18. November: Whisky-Flohmarkt bei »Die Genussverstärker«

whisky-flohmarkt-offenbach-frankfurt-mühlheim-hanau

Jedes Jahr veranstalten wir rund 30–40 Whisky-Tastings und von den geöffneten Flaschen bleiben immer mal wieder einige gute Tropfen übrig. Wir ermöglichen mit dem Flohmarkt diese angebrochenen Flaschen mit feinen Whiskys zu einem fairen Preis zu erstehen. Mittlerweile hat sich diese Veranstaltung herum gesprochen, darum gilt: Der frühe Vogel bekommt die größte Auswahl. Wer die besten Tropfen ergattern möchte, sollte jedoch früh kommen. Was weg ist ist weg.

Darunter sind vor allem limitierte Einzelfassabfüllungen, bei denen man nun die letzte Möglichkeit hat diese noch zu bekommen. Schwerpunkt sind schottische Whiskys von Abfüllern wie Gordon MacPhail, The Whisky Chamber, The Whisky Trail, Wemyss, Signatory Vintage, The Maltman, A.D. Rattray. Seite letztem Jahr haben wir auch einige wenige Gins ud Rums auf dem Flohmarkt.

Der Whisky-Flohmarkt findet zu den regulären Ladenöffnungszeoten von 13 bis 17 Uhr statt.  Natürlich können auch Whiskys, die nicht auf dem Whisky-Flohmarkt sind probiert und erstanden werden. 

Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Die Genussverstärker Bernardstraße 63a am Goetheplatz in Offenbach, 3 Minuten von der S-Bahn-Station Ledermuseum entfernt.

Beitrag bewerten

18. Oktober: Gin & Tonic Lab (Gin-Tasting)

gin-und-tonic-lab-tasting-offenbach-frankfurt

Hinter dem Gin & Tonic Lab steht ein ganz besonderes Tasting. Hier stehen nicht nur die Gins im Vordergrund, sondern gleichwertig die verschiedenen Tonic Water. Wir zeigen wir euch den großen Einfluss des Tonics auf euren Gin. Wir kombinieren unterschiedliche Gins mit je zwei verschiedenen Tonics. Denn es ist keinesfalls egal, welches Tonic ihr verwendet.

Wir verkosten alle Gins zunächst pur und dann mit verschiedenen Tonics.
In der Pause gibt es ein paar Snacks zur Stärkung und zur Neutralisierung bieten wir Wasser und Weißbrot an.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail oder im Laden:
tasting@die-genussverstaerker.de

Preis 45 Euro inklusive Getränke (pro Person)
Ort Die Genussverstärker, Laden in der Bernardstr. 63a, Offenbach
Datum/Beginn 18. Oktober 2017, 20:00 Uhr (Dauer ca. 2–2,5 Stunden)

Foto: Kyle Flood from Victoria, British Columbia, Canada

18. Oktober: Gin & Tonic Lab (Gin-Tasting) 4.5/5 (90%) 2 votes

Soul Food #1: Currywurst bei Kalinskis

soulfood-kalinski-currywurst3

Der Start unserer Foodreihe macht die Currywurst. In Zeiten von Foodtrucks und Streetfood, muss ich immer dran denken, dass mein erster »Foodtruck« noch »Curry Klaus« hieß und auf dem kleinen Platz in Sichtweite von meinem Elternhaus stand. Klaus und seine Frau Maria prägten gefühlt Generationen in unserem kleinen saarländischen Dorf mit Currywurst & Co. Ihre Sauce war ein Geheimrezept. Alle liebten sie, auch wenn jeder wusste, dass ab und an mal Wechselgeld oder der Putzlappen eine Liason eingingen. Aber diese Note war vielleicht das besondere. Leider gibt es diese Bude schon ewig nicht mehr.

Doch nun zu Gebrüder Kalinski in Saarbrücken, direkt in einer Straße am traditionellen Hot Spot St. Johanner Markt gelegen. Oder genau Gebrüder Kalinski Wurstwirtschaft. Denn neben sehr guter Wurst haben sie noch rund 30 bis 40 Gin im Sortiment.

soulfood-kalinski-currywurst5

Vor rund vier Jahren wurden die Tore für die Gäste das erste Mal geöffnet, nach dem rund 120 verschiedene Würste von lokalen Metzgern getestet hatte und sich am Ende für drei Sorten entschieden hat. Dazu gibt es zur Auswahl drei Grundsaucen und verschiedene Toppings. Natürlich, dem aktuellen Trend folgende, gibt es nicht nur Pulled Pork, sondern auch vegane Würstchen und Salate. Ganz entgegen dem Trend, aber ich finde dieser Klassiker sollte es an jeder Wurtsbude geben, die Curry Frikadelle. Dazu ein klassisches Ur-Pils oder Bruch Bier bzw. Softdrinks und fertig ist das Soulfood.

