerien anschaut: Glenfiddich, Balvenie, Mortlach, Glendullan, Dufftown und Kinvinie. Zählt man dann noch die ehemaligen Brennereien wie Parkmore, Covalmore und Pittyvaich dazu, dann versteht man, woher der Zusatz am Ortseingang rührt. Und bereits Ende des 19. Jahrhundert entstand der Ausdruck: „Rome was built on seven hills, Dufftown stands on seven stills.“

Man kann nicht alle Brennereien vor Ort besuchen. Lediglich Glenfiddich hat ein reguläres Visitor Center und bietet Touren an. Entgegen einiger Unkenrufe, die die Brennerei als völlig touristisch überlaufen beschreiben, fand ich es ganz entspannt und lohnenswert. The Balvenie direkt nebenan kann nur mit vorherigen Anmeldung – Monate im Voraus ist zu empfehlen – besucht werden.

Absolut empfehlenswert sind jedoch die Führungen von Speyside Tours. Michelle Myron führt »Connoisseurs Tour with Local Food Pairings« charmant, lustig und informativ durch die Stadt – sozusagen von Destillerie zu Destillerie. Und das ist alles andere als ein trockenes Vergnügen. An jeder Station werden meist zwei Whiskys – eine Standardabfüllung und eine Abfüllung eines unabhängigen Abfüllers – verkostet.

Dazu wird selbstgebackenes Gebäck, Schokoladen oder ein Lachssandwich serviert – je nachdem, was gut zum Whisky passt. Nach der Hälfte der Tour verschwand Michelle dann mal kurz in einem Garten und wir waren verwundert, was jetzt kommt. Uns anlächelnd sagte sie dann, dass dies das Haus von Freunden sei und dort die zweite Hälfte der Whiskys und Snacks zwischen gelagert sei. Sie hat dort ihr »geheimes« Zwischenlager. Und weiter ging es bis in den Abend hinein.

Mein Höhepunkt war der 27jährige Convalmore – Lost Distillery – zum Ende der Tour. Dazu konnten wir Dank Michelle zumindest aufs Gelände von Destillerien, die gar nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Und die Auswahl der Whiskys war der Hammer. Am Ende der Tour hatten wir – glaube ich – 16 Whiskys verkostet. Auf jeden Fall war schon die Dunkelheit hereingebrochen. Aber auch hier überraschte uns Michelle noch einmal: Sie fuhr uns mit ihren Bus nach Dufftown zurück.

Wer dann noch nicht genug hat, kann in die Stuart Arms Bar oder ins Seven Stills zum Essen und für weitere Drams einkehren.
Dufftown ist absolut eine Reise wert und von hier aus kann man auch noch viele weitere Brennereien besuchen.

           

          

          

           

Urlaubstipp Speyside – Destillerien so weit das Auge reicht!

Die Speyside ist die schottische Whiskyregion mit der höchsten Destilleriedichte – da sollte für jeden etwas dabei sein. Es ist fast schon eine Herausforderung, alles zu probieren, was man probieren könnte.

Destillerie-Touren
Mittlerweile ist es ratsam, für die Destillerien, die unbedingt auf dem persönlichen Programm stehen sollen, die Tour vorab zu buchen. So spart ihr euch die Enttäuschung, eine Tour bei einem eurer Lieblinge zu verpassen, weil sie bereits ausgebucht ist. Die Destillerien mit Visitor-Center sind gut per Mail oder über ein Booking-Tool erreichbar. Wer an einer Tour in der Balvenie Destillerie interessiert ist, sollte Wochen bis Monate Vorlauf einplanen.

Leckeres Essen und Tastings
Sowohl den Whisky-Nasen als auch den Genuß-Menschen hat die Speyside einiges zu bieten. Spezielle Whisky-Tastings könnt ihr in den Destillerien buchen, doch sind natürlich auch die Bars in der Speyside gut ausgestattet. Ein Blick in die Whiskykarte oder noch einfacher ein Gespräch mit dem Menschen an der Bar eröffnet doch oft ein wahres Paradies.

Leckeres Essen bieten viele der Destillerien in ihren Cafés an. Eine kleine Auswahl an Kuchen, Sandwiches, Suppen oder kleinen Gerichten befinden sich meistens auf der Karte. Außerdem gibt es in den lokalen Bars und Pubs in der Regel auch etwas Ordentliches zu essen.

