14. September: Rum Entdeckungsreise (Rum-Tasting)

Rum ist nicht gleich Rum. Die unterschiedlichen Stile ergeben sich durch die verwendete Grundzutat – Zuckerrohrsaft oder Melasse –, Herkunft und Art der Destillation und Reifung. Lasst euch von der Vielseitigkeit von Rum überraschen. Im Tasting lernt ihr den Unterschied zwischen dem sog. französischen, dem spanischen und dem britschen Stil ebenso kennen, wie der Aspekt was es mit Navy Style, Arrack und Spiced Rums auf sich hat.
Und wie bei anderen Spirituosen aus unserem Sortiment gilt hier auch, Rum abseits des Mainstreams.

In der Pause gibt es Snacks und zwischen den Rums reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail:
tasting@die-genussverstaerker.de

Preis 48 Euro inklusive Rum und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, am Goetheplatz/Nordend, Offenbach
Datum/Beginn 14. September 2018, Freitag 20 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

Batavia Arrack von By The Dutch – Rum Indonesiens

by-the-dutch-arrack-offenbach-frankfurt-rum

Beim Rum denkt man schnell an Karibik, aber das Zuckerrohr aus dem er produziert wird, stammt ursprünglich aus Asien. So liegt es Nahe beim Thema Rum auch einfach mal nach Asien, in diesem Falle nach Indonesien zu schauen. Dort nennt man ihn Arrack.

Der Batavia Arrack wird aus Zuckerrohrmelasse, welche ausschließlich nur auf der Insel Java in Indonesien produziert wird, destilliert Schon seit dem 17. Jahrhundert wird der Batavia Arrack in Indonesien hergestellt. Während der Fermentation wird lokaler roter Reis hinzugefügt, um die Gärung anzuschieben, was ihm seinen außergewöhnlichen Charakter verleiht.
Er wird in traditionellen Pot Stills destilliert und reift anschließend in Amsterdam bis zu 8 Jahre in Eichenholzfässern. Der By the Dutch Batavia Arrack hat ein von Apfel, Birne, Banane, Zimt, Muskat, Vanille, altes Leder, Sternanis und Nelke geprägtes Aroma. 

 

16. Februar: Rum-Weltreise (Rum-Tasting)

rum-weltreise-16-februar-tasting-offenbach-frankfurt

Bei Rum denken wir meist an Piraten und Fluch der Karibik. Zuckerrohr, die Grundlage für Rum wird von Asien bis Südamerika angebaut, Rum ist eine weltweite Spirituose und wir nehmen auch mit auf eine genussvolle Reise. In unserem Tasting zeigen wir euch die spannende Welt der Rums aus verschiedenen Regionen der Welt, aus Asien, Südamerika oder Europa. Und wie bei anderen Spirituosen aus unserem Sortiment gilt hier auch, Rum abseits des Mainstreams, allen voran Single Cask- und Specialabfüllungen von Plantation und Compagnie des Indes. Leichte, sommerliche Rums, fruchtige aber auch herb-würzige Destillate mit Röstaromen von Kaffee- und Kakao werden wir vorstellen.

In der Pause gibt es Snacks und zwischen den Rums reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail:
tasting@die-genussverstaerker.de

Preis 48 Euro inklusive Rum und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, am Goetheplatz/Nordend, Offenbach
Datum/Beginn 16. Februar 2018, Freitag 20 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

19. Januar: Rum Weltreise (Rum-Tasting)

19-1-2018-rum-weltreise-tasting-offenbach-frankfurt

Bei Rum denken wir meist an Piraten und Fluch der Karibik. Zuckerrohr, die Grundlage für Rum wird von Asien bis Südamerika angebaut, Rum ist eine weltweite Spirituose und wir nehmen auch mit auf eine genussvolle Reise. In unserem Tasting zeigen wir euch die spannende Welt der Rums aus verschiedenen Regionen der Welt, aus Asien, Südamerika oder Europa. Und wie bei anderen Spirituosen aus unserem Sortiment gilt hier auch, Rum abseits des Mainstreams, allen voran Single Cask- und Specialabfüllungen von Plantation und Compagnie des Indes. Leichte, sommerliche Rums, fruchtige aber auch herb-würzige Destillate mit Röstaromen von Kaffee- und Kakao werden wir vorstellen.

In der Pause gibt es Snacks und zwischen den Rums reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail:
tasting@die-genussverstaerker.de

Preis 48 Euro inklusive Rum und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, am Goetheplatz/Nordend, Offenbach
Datum/Beginn 19. Januar 2018, Freitag 20 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

10 x Rum und jede Menge spannende Geschichten! – Masterclass von Compagnie des Indes

compagnie-des-indes-rum-masterclass-perola

Compagnie des Indes – ein Name den  ihr euch merken solltet!

Es ist faszinierend, wenn man den Menschen kennenlernen kann, der hinter einer Marke steht, die dich 100% überzeugt. Deshalb waren wir froh, eine Einladung nach Darmstadt bekommen zu haben. Florent Beuchet (Inhaber von Compagnie des Indes) und Philip Riehm (Perola) waren zu Gast bei Dirk James Römer in der Maltbar in Darmstadt und haben absolut leckeres Zeug zum Probieren mitgebracht.

Gestartet sind wir mit verschiedenen Blends. Eine schöne Auswahl der der verschiedenen Rumstile und ideal für Einsteiger oder als „all-Day“ Rum. Spannend wurde es dann bei den Einzelfassabfüllungen. In der Whiskywelt ist das Konzept der unabhängigen Abfüller und Einzelfassabfüllungen bereits vielen bekannt.  Der unabhängige Abfüller ist quasi als Trüffelschwein für uns unterwegs und sucht nach guten Tröpfchen, die er dann unter seiner Marke verkauft. Auch bei Compagnie des Indes wird wert auf absolute Transparenz gelegt, so ist (soweit die Destillerie es zulässt) bekannt aus welcher Destillerie der Rum kommt, wie alt er ist und bei Einzelfassabfüllungen aus welchen Fässern er kommt.

compagnie-des-indes-rum-masterclass

Die Aromenvielfalt des Rum ist breiter als oft vermutet. In der Regel wird mit Rum Süße, Bittermandel, Weihnachtsgebäck, Orange oder auch Rumrosinen assoziiert. Doch Rum kann viel viel mehr. Gerade, wenn wir uns in die Welt der ungezuckerten und nichtaromatisierten Rums begeben. Es gibt viel zu entdecken!

Faszinierend sind auch die Geschichten rund um die Rum Herstellung. Oder wußtet ihr, dass das Verdünnen des Rums mit Wasser mehrere Monate dauert. Es wird so langsam gemacht, weil durch die Zugabe von Wasser Wärme entsteht. Gibt man das Wasser zu schnell zu, entsteht so viel Wärme, dass Aromen verloren gehen.

Oder auch spannend, dass die letzte verbleibende Destillerie in Guyana, 11 verschiedene Rumarten produziert, weil sie die Brennblasen der mittlerweile geschlossenen Destillerien gekauft hat und so die verschiedenen Sorten erhalten kann. Wir konnten einen Rum aus der Port Mourant Brennblase probieren – echt lecker!

Florent Beuchet hat uns mit seiner Philosophie, seiner sympathischen, lockeren Art und natürlich seinen Produkten mehr als überzeugt. Wir freuen uns auf das was noch kommt. Eine Auswahl von Compagnie des Indes könnt ihr bereits bei uns im Laden finden und probieren.

Bildquelle: Foto 1 von Philip Riehm Perola