Über Peter Reichard

Grafikdesigner, Genussmensch, Whisky- und Weinliebhaber

18. November: Faszination Portwein

Portweine – Das ist portugiesisches Lebensgefühl pur. Doch in Deutschland sind sie in Vergessenheit geraten. Dabei sind sie lecker als Aperitif oder Digestif. Doch sie eigenen sich auch bestens als Essensbegleiter. Die Aromenvielfalt geht weit über die Süße hinaus, die die eine oder der andere zunächst mit Portweinen verbindet. Wir stellen die Bandbreite von Ruby, Tawny, Dry White bis zu gereiften Jahrgangs-Portweinen vor. Lasst euch überraschen und faszinieren.

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Weinen reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgt für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Weinen reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Preis 45 Euro inklusive Weinen und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, 63067 Offenbach
Datum/Beginn 18. November 2018, Sonntag, 16:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

30. November: Peter’s Choice – Meine Lieblingsdestillerien (Whisky-Tasting)

Oft werde ich bei Whisky-Tastings gefragt, was denn meine Lieblingswhiskys seien. Aber das kann ich nicht an einzelnen Whiskys festmachen. Vielmehr sind es Destillerien, die sich in mein Herz gebrannt haben. Und diese – also meine Lieblingsdestillerien – möchte ich Euch bei diesem Tasting vorstellen: Peter’s Choice sozusagen.

Dabei sind bekannte und namhafte Brennereien wie Springbank aus Campbeltown, Kilchoman oder Bunnahabhain von der Insel Islay, aber auch die noch junge Brennerei Wolfburn im Norden der Highlands oder Mortlach aus der Speyside. Und es gibt nicht nur Standardabfüllungen, sondern auch die eine oder andere Rarität aus meiner Sammlung.

Das voraussichtliche Line-up:
Kilchoman, 100 % Islay, 8 Edition
Wolfburn Northland
Longrow
Mortlach Signatory Vintage Distilled 1992 (aus meiner Sammlung)
Bunnahabhain Heavily Peated, Signatory Vintage
Glen Rothes, 20 Jahre, The Whisky Chamber

Wenn Ihr mehr über diese Brennereien, ihre Whiskys vorstellen und warum sie für mich so besonders oder liebenswert sind, erfahren wollt, meldet Euch verbindlich an via E-Mail: tasting@die-genussverstaerker.de

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Whiskys reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Preis: 50 Euro inklusive Whiskys und Pausenbuffet (pro Person)
Ort: Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, 63067 Offenbach
Datum/Beginn: 30. November 2018, Freitag 20:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

HYDE No. 7 „Presidents Cask“ Irish Single Malt

HYDE Whiskeys sind kleine (flüssige) Denkmäler. Denn mit den einzelnen Abfüllungen wird Douglas Hyde, der ersten Präsidenten Irlands, geehrt. Doch HYDE Whiskeys haben auch (mindestens) zwei Geheimnisse: Zum einen ist es „top secret“, woher der Spirit kommt. Und zum anderen – und dieses Geheimnis lässt sich mit etwas Recherche lüften – wird jeder Abfüllung eine Jahreszahl zugeordnet, die nichts mit dem Jahr der Abfüllung, sondern mit der Irischen Geschichte und im Besonderen mit Douglas Hyde zu tun hat.

Nun ist die siebte Abfüllung des HYDE Whiskeys erhältlich und auf der Flasche steht 1893. In diesem Jahr gründete Douglas Hyde die Gaelic League zur Wiederbelebung und Pflege der irischen Sprache.

Der HYDE No. 7 ist eine Small-Batch-Auflage mit nur 5.000 nummerierten Flaschen. Der Single Malt für diese Abfüllung ist dreifach destilliert und reifte danach komplett in frischen ex-Oloroso-Sherry-Butts in den HYDE-Lagerhäusern in West Cork. Abgefüllt werden Hyde Whiskeys ohne Kühlfiltrierung und ohne Zusatz von Farbstoff.

Und wie schmeckt er?
Im Glas sind zunächst süße Sherry-Noten, Trauben und Orangen. Im Hintergrund entwickelt sich würzige Aromen von Röstkaffee und gebrannten Mandeln.

Der Geschmack ist wieder von den nussigen Aromen geprägt, dazu etwas Schokolade und Gewürze. Hintenraus kommt noch eine kleine Explosion von Waldhonig, Feige und Holz.

 

11. November: Whisky aus Schottlands Norden – ein liquider Reisebericht (Whisky-Tasting)


Wir haben im Oktober den Norden Schottlands bereist und haben dabei unter anderem namhafte Brennereien wie Oban oder Glenmorangie, aber auch unbekanntere Destillerien wie Glen Ord, Balblair, Edradour oder Pultney besucht. Wir freuen uns auch schon auf unser Besuch der nördlichsten Brennerei auf dem schottischen »Festland«, Wolfburn.

So haben wir nicht nur tolle Eindrücke und spannende Erinnerungen von Land und Leuten, sondern auch die ein oder andere besondere Abfüllung, die es nur direkt in den Destillerien gibt, mitgebracht. Freut Euch auf diese besonderen und weitere tollen Whiskys aus den besuchten Brennereien, die wir Euch in Rahmen dieses liquiden Reiseberichts vorstellen werden.

Das voraussichtliche Line-up:
Wolfburn Small Batch No. 270
Oban Distillery Only Bottling
Glenmorange Quinta Ruban
Balblair 13 jahre, Gordon MacPhail
Ballechin Sauterne Cask
Glen Ord Distillery Only Bottling

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Whiskys reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail:
tasting@die-genussverstaerker.de

Preis 50 Euro inklusive Whiskys und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, 63067 Offenbach
Datum/Beginn 11. November 2018, Sonntag, 16:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

 

27. Oktober: Winzer vor Ort – Vincent Eymann

Seit der diesjährigen Prowein haben wir auch das Weingut Eymann aus der Pfalz mit einigen Weinen und vor allem Schaumweinen im Sortiment. Die Schaumweine müssen sich vor den Crémants und Champagnern aus dem Nachbarland null verstecken, aber auch seine anderen Weine, gleich ob reinsortig oder Cuvées sind hervorragende Weine. Alles mit viel Handarbeit, Herzblut und aus biologischem Weinbau. Weingut Eymann ist – wie so oft – eine Empfehlung von unserem Freund Daniel Aßmuth gewesen.

Am 27. Oktober wird Vincent Eymann im Rahmen von „Winzer vor Ort“ bei uns im Laden sein und seine Weine vorstellen.  Lasst euch überraschen und probiert mit Vincent die Weine.

Anmeldung ist nicht erforderlich und es entstehen keine Kosten, aber ihr dürft natürlich gerne etwas fürs Verkosten in unsere Spendenkasse werfen. Kommt einfach zwischen 13 Uhr und 17 Uhr vorbei.

Wir freuen uns auf euren Besuch!