Es muss nicht immer Single Malt sein! Gib Grain Whisky eine Chance!

Auf dem Foto eine kleine Auswahl an Grain Whiskys. Noch immer führen sie ein Schattendasein und werden noch oft – völlig zu unrecht – lediglich als Beigabe zu Blended Whisky angesehen. Single malt Whisky gilt immer noch an die Königsklasse. Doch muss das so bleiben?

Aber sortieren wir mal die Begriffe.
Malt Whisky, ist Whisky der aus der Maische von gemälzter Gerste (Malted Barley) destilliert wurde und in Schottland per Definition auf einer Pot Still destilliert wurde.

Bei Grain Whisky ist das verwendete Getreide nicht näher beschrieben. Da das Mäzen von Gerste aufwendig und kostenintensiv ist, wird meist nur ein kleine Teil gemälzter Gerste verwendet um die Gärung besser anzuschieben. Das Gros ist unbehandeltes Getreide, meist Weizen oder auch Mais. Nur selten wird dies genau angegeben. Aber auch dieses Destillat lagert für mindestens drei Jahre in Eichenholzfässern (sofern er aus Schottland kommt). Zudem wird die Maische daraus meist auf sogenannten kontinuierlichen Brennblasen* destilliert.

Blended Whiskys sind dann Mischungen aus Malt Whiskys (meist) verschiedener Brennerei und einem in der Regel deutlich größeren Anteil an Grain Whisky(s).

Grain Whiskys sind deutlich leichtere Whiskys als Malt Whiskys. Aber auch hier kann mensch nicht alles über einen Kamm scheren. Die Fässer machen halt auch beim Grain Whisky mal gut 70–80 % des Geschmacks aus. Und der große Vorteil stellt sich heraus, wenn du mal einen 30jährigen oder älteren Whisky zum bezahlbaren Preis suchst, vielleicht auch noch als Single Cask und Fassstärke, dann ist Grain die erste Wahl, wenn es deutlich unter 200 Euro/Flasche sein soll.

Einfach neugierig bleiben, sich selbst ein Urteil bilden und in unseren Blind-Tastings ist das immer wieder überraschend, was ihr da im Glas habt und es vielleicht gar nicht als Grain erkennt.
Stay Rude, Drink Rebel!

* Der Loch Lomond Single Grain ist dabei ein kleiner Exot. Per Gesetz muss er sich Grain nennen. Die Maische basiert zwar auf gemälzter Gerste, er wurde aber nicht auf einer Pot Still Brennblase destilliert, sondern auf einer Lomond Still. Eine Kombination aus zwei Destillationsformen.

Vier Mal »The Old Friends«: Ledaig, Blair Athol, Tormore und Miltonduff

Tormore 2011/2021 – Ruby Port Wine Barrique

9 Jahre
Dest. 09/2011
Abgef. 01/2021
236 Flaschen
57,2% vol. Cask Strength

Nase: Direkt klebrig-süße Portweinnoten, dazu mit Karamell überzogene belgische Waffeln. Sehr fruchtig süß und buttrig wirkend.
Gaumen: Sehr kräftig, was sich beim zweiten Schritt jedoch relativiert. Erneut fruchtig mit einem Hauch Nougat, dabei leichte Kräuter, jedoch nicht zu würzig. Anschließend etwas Kaffeepackung und Gebäcknoten.

Ledaig 2010/2021 – Amontillado Sherry Cask – Peated

10 Jahre
Dest. 10/2010
Abgef. 01/2021
Fasstyp: Amontillado Sherry Cask
196 Flaschen
56,1% vol. Cask Strength

Nase: Anfangs direkt rauchig mit würzigen Kräutern und Fenchel. Warmer Toast und Ahornsirup folgen.
Gaumen: Gefühlt sehr viskos bzw. „dick“ auf der Zunge. Gleichzeitig erdig, maritim und mit Noten von süßem Popcorn. Langsam und leicht trocken verblasst er mit der Zeit.

