11.2.22: The Whisky Chamber & Friends – Online-Whisky-Tasting mit Thomas Ide

Traditionell machen wir uns Tasting mit Thomas von The Whisky Chamber ja im Oktober. Aber auch die neuen Frühjahrsabfüllungen wollen wir euch nicht vorenthalten und bis Herbst wären Sie ausgetrunken. Und Thomas ist mit an Bord und erzählt aus dem Nähkästchen

Annandale 2015 (peated), 5 Jahre, 58,4%vol., Oloroso Hhd.
Region: Lowlands
Nase: Sherry Süße, rauchiger krosser Speck
Geschmack: Salz-Karamell, rauchig, kräftig, am Ende ein Hauch Minze
Nachklang:Lange und abwechslungsreich am Gaumen

Glencadam 2011, 10y, 59,4%vol., Port Barrique Cask
Region: Highlands
Nase: Toffee, Bratapfel, etwas nussig
Geschmack: Portwein, Nussig (evtl. Walnuss) um wird am Ende trockener
Nachklang: Hält sich gut

Macduff 2008, 12y, 54,5%vol., Amarone Barrique
Region: Highlands
Nase: Süße Früchte, eine dezente Wein Note (Weingummi) Toffee
Geschmack: Deutlich intensiver als in der Nase, süß-saure Drops, Minze
Nachklang: Mittel bis lang und schön rund am Gaumen

Miltonduff 2009, 11y, 58,1%vol., Amarone Barrique
Region: Speyside
Nase: Süße Früchte, florale Noten, der Rotwein kommt leicht durch
Geschmack: Süß, dunkle Früchte, schwarze Johannesbeere, abwechslungsreich
Nachklang: lang du komplex am Gaumen

Auf Grund von Corona und Brexit gibt es nur vier Abfüllungen dieses Mal. Auf vier Whiskys steht eine*r bekanntlich nicht sicher, packen wir noch zwei Überraschungsgäste dazu. Und zwar aus der Range von Michel Reick also entweder Best Dram, Scotch Universe oder The Old Friends. Lasst euch überraschen.

Im Set sind die Proben (6x 2 cl) für das Tasting.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis spätestens 5. Februar
via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de

WICHTIG! Der Versand der Samples erfolgt erst nach dem spätesten Anmeldetermin, da diese erst gemeinsam gefüllt werden.
Das Online-Tasting findet via Zoom statt.

Preis 50 Euro (pro Person)
Datum/Beginn 11. Februar 2022, Freitag 20:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

16.2.22: Whisky Outsiders – Online Whisky-Tasting

Es gibt Brennereien, die kennt nun wirklich jede*r … bei Namen wie Talisker, Glenmorangie, Lagavulin, Ardbeg hört mensch ein oh und ein ah. Den meisten läuft das Wasser dabei im Munde zusammen. Aber diese Destillerien sind bei über 140 Whisky-Brennereien in Schottland nur die »Spitz des Eisbergs«. Es gibt viele wenig bis unbekannte Destillerien, die viel zu oft nur wenig selbst als Single Malt in die Flasche bringen oder lang einen Dornröschen-Schlaf hielten.

Wir nehmen euch mit auf eine genussverstärkte Reise durch die schottischen Destillerien Landschaft und am Ende werden Namen wie Glencadam, Auchroisk, Glenburgie, Tormore oder Balblair euch an leckere Whiskys erinnern

Geschmacklich wird von milden bis rauchigen Whiskys alles dabei sein und ist für Neugierige, Einsteiger wie für alten Hasen gleichermaßen geeignet.

Im Set sind die Proben (6-7 x 2 cl) für das Tasting.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis spätestens 7. Februar
via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de

WICHTIG! Der Versand der Samples erfolgt erst nach dem spätesten Anmeldetermin, da diese erst gemeinsam gefüllt werden.
Das Online-Tasting findet via Zoom statt.

Preis 55 Euro (pro Person)
Datum/Beginn 16. Februar 2022, Mittwoch 20:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

21. Januar 2022 /// Spirit of Rumbellion – Rum-Tasting /// Jubiläums-Tasting /// 11 Jahre Die Genussverstärker AUSGEBUCHT

Im November 2010 startet offiziell das Wirken von Die Genussverstärker. Im Januar 2011, dann das erste Tasting. Darum feiern wir drei Monate lang unsere Schnapszahl. Die Laden-Tastings sind auf 11 Personen begrenzt und es gilt 2G+. Also geimpft oder genesen und mit der Bitte vorher einfach einen Test zu machen, damit alle einen sicheren und unbeschwerten Abend haben können.

Rum kam zwar erst viel später in unser Sortiment, aber Rückblickend war Rum letztlich die erste Spirituose, die Peter Reichard, Inhaber von Die Genussverstärker, bewusst genossen hat. Die Geschichte dazu erfahrt ihr natürlich auch im Tasting.

Rum ist historisch als Piraten-Spirituose bekannt geworden, viel weniger bekannt ist dabei die eher traurigen Ursprünge in der Sklaverei. Vieles hat sich heute geändert, aber Rum hat seinen Drang zur Individualität trotz der großen Marken immer noch behalten.
Gerade unabhängige Abfüller*innen tragen ihren Teil dazu bei, dass ich die verschiedenen Rumstile und Herstellungsprozsse schmecken kann. Sie stehen in der Tradition der Rumbellion, Aufstände der Versklavten gegen die Kolonialherren und damit auch Namensgeber des Rum, in dem sie heute gegen weichgespülte, aromatisierte und gezuckerte Tropfen sich mit authentischen Rums positionieren.