Unsere persönlichen Speyside-Tipps (Werbung):

Whisky-Tour mit Charme
Ein absolutes Highlight ist der Distillery Walk mit Michelle Myron von Speyside Tours. Michelle versteht es auf eine humorvolle, interessante Weise die Geschichten rund um die Destillerien in Dufftown rüberzubringen. Natürlich gibt es dazu auch den ein oder anderen Dram zu verkosten. Schaut doch einfach am auf Michelle’s Website vorbei und verschafft euch einen Überlick:

Familiäres Übernachten
Bei Steve und Jo haben wir uns sehr wohl gefühlt. Ein kleines familiäres B&B im Zentrum von Dufftown mit ein wenig „Familienanschluß“, leckerem Full English Breakfast (keine Angst es gibt auch Alternativen) und vielen Tipps für eine erlebnisreiche Zeit in der Region.
Einen Einblick über das Angebot könnt ihr hier bekommen:

Genussvolles Schottland
Oh Schottland, da gibt es ja nicht so leckeres Essen. Das hören wir öfter mal! Unterschreiben können wir das nicht, denn wir haben in der Speyside sehr lecker gegessen – mal herzhaft und deftig und mal etwas raffinierter.

Seven Stills – Historic Pub, Malt Whisky Bar and Restaurant, Dufftown
Leckeres Essen, beeindruckende Whiskybar, spannende Bierauswahl, tolle Tastings, genütliche Atmosphäre, sehr sympathische Crew
https://sevenstills.co.uk/

The Stuart Arms – Bar & Restaurant, Dufftown
Rustikales Essen mit sehr gutem Geschmack, tolle Whiskybar, auf den ersten Blick vielleicht etwas funktional, aber tolle Leute und herzliche Atmosphäre.
https://www.thestuartarms.co.uk/

The Mash Tun – Whisky Bar, Aberlour
Ein Tipp, den wir selbst bekommen haben und den wir uns nicht entgehen lassen wollten. Reservierung ist allerdings sehr zu empfehlen. Leckeres Essen mit Pfiff, große Whiskyauswahl, gemütliche Atmosphäre. http://www.mashtun-aberlour.com/

Wenn ihr euch zuhause schon mal auf die Speyside einstimmen wollt, habe wir natürlich in unserem Sortiment eine Auswahl an Speyside Whiskys. Wie immer könnt ihr probieren, um herauszufinden, welcher Whisky euch nach Hause begleiten soll.

20. Oktober: Whiskyreise durch die Speyside (Whisky-Tasting & Reisebericht)

whiskyreise-speyside-whiskytasting-offenbach-frankfurt

Wir nehmen euch mit auf eine Reise durch die Speyside-Region im Norden Schottlands, die wir im September bereist haben. Entlang unserer Route besuchten wir zahlreiche Destillerien und stellen diese in Form eines Whiskys vor. Dabei sind namhafte Destillerien wie Glenfiddich, Balvenie, Macallan, Glenlivet, Glen Grant oder Glenfarclas aber auch unbekanntere Namen wie Glen Moray, Aberlour, Dufftown, Mortlach oder Benromach. Wir berichten von den Besuchen, stellen einige Whiskys aus den vorgestellten Brennereien vor. Ein Spezial war der Besuch bei einer der bekanntesten Fassmachereien, der Speyside Cooperage sein. Ergänzt wird dies durch Fotos von der Reise.

Folgende Whiskys werden voraussichtlich im Tasting verkostet werden.

  • Dufftown, C & S Dram, White Wine Cask Finish
  • Aberlour 10 Jahre, Single Cask, The Whisky Chamber
  • The Glenlivet 20 Jahre, Signatory Vinatge
  • Glenfarclas 2000
  • Glen Moray Chardonnay Cask
  • Glenfiddich 15 Distillery Edition
  • Mortlach 21 Jahre, Gordon MacPhail

Da es sich meist um Singe Cask oder Small Batch Abfüllungen handelt kann es immer zu kleineren Veränderungen kommen.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de
Wir haben nur eine begrenzte Platzanzahl, bei Interesse wirklich frühzeitig Plätze reservieren!

Preis 48 Euro inklusive Whiskys und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, 63067 Offenbach
Datum/Beginn 20. Oktober 2017, 20:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

Foto: Kkonstan

Spirits & Letters bei Ligatura in Saarbrücken

spirits-and-letters-impressionen4

Anfang April haben wir bei unseren Freunden von Ligatura – Co-Working-Space in Saarbrücken – eine besondere Premiere gefeiert. Dort haben wir eine Whiskyverkostung kombiniert mit einem Vortrag über Typografie von Whiskys. Dabei stellten wir neben fünf Whiskys auch typografische Fundstücke aus den von uns besuchten schottischen Destillerien vor sowie das Etiketten- und Verpackungsdesign verschiedener Destillerien. Dabei gingen wir auch auf aktuelle Redesigns ein und zeigten wie Whiskyverpackungen aus früheren Jahrzehnten. Auch die Gäste, die die nicht aus der Designbranche kamen, fanden diesen Einblick in die visuelle und geschmackliche Welt schottischer Whiskys interessant. Nach diesem Debut werden wir diese Vortrag auch gerne noch einmal wiederholen. Und dadurch angeregt arbeiten wir an einem Vortrag mit Verkostung zum Thema Wein und Design. Sicherlich wird es auch nicht der letzte Besuch bei Ligatura gewesen sein.

