1. März: Aus gutem Holz – Weine aus dem Holzfass // Weinverkostung

wein-aus-holzfass-verkostung-offenbach

Bei Weinen aus dem Holzfass werden die meisten gleich Rotweine und Barrique denken. Doch auch Weißweine und Rosés bekommen durch die Reifung im Holzfass eine ganz eigene Note. Dabei ist das nicht einmal neumodischen Kram, sondern jahrhundertelang wurde Weine jeglicher Coleur in Holzfässern gereift und aufbewahrt. Dabei bdeutet auch Holzfass nicht gleich Barrique, denn dies ist nur ein bestimmte Faßart und -größe. Auch bedeutet es keineswegs, dass der Wein am Ende so schmecken würde, als würde man in ein Stück Holz beißen. Dies trifft lediglich auf schlecht gemachte Weine aus dem Fass zu. Die Fasslagerung kann z.B. an cremige, nussige oder gar rauchige Noten den Fruchtkomponenten eines Weines mitgeben. Auch die Vanille-Aromen stammen aus der Holzfasslagerung.
Neben den weißen Burgundersorten wie Grauburgunder und Chardonnay eignet sich ebenso Riesling für eine Holzfasslagerung und auch Dessertweine. Bei allen Weinen zeigt sich wie wichtig die richtige Fasswahl und die langsame Reifung ist.

Wir präsentieren Ihnen u.a. Weine (Weiß, Rosé und Rot) aus dem Holzass von Weinbau Daniel Aßmuth, Weingut Gebrüder Andres, Weingut Moll, Weingut Bernhard und Weingut Carl Koch.

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Weinen reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail oder Telefon:
info@die-genussverstaerker.de bzw. 0172. 7771781

Preis 38 Euro inklusive Weinen und Pausenbuffet (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Bernardstraße 63a, am Goetheplatz/Nordend, Offenbach
Datum/Beginn 1. März, 2015, 16 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

1. März: Aus gutem Holz – Weine aus dem Holzfass // Weinverkostung 5/5 (100%) 1 vote

Genussradeln: Stadt – Land – Fluss

genussradeln_2014-6

Genuss pur, das soll das Ziel sein der ersten Genussradeltour, veranstaltet von den beiden Läden Die Genussverstärker und Laden artefakt Offenbach.

9 E-Bikes, vom LADEN artefakt zur Verfügung gestellt, auf dem Sattel 3 Männer und 6 Frauen, starten um 19 Uhr im Starkenburgring. Durch die Stadt geht es den Grünstreifen entlang über die Friedhofstraße vorbei am denkmalgeschützten Badehaus der ehemaligen Oehler-Werke direkt an den Main.
Hier teilt sich die Gruppe, einige fahren voraus und testen die maximale Geschwindigkeit, andere gehen es gemütlich an und genießen vom Motor unterstütz die Fahrt am Ufer. An der Fähre zu Überfahrt nach Bischofsheim ist die Gruppe wieder zusammen.
Nun geht es über die Autobahnbrücke, hier sorgt der erste Einsatz des Turbos für weitere Entspannung, bevor es dann durch die etwas versteckte Bahnunterführung in die kleine Ortschaft geht.
Nach 15 Minuten wird es Ernst, der Anstieg ist bereits zu spüren, einen Gang runter schalten, den Motor einen Gang höher und alles ist wieder entspannt. Wer will steigt gleich in den Turbogang und schafft so die steile Auffahrt zur Hohen Straße ganz locker und kann voll und ganz die sommerliche Landschaft genießen.

genussradeln_2014-4
Oben angekommen werden die immer noch entspannten Radler mit einem wunderbare Ausblick nach Frankfurt über Offenbach bis in den Odenwald belohnt.
Nun führt die Tour auf der Hohen Straße entlang, immer im Blick die EZB und weiter links den Staudinger, bis nach 10 Minuten die Picknickstelle in Sicht kommt. Die Genussverstärker erwarten die E-Biker bereits und es geht nahtlos und entspannt in die Weinverkostung über.
Eine Käseplatte und 5 getestete Weinsorten junger Winzer später, bereitet sich die Truppe gestärkt und bestens informiert auf den Heimweg vor.

genussradeln_2014-3
Die Dämmerung hat eingesetzt, aber die Räder verfügen ja über E-Licht und so meistern alle unbeschadet den Heimweg über Bergen-Enkheim, durch das mittlerweile dunkle Waldstück zum Heinrich-Kraft-Park. Hier geht es unter der Bahnunterführung nach Fechenheim direkt an den Main. Um 23 Uhr wird der Laden erreicht, alle sind sich einig, das war ein schöner Ausflug und gar nicht anstrengend…

