Soul Food #1: Currywurst bei Kalinskis

soulfood-kalinski-currywurst3

Der Start unserer Foodreihe macht die Currywurst. In Zeiten von Foodtrucks und Streetfood, muss ich immer dran denken, dass mein erster »Foodtruck« noch »Curry Klaus« hieß und auf dem kleinen Platz in Sichtweite von meinem Elternhaus stand. Klaus und seine Frau Maria prägten gefühlt Generationen in unserem kleinen saarländischen Dorf mit Currywurst & Co. Ihre Sauce war ein Geheimrezept. Alle liebten sie, auch wenn jeder wusste, dass ab und an mal Wechselgeld oder der Putzlappen eine Liason eingingen. Aber diese Note war vielleicht das besondere. Leider gibt es diese Bude schon ewig nicht mehr.

Doch nun zu Gebrüder Kalinski in Saarbrücken, direkt in einer Straße am traditionellen Hot Spot St. Johanner Markt gelegen. Oder genau Gebrüder Kalinski Wurstwirtschaft. Denn neben sehr guter Wurst haben sie noch rund 30 bis 40 Gin im Sortiment.

soulfood-kalinski-currywurst5

Vor rund vier Jahren wurden die Tore für die Gäste das erste Mal geöffnet, nach dem rund 120 verschiedene Würste von lokalen Metzgern getestet hatte und sich am Ende für drei Sorten entschieden hat. Dazu gibt es zur Auswahl drei Grundsaucen und verschiedene Toppings. Natürlich, dem aktuellen Trend folgende, gibt es nicht nur Pulled Pork, sondern auch vegane Würstchen und Salate. Ganz entgegen dem Trend, aber ich finde dieser Klassiker sollte es an jeder Wurtsbude geben, die Curry Frikadelle. Dazu ein klassisches Ur-Pils oder Bruch Bier bzw. Softdrinks und fertig ist das Soulfood.

Mein Favorit ist neben der Curry Frikadelle, die rote Currywurst »Ich häd gär e dobbeldie Rodi mit Pommes mit pikander Sooß«. Ina Favorit die weiße Bratwurst mit der tomatigfruchtigen Sauce und Koriander als Topping ist toll.

soulfood-kalinski-currywurst1

Das Auge isst auch noch mit. Ich liebe die alten Kacheln, die man erhalten hat und den unkomplizierten, null aufgesetzten Shabbylook

Kalinski Wurstwirtschaft & Gin Bar
Kaltenbachstraße 4
66111 Saarbrücken
Telefon 0681-37997572
Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 11 bis 23 Uhr
Fr. und Sa. 11 bis 3 Uhr
So. 13 bis 22 Uhr

soulfood-kalinski-currywurst4

soulfood-kalinski-currywurst6

 

Soul Food #1: Currywurst bei Kalinskis 5/5 (100%) 5 votes

Genussverstärker-TV: Besuch bei der Destillerie Auchentoshan

Die letzte besuchte Brennerei bei unserem Schottland-Besuch 2016 war die Lowland Destillerie Auchentoshan. Kurz vor dem Flug hier noch eine Tour.

Genussverstärker-TV: Besuch bei der Destillerie Auchentoshan 5/5 (100%) 3 votes

Genussverstärker-TV: Besuch bei der Destillerie Deanston

Hier das erste Video von unserem Schottland-Trip im Sommer 2016. Besuch bei der Destillerie Deanston in den südlichen Highlands.

 

Genussverstärker-TV: Besuch bei der Destillerie Deanston 5/5 (100%) 1 vote

23. September: Whisky-Reisebericht durch Schottland AUSGBUCHT

whisky-reisebericht-tasting-schottland-offenbach

Wir nehmen euch mit auf eine Reise durch die südlichen Highlands und auf die Hebriden-Insel Islay, die wir im August selbst bereist haben. Entlang unserer Route besuchten wir zahlreiche Destillerien und stellen diese in Form eines Whiskys vor. Von den 15 besuchten Destillerien haben wir einige an Hand von Whiskys für euch zusammen gestellt. 
Die Lowland Destillerie Auchentoshan, Edradour und Tullibardine in den Highlands, sowie Kilchoman, Lagavulin und Ardbeg. Eine Überraschung gibt es noch am Ende, eine Abfüllung, die es hier zu Lande kaum zu finden gibt. Ergänzt wird dies durch Fotos von der Reise.

 

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail oder Telefon:
info@die-genussverstaerker.de bzw. 0172. 7771781
Wir haben nur eine begrenzte Platzanzahl, bei Interesse wirklich frühzeitig Plätze reservieren!

Preis 45 Euro inklusive Whiskys und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, 63067 Offenbach
Datum/Beginn 16. September 2016, 20:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

 

 

23. September: Whisky-Reisebericht durch Schottland AUSGBUCHT 5/5 (100%) 2 votes

Deanston Distillery und »Angels Share«

deanston-distillery

Unsere Whiskyrundreise begann mit dem Besuch bei Deanston. Die erst 1966 gegründete Brennerei hebt sich schon äußerlich von vielen traditionellen Destillerien ab. Es hat den Charme eines großen Industriegebäude. Und das nicht von ungefähr. Denn zuvor war es eine Baumwollspinnerei.

Im Jahr 1971 wird der erste Single Malt Whisky unter dem Namen Old Bannockburn auf den Markt gebracht. Erst drei Jahre später erhalte die Whiskys den Namen Deanston. 1982 wurde die Brennerei bereits wieder geschlossen und schlief 9 Jahre einen Dornröschen Schlaf. Heute gehört die Brennerei gemeinsam mit Bunnahabhain auf Islay und Tobermory auf Mull zum südafrikanischen Unternehmen Distell.

deanston-pot-stills

deanston-spirit-safe

Uns erwartete ein lauwarmer Regen und auf Grund der Silent Saison, Produktionsruhe im Sommer, bestand unsere Tour nur aus vier Personen. Aber der charmante Greg führte uns durch die Brennerei und neben dem sonst regulären Dram des 12jährigen gab es noch den 15 jährigen Organic Whisky und den 18 jährigen Malt. Der Organic ist übrigens der der älteste Bio-Whisky, den es zur Zeit in Schottland gibt.

deanston-whiskys

deanston-die-genussverstaerker

Doch die Brennerei bietet noch mehr Ungewöhnliches. So versorgt der Fluss Teith und entsprechende Turbinen die Destillerie mit eigenem Strom.

Zudem ist die Brennerei ein heimlicher Filmstar. In Ken Loachs Film »Angels Share« spielt Deanston eine kleine Rolle. Davon zeugen Filmplakate und Fotografien von den Schauspielern. Und sie haben sich mit Autogrammen auf einigen Fässern, die im Warehouse liegen verewigt.

deanston-angle-share-ken-loach

Wer sich nach der Tour stärken möchte kann das im Bothy Cafe in gemütlicher Atmosphäre tun. Wir haben uns für die großartigen Scones entschieden. Deanston ist absolut einen Besuch wert, die Range der Whiskys ist sehr überschaubar, aber wir fanden alle drei sehr lecker.  

deanston-bothy-coffee-scones

Deanston Distillery und »Angels Share« 5/5 (100%) 2 votes