Mein Favorit ist neben der Curry Frikadelle, die rote Currywurst »Ich häd gär e dobbeldie Rodi mit Pommes mit pikander Sooß«. Ina Favorit die weiße Bratwurst mit der tomatigfruchtigen Sauce und Koriander als Topping ist toll.

soulfood-kalinski-currywurst1

Das Auge isst auch noch mit. Ich liebe die alten Kacheln, die man erhalten hat und den unkomplizierten, null aufgesetzten Shabbylook

Kalinski Wurstwirtschaft & Gin Bar
Kaltenbachstraße 4
66111 Saarbrücken
Telefon 0681-37997572
Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 11 bis 23 Uhr
Fr. und Sa. 11 bis 3 Uhr
So. 13 bis 22 Uhr

soulfood-kalinski-currywurst4

soulfood-kalinski-currywurst6

 

Soul Food #1: Currywurst bei Kalinskis 5/5 (100%) 5 votes

Nordés Gin – Gin aus dem Norden Spaniens

nordes-gin-offenbach-frankfurt

Nordés stammt nicht wie man vom Namen erst einmal denken mag, aus Nordeuropa, sondern aus dem Norden Spaniens, aus Galicien. Wie viele Gins aus Spanien ist es von den Aromen alles andere als ein klassischer Gin, sondern ist überraschend. Als Basis für die Mazeration der Botanicals wird ein Destillat aus der Weißweintraube Albariño verwendet. Dazu kommen 14 Botanicals, neben Wacholder vor allem exotische Zutaten wie Hibiskus, Tee, Zitronenschalen, Eisenkraut, Süßholz und Friesenkraut. Aber das was ihn klar unterscheidbar macht ist die Verwendung von Eukalyptus.

In der Nase ist der Gin sehr blumig, kombiniert mit Aromen von Zitrone, Rosmarin, Zimt und eben Eukalyptus. Der Wacholder ist eher dezent

Ein filigraner Gin, der ein möglichst trockenes Tonic Water (Schweppes Dry, Erasmus Bind Dry oder Fever Tree Naturalles Light) gut verträgt, so das die feinen Aromen im Drink noch heraus kommen. 

Nordés Gin zeigt wieder diese eher blumig-fruchtig Art von Gins aus Spanien.

Nordés Gin – Gin aus dem Norden Spaniens 5/5 (100%) 1 vote

Le Gin – Gin aus der Normandie

le-gin-normandie-calvados-offenbach-frankfurt

Wenn man sich etwas mit Gin beschäftigt erfährt man schnell wie Gin hergestellt wird. In einen hochprozentigen Alkohol werden Wacholder und andere Botanicals eingelegt. Die so genannte Mazeration. Der Alkohol entzieht den Botanicals die Aromen und wird dann zumindest beim London Dry Gin abschließend noch einmal destilliert. Der verwendete Grundalkohol ist meistens ein Getreidebrand, muss es aber nicht sein. Aber auch Alkohol aus Kartoffel (Windspiel Gin), Weinbrand (G’vine Gin), Rum (Dictador Treasure Gin), Trester (BCN GIn) oder eben Calvados wie beim Le Gin aus der Brennerei von Christian Drouin aus der Normandie.

In der Nase verbindet sich Apfel mit den typischen Wacholdernoten. Im Mund sehr würzig und der Apfel auch eher in seiner herben Note. Mit einem leichten Tonic Water entfalten sich die Apfelnoten noch besser. Doch trotz alledem bleibt es ein Gin mit seiner dominaten Wacholder-Aromatik. Eigentlich etwas was jeden Apfelweinfreund aufhorchen lassen sollte. Einfach mal neue Wege wagen und die ausgetretenen Pfade der Gin-Welt verlassen, um etwas Neues zu entdecken.

Wir haben Le Gin als Miniatur und als große Flasche (0,7 l). Probiert werden kann man ihn im Laden.
Als Tonic Water empfehlen wir Erasmus Bond Dry, wenn man es eher trocken mag, und Fever Tree Indian Tonic Water, wenn man es fruchtig mag.

Le Gin – Gin aus der Normandie 5/5 (100%) 1 vote