Ardnamurchan AD / 02.22 Cask Strength Official Bottling peated – Neue Whiskys braucht das Land!

Aus der Ardnamurchan Destillerie von Adelphi gibt es jetzt ein neues Cask Strength Bottling. Anders als bei den Standard-Abfüllungen wurde deutlich mehr torf-rauchiger Spirit und ein höherer Anteil an ex-Bourbon-Fässern verwendet – dadurch kommt der maritime Charakter der Brennerei noch besser zur Geltung

Aroma: Pfirsisch, Mandel, Salz, etwas Rauch und vieles was an Meer erinnert.

Geschmack: Ingwer, Tabak, schöner warmer eingebundener Rauch, Gesalzenes Karamell

  • 84% Peated Spirit/16% Unpeated Spirit
  • 90% Bourbon casks/10% Sherry casks
  • Unchill filtered
  • Natural Colour
  • 58.7% ABV
  • 12,886 bottles worldwide

In unserem Online-Shop >>>

15. Mai: Celebrate World Whisky Day – Whisky-Weltreise (Tasting)

Wer hat ihn erfunden? Die Iren. Welcher Whisky gilt als der bekannteste? Der Schottische. ABER Whisky gibt es weltweit. Von USA, Japan, Indien, Taiwan, Australien, Deutschland, Schweden, Frankreich bis nach Südafrika.

Anläßlich des World Whisky Day nehmen euch mit auf eine genussverstärkte Reise zu Whiskybrennereien rund um die Erde.

Geschmacklich wird von milden bis rauchigen Whiskys alles dabei sein und ist für Neugierige, Einsteiger wie für alten Hasen gleichermaßen geeignet.

Zur Stärkung wird es Käse geben. Zwischen den Whiskys reichen wir Weißbrot sowie Mineralwasser. Bitte sorgt für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Beachtet die aktuellen Corona-Maßnahmen. Wir gehen aktuell weiterhin von 2G+ aus, damit es für alle ein Abend mit einem guten Gefühl gibt.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de

Preis 65 Euro inklusive Whisky, Käse und Gebäck (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Laden in der Bernardstraße 63a,
Datum/Beginn 15. Mai 2022, Sonntag 16:00 Uhr (Dauer ca. 3 Stunden)

Bunnahabhain 2008/2021 – Private Cask Bottling Duncan Taylor – Exclusively bottled for Germany (0,7 Liter)

Die Private Cask Abfüllungen von Duncan Taylor sind sehr begehrt. Daher haben wir dieses Mal auch nur eine einzige Flasche bekommen. Bunna-Fans haltet euch ran. Eine von 205 Flaschen könnt ihr erstehen.

12 Jahre
Dest. 27/11/2008
Abgef. 04/11/2021
Fasstyp: Sherry Cask
Fassnr. 385511401
205 Flaschen
54% vol. Cask Strength
0,7 Liter
Nicht gefärbt
Nicht kühlfiltriert

Im Laden oder in unserem Online-Shop >>>

Unnamed Orkney 2006/2021 Un-Chillfiltered Collection Signatory Vintage

Erst 1988 gründete Andrew Symington die Signatory Vintage Scotch Whisky Company Ltd. Dennoch sind die exklusiven Abfüllungen eines der erfolgreichsten unabhängigen Abfüllers Schottlands nicht mehr aus den Regalen von Whiskyfans wegzudenken. Die limitierten Abfüllungen aus wenigen Fässern kommen in Reihen auf den Markt – wie etwa der Signatory Un-Chillfiltered Range.

Trotz vergleichsweise geringer Trinkstärke von 46% vol. werden die Whiskys der Reihe nicht kühlfiltriert. Das Resultat: Sie behalten ihr volles Aroma, ermöglichen vielfältigere Geschmackserlebnisse und heben sich auch optisch ab. In kühler Umgebung, vor allem aber bei Zugabe von Eiswürfeln oder kaltem Wasser können sich die Abfüllungen auf natürliche Weise trüben.

Diese Woche sind die stürmischen Orkney Islands vertreten. Welche der beiden aktiven Destillerien für den leicht rauchigen Unnamed Orkney 2006/2021 verantwortlich ist, bleibt das Geheimnis von Signatory. Nicht geheim sind die Fakten zur vollmundigen Vintage-Abfüllung – wie die Reifung in Refill Sherry Butts. Diese und andere Infos finden anspruchsvolle Genießer auf dem Etikett.

Unnamed Orkney 2006/2021
Un-Chillfiltered Collection
Signatory Vintage Island Single Malt Scotch Whisky

15 Jahre
Dest. 14/02/2006
Abgef. 19/11/2021
Fasstyp: Refill Sherry Butts
Fassnr. DRU 17/A65 #17
46% vol.
0,7 Liter
Nicht gefärbt
Nicht kühlfiltriert

In unserem Online-Shop >>>

Clydeside Stobcross – Neue Brennerei in Glasgow mit ihrem ersten Whisky

Im Jahr 2018 stand ich schon mal in der Brennerei, da gab es jedoch noch keinen Whiskys, lediglich eine Flasche New Make brachte ich aus Glasgow mit. Die neue Brennerei von Tim und Andrew Morrison (den Besitzern von A.D.Rattray) hat jetzt ihren allerersten Single Malt vorgestellt.

Bereits die erste Abfüllung von The Clydeside Distillery überzeugt uns mit ungewöhnlicher Eleganz und Klasse für einen noch so jungen Tropfen.
Ein Lowland Malt erster Güte, dank langer Fermentation, schonendster Destillation mit außergewöhnlich hohen Cut-Points und bestem Wood Management.

Benannt nach der Straße, die einst in Glasgow zum Queens Dock führte und an der heute die Brennerei im ehemaligen Pumpenhaus des Docks ihr Zuhause gefunden hat, präsentiert sich Clydeside Stobcross im auffälligen Design, angelehnt an die maritime Historie der Location seiner Entstehung.

Die Abfüllung erfolgte selbstverständlich unter Verzicht auf eine Kühl-Filtrierung und natürlich gibt es auch keinen Zusatz von Farbstoff, sondern eine natürliche Farbgebung.
.
Eine Auswahl hervorragender Bourbon- und Sherry-Fässer bildet das Rezept für die erste Auflage des Clydeside Stobcross, von der wir 1500 Flaschen für den deutschen Markt erhalten haben.
Zukünftige Stobcross-Batches werden sich in ihrer Zusammensetzung leicht verändern und nach und nach ältere Anteile enthalten.

TASTING NOTES
Nase: Erst eine feine Süße mit anklängen tropischer Früchte und florale Noten
Geschmack: elegant, wich, schöne Öligkeit, gelbe Früchte, twas Holz und Würze