12. Oktober – Prickelnde Momente // Sekt & Secco – leckere Bubbles

prickelnde-momente-verkostung-sekt-secco

Champagner, Sekt, Crémant oder Secco – Weine mit dem Prickeln haben eine ganz besondere Anziehungskraft. Doch sie sollten weniger bei Siegerehrungen verspritzt werden, und dafür öfters auch im Alltag genossen werden, nicht nur zu besonderen Anlässen. Denn ist nicht jeder Tag ein Besonderer!?

Wir stellen Ihnen alltagstaugliche aber auch extravagante Schaumweine aus den Weinbaugebieten Deutschlands, die sich auch vor den weltberühmten französischen Kollegen nicht verstecken brauchen. Wir, berichten über die Herstellung und über die Menschen hinter den Prickelnden Momenten.

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Weinen reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail oder Telefon:
info@die-genussverstaerker.de bzw. 0172. 7771781

Preis 35 Euro inklusive Weinen und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, am Goetheplatz/Nordend, Offenbach
Datum/Beginn 12. Oktober, 2014, 16:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

12. Oktober – Prickelnde Momente // Sekt & Secco – leckere Bubbles 5/5 (100%) 1 vote

12. September: Wine Basics – genussvoller Einstieg in die Weinwelt

winebasics-verkostung-wein

Weiß, Rot, Rosé, trocken, fruchtig, kräutrig, mineralisch, … Wein hat viele Facetten. Im Rahmen der Verkostung »Wine Basics« stellen wir Ihnen die Weinlandschaft in Deutchland, verschiedene Rebsorten und Wein-Stilistiken vor. Auf informative, unterhaltsame und gleichfalls genussvolle Art lernen Sie die Bandbreite von Wein kennen. Lassen Sie sich überraschen von den aromatischen Tropfen der jungen Winzer. Mit dabei sind Weine vom Weingut Metzger (Pfalz), Weingut Brandt (Rheinhessen), Daniel Aßmuth (Pfalz), Weingut Weigand (Franken), Weingut Frederik Janus (Pfalz), Weingut Willems Willems (Saar).
 

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Weinen reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail oder Telefon:
info@die-genussverstaerker.de bzw. 0172. 7771781

Preis 28 Euro inklusive Weinen und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, am Goetheplatz/Nordend, Offenbach
Datum/Beginn 12. September, 2014, 19:30 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

Beitrag bewerten

Ein kleiner Exot im Glas – Schönburger Kabinett vom Weingut Brandt

schoenburger_kabinett-brandt

Wer eine Brise Exotik im Glas sucht, greift entweder zu Weinen aus eher ungewöhnlichen Weinländern wie Brasilien, Moldavien oder Georgien oder aus ungewöhnlichen Rebsorten. Da stehen ganz vorne ind er Gunst die Rebsorten aus Frankreich oder Spanien, wie Syrah, Viognier oder Tempranillo, die hierzulande von einigen Winzern im Versuchsanbau gepflanzt wurden. Es gibt aber auch Rebsorten, die kaum jemand auf der Weinlandkarte hat. Bis vor zwei Wochen hatte ich selbst noch nie etwas von der Rebe Schönburger gehört. Dann kam Markus Brandt, ein junger Winzer aus dem rheinhessischen Dittelsheim-Heßloch und stellte mir seine neuen Jahrgang vor.

schoenburger
Trauben und Blätter der Rebsorte Schönburger, aufgenommen am Weinbaulehrpfad auf dem Schemelsberg in Weinsberg, Bildquelle: Rosenzeig

Schönburger ist eine weiße Rebsorte mit rosafarbenen Beeren und entstand Ende der 30er Jahre an der Forschungsanstalt Geisenheim durch eine Kreuzung aus Spätburgunder und einer nahezu unbekannten Rebe aus Italien mit dem unpoetischen Namen Pirovano 1.
Markus Großvater hatte im Rahmen des Versuchsanbaus Anfang der 60er Jahre rund 400 Stöcke gepflanzt. Nun rund 50 Jahre später stand Markus vor der Entscheidung, die Fläche zu roden und neue, bekannterer Reben anzupflanzen oder das Expriment einzugehen, den Schönburger den Weinfreunden und -genießerinnen vorzustellen. Wir sind froh, dass er sich gegen die Rodung entschieden hat. Knapp 20 Hektar sind in Deutschland mit dieser Rebe noch bepflanzt, Tendenz rückgängig. Das Weingut Brandt bietet als eines der wenigen die Möglichkeit diese Sorte kennen zu lernen.