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Rum reichen wir Weißbrot sowie Mineralwasser. Bitte sorgt für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de

Preis 55 Euro inklusive Rum und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Laden in der Bernardstraße 63a,
Datum/Beginn 21. Januar Freitag 20:00 Uhr (Dauer ca. 3 Stunden)

23. Februar: Bourbon, Rye & Co – Spannende Whiskeyreise durch die USA // Online-Tasting


Dies ist die Online-Variante via Zoom. maximal 22 Personen.

Bourbon-Tasting? Viele Fans schottischer Whiskys rümpfen beim Wort Bourbon noch immer verächtlich die Nase. Ging uns selbst auch eine bestimmt Zeit so. Doch in den USA hat sich in den letzten Jahrzehnten neben den bekannten Marktriesen einen Vielzahl hervorragender Craft Distilleries entwickelt, wie etwa High West in Utah, Balcones in Texas oder Koval in Chicago. Und selbst die großen Brennereien haben abseits ihrer Massenware spannende Whiskys im Sortiment.

USA und Bourbon!? Ja und nein! Die Whiskywelt der USA ist vielfältig und geht weit über Bourbon hinaus. Und Mais spielt keineswegs immer die Hauptrolle, denn bei Rye ist es Rogen und bei Wheat ist es Weizen. Und es gibt sogar Single Malts aus gemälzter Gerste. Dazu kommt eine spannende Produktion, die teils von wilden Hefen und unterschiedlichen Klimazonen in Lagerhäusern geprägt ist. Also alles in allem sehr spannend und lecker. Nur Mut und den Horizont erweitern.

Im Set sind die Proben (6-7 x 2 cl) für das Tasting.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis spätestens 14. Februar
via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de

WICHTIG! Der Versand der Samples erfolgt erst nach dem spätesten Anmeldetermin, da diese erst gemeinsam gefüllt werden.
Das Online-Tasting findet via Zoom statt.

Preis 45 Euro (pro Person)/ Bei Versand pro Adresse 6 Euro.
Datum/Beginn 23. Februar, Mittwoch 20:00 Uhr (Dauer ca. 3 Stunden)

4. und 11. Dezember: Benrard lädt ein – vorweihnachtlicher Bummel durch das Nordend

Zwischen Goetheplatz und Kaiserstraße, dem neuen Hafenquartier und der Berliner Straße hat sich in den letzten Jahren eine spannende Mischung entwickelt:

Seit 2013 laden deswegen besondere Geschäfte, Ateliers und Initiativen zu einem vorweihnachtlichen Spaziergang durch das Nordend ein und präsentieren jede Menge Design, Kultur und Genuss. 

Um möglichst vielen Interessierten, trotz aller notwendigen Coronaschutzmaßnahmen, den Besuch der insgesamt 16 Orte zu ermöglichen, findet »Bernard lädt ein 2021« an zwei Adventssamstagen statt. Zusätzlich gibt es am 4. Dezember den literarischen Stadtrundgang »Mit dem Paprikaraumschiff durchs Nordend« mit der Autorin Sigrid Katharina Eismann und Dr. Jürgen Eichenauer, Leiter des Hauses der Stadtgeschichte, Offenbach am Main

Neben der Goldschmiedewerkstatt Strandperle und dem Wein- und Spirituosenladen Die Genussverstärker gehören auch die Etagerie und Maschenwahn mittlerweile zum festen Stamm der beteiligten Läden.  

In der Taunusstraße teilen sich die Buchbinderei Adlibitum und das Modelabel Cocon.Design ein Hinterhofatelier. Ebenso unter einem Dach befinden sich in der Bernardstraße 5a das Label Plus S Design und sowie das Tattoo-Studio Handarbeit. Ebenfalls in der Bernardstraße im Hinterhof befindet sich Material ID mit Ideen für Wand und Raum.Wieder dabei sind auch die Ateliergemeinschaft Offenbar und die Ware Kunst in der Schule für Mode.Grafik.Design.  Im Gemeinschaftsprojekt 57 Nord finden handwerklicher Schmuck, Fotokunst sowie Konzerte und Lesungen ihren Kreativraum. In unmittelbarer Nähe teilen sich die Kunsthistorikerin Stefanie Cossalter-Dallmann und die Grafikerin Marita Prieur ihre Räume. 

In der Bernardstraße 23 ist das SHIFT Movement Studio für AiM Assessment, Bewegungstechniken und Pilates. Unter der gleichen Adresse ist das Studio Adel Massagetherapie zu finden. Noch spontan dazugestoßen der Raum für eure Events Zweitlof.ft.

Besucher von »Bernard lädt ein« können auf Eurem Rundgang Stempel sammeln und ab 10 gesammelten
Stempeln im Laufe des Tages an einem der Orte, zum Beispiel als Rabatt für ihren Einkauf, für ein Glas Sekt oder ein Heißgetränk, einlösen.

Durch die nahegelegene S-Bahn-Station Ledermuseum ist das Offenbacher Nordend gut von Hanau, Rodgau, Mühlheim oder Frankfurt erreichbar.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!