Blair Athol 2009/2021 – Bordeaux Red Wine Barrique

11 Jahre
Dest. 06/2009
Abgef. 01/2021
Fasstyp: Bordeaux Red Wine Barrique
281 Flaschen
54% vol. Cask Strength

Nase: Dunkle Trauben, Rosinen und Kirschen. Anschließend etwas Zitronengras und Honig im Hintergrund.
Gaumen: Im Geschmack mit deutlichen Nussnoten und etwas unverbranntem Tabak. Dazu exotische Früchte wie Maracuja und Mango. Ausklingend mit einer feinen Holznote.

Miltonduff 2008/2021 – Château Lafite Barrique

12 Jahre
Dest. 11/2008
Abgef. 01/2021
Fasstyp: Château Lafite Barrique
337 Flaschen
53,6% vol. Cask Strength

Nase: Süßer Rotwein, der Geruch einer frisch geöffneten Tüte Weingummi und Vanille machen den Anfang. Anschließend leicht blumig, jedoch nicht künstlich wirkend. Der Alkohol ist sehr gut eingebunden und sticht nicht in der Nase.
Gaumen: Am Gaumen älter wirkend, etwas ledrig und eingestaubt. Später mit etwas Grapefruit, die aber nicht zu säuerlich ist.

 

Happy Birthday! 15 Jahre The Whisky Chamber

Happy Birthday The Whisky Chamber,
Seit 10 Jahren sind wir als Genussverstärker dabei und schon ein paar Jahre früher als Whisky-Fan. Thomas, die 15 Jahre bekommen wir noch nicht mit deinen Abfüllungen voll, aber wir bleiben dran. Auf weitere spannende und genussvolle Abfüllungen und Jahre.

Old Pulteney Single Cask, 14 YO, Exclusive to Kirsch Import – ein seltener Tropfen

Wir haben leider nur zwei dieser besonderen Flaschen bekommen.
Speziell für die Kunden von Kirsch Import hat die kleine Brennerei eines ihrer vom Meer geprägten Fässer abgefüllt. Der Old Pulteney Single Cask reifte für 14 Jahre an Schottlands rauer Küste im ehemaligen Bourbon-Fass Nr. 2059 aus amerikanischer Weißeiche. Der goldene Scotch lockt im Auftakt mit Schokolade, reifen Äpfeln, eingelegten Birnen und einem Hauch Zitronenschale. Cremige Vanille und nussige Schokolade verweilen bis ins genüssliche Finish hinein.

14 Jahre
Dest. 2006
Abgef. 2020
Fasstyp: American Oak Ex-Bourbon
Fassnr. 2059
264 Flaschen
53% vol.
0,7 Liter
Nicht kühlfiltriert
Nicht gefärbt

Caol Ila Single Cask Seasons 2020 Winter

Wer sagt, dass man einen Caol Ila nur im Winter trinken kann? Die Single cask Seasons Abfülungen von Kirsch Import in Zusammenarbeit mit Signatory Vintage erscheinen vier mal im jahr. Die Winter Edition 2020 bekam ein Finish im Sherry Butt aus dem Fasslager von Signatory Vintage.

Die Aromen des Single Casks entfalten sich bei erhöhter Trinkstärke von 52,6 Volumenprozenten – durch den Verzicht auf Kühlfiltration völlig unverfälscht. So floss der Islay-Whisky in insgesamt 824 winterlich designte Flaschen.

Aroma Starker Lagerfeuerrauch und getrocknete Früchte wie Pflaumen, Rosinen und Datteln. Dazu süße Vanille, Spuren von Kaffee und leichte Würze.

Geschmack Zuerst dunkle Trauben, eingekochte Äpfel und etwas Feige. Es folgen Röstaromen von Nüssen und unverbrannter Tabak.

Abgang Englische Weingummis und Rauch bleiben lange am Gaumen. Anschließend folgt eine trockene Würze mit Lakritz, Anis und Muskat.