spirits-and-letters-impressionen5 
 

spirits-and-letters-impressionen3
 

spirits-and-letters-impressionen2
 

spirits-and-letters-impressionen1
 

25. Mai: Choose & Taste – Whiskyfestival

choose-and-taste-2013

Ganz gleich, ob Sie Whisky-Lover sind oder ob Sie Single Malt Whisky einfach nur mal probieren möchten. So oder so, ist Choose & Taste einen Besuch wert. Bereits zum dritten Mal können Sie aus über 50 Whisky-Sorten auswählen und probieren. Es ist kein Tasting im klassischen Sinne, sondern Sie zahlen nur das, was Sie auch probieren möchten. Je nach verkostetem Whisky 2–6 Euro/2 cl.

Dazu gibt es die Möglichkeit, sich mit anderen Freunden des schottischen Lebenswassers auszutauschen. Zwischen 15 und 20 Uhr können Sie nach eigenem Interesse und Zeitplan in die Welt der Single Malts eintauchen. Für eine Beratung und Hintergrundinformationen über die jeweiligen Whiskys, die Destillerien oder die Herstellung stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Veranstaltung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Bei schönem Wetter wird es auch die Möglichkeit geben, im Hof seinen Whisky zu genießen.
Choose & Taste findet in der weinstube in der Taunusstraße 19, in Offenbach statt.
 Ab 18 Uhr ist die Küche der weinstube regulär geöffnet.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail oder Telefon:

info@die-genussverstaerker.de bzw. 0172. 777 17 81

Liste der Whiskys wird nach und nach erweitert (Stand 18.5.2013):

  1. Abhainn Dearg – Spirit
  2. Aberfeldy 11 Jahre, Cask Strength von James MacArthur
  3. Ardbeg Ten
  4. Ardmore 11 Jahre, St. Etienne Rum Finish, Dun Bheagan
  5. Ardmore 18 Jahre, Dun Bheagan
  6. Auchentoshen 12 Jahre, Cask Strength von James MacArthur
  7. Aultmore, 20 Jahre, The Whisky Chamber
  8. Aultmore, 14 Jahre, James MacArthur
  9. Ballechin Olorosso Sherry Cask, Heavily Peated
  10. Balvenie Double Wood, 12 Jahre
  11. Benriach, 13 Jahre, Pomerol Finish, Dun Bheagan
  12. Bowmore, Barels Series von Ian Macleod, 6 Jahre
  13. Bruichladdich, Organic
  14. Bruichladdich Rocks
  15. Bunnahabhain, Heavily Peated, Dun Bheagan, 11 Jahre
  16. Caol Ila – Hogshead, Dun Bheagan, 13 Jahre
  17. Caol Ila – Sangiovese Finish, Dun Bheagan, 11 Jahre
  18. Craigellachie, 11 Jahre, Single Cask, James Mac Artuhr
  19. Dalmore, 11 Jahre, The Whisky Chamber
  20. Glenburgie 12 Jahre, Chateau Palmer, Dun Bheagan
  21. Glen Garioch, Founders Reserve 1794
  22. Glen Moray, 13 Jahre, Sauterne Finish, Dun Bheagan
  23. Glengoyne 12 Jahre
  24. Glengoyne – German Oak, 14 Jahre
  25. Glengoyne – Port Finish, 13 Jahre
  26. Glenlivet, French Oak, 15 Jahre
  27. Glenmorangie, Port Wood
  28. Glenmorangie Quinta Ruban
  29. Highland Park, 12 Jahre
  30. Highland Park, 13 Jahres, Single Cask, James Mac Arthur
  31. Islay Time, Alba Import
  32. Isle of Arran – Amarone Finish
  33. Isle of Arran –  Port Finish
  34. Isle of Arran – Sauterme Finish
  35. Isle of Jura, 10 Jahre
  36. Isle of Jura, 12 Jahre, Dun Bheagan
  37. Isle of Jura, 16 Jahre
  38. Kilchoman Machir Bay
  39. Kilchoman Inaugural Release
  40. Lagavulin, 16 Jahre   
  41. Lagavulin Distillers Edition 1994
  42. Laphroaig, 10 Jahre
  43. Langatun Old Deer (Schweizer Single Malt)
  44. Longrow CV
  45. Longmorn 13 Jahre, James Mac Arthur
  46. Macduff 14 Jahre, The Whisky Chamber
  47. Mortlach 16 Jahre, French Oak, Dun Bheagan
  48. Port Charlotte PC9
  49. Port Charlotte An Turas Mhor
  50. Speyburn, 10 Jahre
  51. Springbank CV
  52. Strathisla 12 Jahre, Peturs Gaia, Dun Bheagan
  53. Tasliker Distillers Edition
  54. Tomatin, 15 Jahre
  55. Whessky (Hessischer Grain Whisky)