Gefahren wurden E-Bikes von Riese und Müller sowie von FELT-Verza.
Die Weine, die von uns vorgestellt wurden waren folgende:

  • Graubrugunder vom Weingut bernhard (Rheinhessen)
  • Sylvaner 2013 und Dorf (Spätburgunder) von Andreas Durst (Pfalz)
  • Schönburger Kabinett 2013, Weingut Markus Brandt (Rheinhessen)
  • Rosé, Weingut Weigand (Franken)

genussradeln_2014-1

genussradeln_2014-2

genussradeln_2014-7

genussradeln_2014-5

Fotos. Dirk Belling

Genussradeln: Stadt – Land – Fluss 5/5 (100%) 2 votes

26. Juni: Wein am Donnerstag // klein und fein

wein-am-donnerstag-klein-und-fein

»klein und fein« ist das Motto unseres Wein am Donnerstag im Juni. Wir präsentieren Weine von kleinen Winzern und Quereinsteigern. Dabei sind Weine des weinmachenden Fotografen Andreas Durst, des ehemaligen DJs und jetzigen Bio-Winzer Daniel Aßmuth sowie Weine von Jungwinzer Phillip Heinz.

  • Kaleidoskop Rosé von Daniel Aßmuth
  • Riesling x Traminer von Daniel Aßmuth
  • WB/GB Großer Durst von Andreas Durst
  • Männermischung von Phillip Heinz

Kommen Sie vorbei, probieren Sie und überzeugen Sie sich selbst.
Donnerstag Abend ist WeinAbend! 
26. Juni 20–22 Uhr

Mit einer Anmeldung helfen Sie uns für die Planung. Vielen Dank!
Anmeldung: info@die-genussverstaerker.de bzw. 0172. 7771781

Preis je Abend: 12 Euro (inklusive aller Weine, Wasser und Weißbrot)

26. Juni: Wein am Donnerstag // klein und fein 4.7/5 (93%) 3 votes

Impressionen von der Homemade Fair 2014

genussverstaerker-homemadefair1

Die Homemade Fair fand bereits das dritte mal statt und wir waren das erste Mal mit einem Stand dabei. Wir boten flüssige »Kreativitätsverstärker« – Weine, Whisky und Gin – für die Standbetreiber und Gäste an. Die Wetterkapriolen verunmöglichten einen Stand im Freien, wie er eigentlich geplant war, aber dank des Improvisationtalents der Veranstalterinnen bekamen wir noch einen Platz im Lokschuppen (ex Hafen 2), der von unten und oben trocken war. Mit uns am Stand die leckeren Gelees und Chutneys von Genusswolke, die wir auch bei uns im Laden führen. Wir präsentieren auch die ersten Gehversuche eines gemeinam entwickelten Whiskygelees.

Neben den Weinen stießen die Gin, die wir dabei hatten, auf großes Interesse. Für jeden Geschmack hatten wir etwas dabei: Darnley’s View und Darnley’s View Spiced sowie Gin Sul und Ferdinands Saar Dry Gin.
Bei den Weinen überzeugte der Grauburgunder vom Weingut Bernhard und die beiden »Secco Flying Pig« vom Weingut Metzger. Und der Candel vom Weingut Carl Koch aus Oppenheim zeigte was die sonst eher verschmähte Rebsorte Silvaner leisten kann.

Punkt 12 Uhr strömten die ersten Gäste herein und über den gesamten Tag war die Stimmung sehr gut. Wir sind gerne auch das nächste Mal wieder mit dabei.

Vielen Dank an Eva, Heike und Linda von der Etagerie für die Organisation. Nordend/Offenbach rockt!

homemadefair-2014-offenbach

Selbst nachdem der Regen schon nachgelassen hatte, sag unser geplante Platz für unseren Stand noch so aus.

genussverstaerker-homemadefair

Unser Sortiment an Spirituosen: Neben den Gins, auch Cask Islay, Ben Nevis von The Whisky Chamber und Glengoyne 12 Jahre sowie der ungemeinleckere Whiskylikör Coole Swan. Das Wetter war ja auch sehr schottisch.

genussverstaerker-genusswolke-whiskygelee

Die ersten Tests des gemeinsamen Whiskygelees.

Impressionen von der Homemade Fair 2014 5/5 (100%) 4 votes

Stefan Meyers Grauburgunder in der VINUM

Seit kurzem haben wir einige Weine von Stefan Meyer aus Rhodt in unserem Sortiment. Riesling und Grauburgunder sowie der fulminante Pinot Noir Schwarze Letten. Der Grauburgunder ist in der aktuellen Ausagbe der Fachzeitschrift Vinum als eine Empfehlung der Redaktion vorgestellt, das Urteil können wir nur bestätigen, sehr empfehlenswert!

Beitrag bewerten