Der 2013er ist ein Sommerwein par Exellence. Auch wenn vielleicht der ein oder andere beim Begriff Terassenwein die Nase rümpfen mag, aber das trifft es schon ganz gut. Ein Wein mit ganz viel Trinkfluss und -spaß.
Er duftet fein nach Waldmeister hinzukommt ein Rosen- und Muskatduft, der ein klein wenig an Gewürztraminer und Muskatellersorten erinnert. Es empfiehlt sich ein großes Glas, das man sonst vielleicht eher für Rotweine verwendet, zu nutzen, dadurch kommen die Kräuter- und Waldmeisternuance noch besser durch. Beim ersten Schluck wird man überrascht von der hervorragend ausbalancierten Mischung aus Süße und Säure, er ist frisch und lebendig. Exotische Früchte mit einer spritziger Säure und würzig-kräutriger Note. So Schmeckt der Sommer!

Bei uns im Laden: Schönburger Kabinett (0,75l) 7,80 Euro       (1l= 10,40 Euro)

markus-brandt

Ein kleiner Exot im Glas – Schönburger Kabinett vom Weingut Brandt 4.8/5 (95%) 4 votes

18. Mai: Rosé ist cool – Weinverkostung

rose-ist-cool-2014

Rosé-Weine sind immer noch verkannt. Sie sind nicht nur etwas für knallharte Kerle, wie man munkelt, sondern für alle ein frischer Sommergenuss. Ein Feuerwerk an Farben und Gerüchen – Die Aromen reichen von intensiven Erdbeer- und Himbeernoten zu dunkler Schokolade und Gewürzen. Die Farben von hellem Rosa bis fast dunklem Rot. Rosé ist zudem ein idealer Essensbegleiter, als Wein zu mediterranen Gerichten, aber auch zu Salaten, Fisch oder Geflügel.

Wir möchten Sie mitnehmen auf eine Reise in die Genusswelt des Rosé und präsentieren Ihnen Weine junger Winzertalente aus Deutschland. Mit dabei sind Rosés vom Weingut Aßmuth, Weingut Pflüger, Weingut Bernhard, Weingut Hinterbichler, Weingut Metzger und Weingut Moll.

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Weinen reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail oder Telefon: info@die-genussverstaerker.de bzw. 0172. 7771781

Preis 28 Euro inklusive Weinen und Snacks (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Laden in der Bernardstr. 63a, Offenbach
Datum/Beginn 18. Mai 2014, 16 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

 

18. Mai: Rosé ist cool – Weinverkostung 4.8/5 (97%) 6 votes

Unsere Rosé-Empfehlungen

rose

Die ersten Sonnenstrahlen haben schon Kraft und geben Hoffnung und Vorahnung auf den Sommer. Sommer und Frühling sind definitiv die passenden Zeiten für Rosé-Weine, sei es beim Picknick im Park, den Nachmittag auf Balkon und Terrasse oder als Opener für die Grillsaison.

Von links nach rechts: Rosé von Stefan Meyer überrascht mit frischen und spritzigen Himbeernoten. Der Wein von Weingut Hinterbichler ist das passende Pendant dazu, kräftige, vollmundige Fruchtaromen, die an Brombeere und Erdbeere erinnern. Der St. Laurent Rosé vom Weingut Bernhard überzeugt mit samtigem Mundgefühl und einladenden Fruchtnoten. Der Kaleidoskop Rosé vom Weinbau Aßmuth ist auch für die etwas kühleren Tage im Frühling sehr gut geeignet. Neben reifen Erdbeeren, kommen hier Nuancen von dunkler Schokolade und Joghurt hinzu. Der Metzger Merlot Rosé ist frisch wie ein Weißwein und leichte Kirscharomen, absolut geringer Trinkwiderstand. Das Flying Pig, ein Rosé-Secco ist der ideale Aperitif für jede Gartenparty.

 

Unsere Rosé-Empfehlungen 5/5 (100%) 1 vote