Adventskalender 10 // Bunnahabhain, 12 Jahre Port Cask von The Maltman

bunnahabhain-maltman-whisky-offenbach

Nase Pflaumen, Kirsche, Nougat, Karamell, Tabaknoten und etwas Seeluft.
Geschmack Samtig mit Noten von reifer Melone, dunkler Schokolade, Waldbeeren und feuchter Tabakblätter
Abgang dezente Erdbeerearomen und ein wenige Torfrauch und Ingwer

  • Genuss verschenken erfreut Leib & Seele,
  • denn Genusserlebnisse bleiben in Erinnerung.

Diesen Whisky und weitere schottische wie irische Whiskys bekommt ihr bei uns im Laden in der Bernardstraße 63a, am Goetheplatz im Offenbacher Nordend.
Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag 15 bis 19 Uhr, Donnerstag 15 bis 20 Uhr und an den Adventssamstagen 13 bis 19 Uhr.

Adventskalender 10 // Bunnahabhain, 12 Jahre Port Cask von The Maltman 5/5 (100%) 1 vote

Adventskalender 4 // Fettercairn 18 Jahre

fettercairn-18-whisky-trail-offenbach

Hinter dem vierten Türchen haben wir als Empfehlung einen 18 jährigen Fettercairn des unabhängigen Abfüllers »The Whisky Trail«.

Fettercairn, 1995, 18 Jahre, 46 % (Highlands)
Er überzeugt mit großer Komplexität und wunderschönen Aromen, dabei ist er reif und gefährlich »highly drinkable«!
Nase Bircher Müsli, Kleehonig, Lindenblüten und knackige Birne, fein und einladend.
Geschmack Am Gaumen kommen zuerst Honigmelone, Ananas, Kaktusfeige, dann aber auch Fenchelsamen und Salbei. Ein Nachhall von Nelke und Kamille verbleibt und macht diesen komplexen Malt zum runden Geschmackserlebnis.

  • Genuss verschenken erfreut Leib & Seele,
  • denn Genusserlebnisse bleiben in Erinnerung.

Dieser Whisky und viele weitere Single Cask Whiskys haben wir in unserem im Laden in der Bernardstraße 63a, am Goetheplatz im Offenbacher Nordend.
Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag 15 bis 19 Uhr, Donnerstag 15 bis 20 Uhr und an den Adventssamstagen 13 bis 19 Uhr.

Beitrag bewerten

Adventskalender 1 // Velvet Fig von Wemyss Malts

velvet-fig-wemyss

Unseren genussvollen Adventskalender beginnen wir mit dem »Velvet Fig« von Wemyss Malt, ein wahrhaft winterlicher- und weihnachtlicher Whisky.

Der neue Velvet Fig (übersetzt »samtige Feige«) setzt sich aus ausgesuchten Highland- und Speyside Single Malts zusammen, allesamt durchgehend gereift in Oloroso Sherry Fässern. Die Komposition ist reich an Aromen von weihnachtlichen Früchten und Gewürzen.
Abgefüllt als Sonderedition ohne Altersangabe ist Velvet Fig der erste Wemyss Blended Malt, der unchill-filtered, ohne Zusatz von Farbstoff und in 46% Trinkstärke aufgelegt wurde, limitiert auf 6000 Flaschen.
Die hochwertigen Sherry Fässer geben dem Malt einen tiefbraunen Mahagoni-Ton. In der Nase reichhaltig mit üppigen dunklen Früchten sowie süßem Met und weichem Leder. Am Gaumen treten saftige Sultaninen, samtige Feigen und Datteln, gewürzt mit Muskat und Ingwer zutage. Das Finale übernehmen süße Maronen und geröstete Walnüsse sowie leicht pfeffrige Noten.

William Wemyss, Managing Director von Wemyss Malts, kommentiert:

  • »Wir sind begeistert vom neuen Velvet Fig Blended Malt, der eine einmalige, jedoch in jedem Fall komplimentierende Ergänzung zur Wemyss Blended Malt Serie darstellt. Spannend für Liebhaber von Sherry Fass gelagerten Whiskys oder Kunden, die nach dem perfekten Weihnachtswhisky suchen.«
  • Genuss verschenken erfreut Leib & Seele,
  • denn Genusserlebnisse bleiben in Erinnerung.

Diesen Whisky und weitere schottische wie irische Whiskys bekommt ihr bei uns im Laden in der Bernardstraße 63a, am Goetheplatz im Offenbacher Nordend.

Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag 15 bis 19 Uhr, Donnerstag 15 bis 20 Uhr und an den Adventssamstagen 13 bis 19 Uhr.

 

Adventskalender 1 // Velvet Fig von Wemyss Malts 5/5 (100%) 1 vote

Alpstein VII mit Sherry-Cask-Finish von Säntis Malt

alpstein_saentis-malt-offenbach

Unter dem Namen Alpstein bringt Säntis Malts aus der Schweiz Sonderabfüllungen mit einem jeweils spannenden Fassfinishs heraus. Der Alpstein VII reift wie alle Säntis Malts zunächst für 5 Jahre in einem Bierholzfass und danach für ein weiteres Jahr in einem Sherry Fass. Herauskamen 1400 Flaschen. Die Flaschen sind handschriftlich nummeriert und vom Brennmeister unterschrieben.

Nase Zunächst ist er in der Nase ganz zart, nur wenige florale und kräutrige Noten sind zu spüren, dann kommt nach und nach der Duft von Trauben und Birnen hinzu und eine Brise von warmem Vanillepudding.
Geschmack Im Mund kommt eine intensive Noten von Gewürzen, die an Piment, Kardamon und Zimt erinnern, dazu etwas Trockenfrüchte und Karamell.
Abgang Er ist sehr trocken und nur im Abgang bekommt er ein leichte Süße, die dann aber schnell von Holznoten und nussigen Aromen abgelöst wird.

Wie alle Alpstein-Abfüllungen kommt er mit 48% in die Flasche und ist nicht gefärbt.

Diese limitierten Abfüllungen gibt es bei uns im laden, bernardstraße 63a, Offenbach.

Alpstein VII mit Sherry-Cask-Finish von Säntis Malt 5/5 (100%) 4 votes

Glenglassaugh Revival & Torfa – zwei neue Whiskys

torfa-revival-whisky-glenglassaugh

Mit diesen beiden Abfüllungen von Glenglassaugh haben wir zwei Whiskys einer Destillerie, die zuletzt von 1986 bis 2008 geschlossen war, neu im Sortiment. Mittlerweile gehört die Destillerie zu The Ben Riach Distillers Company. Neben sehr raren, teils weit über 30 Jahre alten Abfüllungen gehören diese beiden zu den nach der Wiedereröffnung destillierten Malts und zur Standard Range. Sie ermöglichen, trotz des noch jungen Alters, diese Destillerie und ihre Whiskys schätzen und lieben zu lernen.

Glenglassaugh Revival
Der Revival wurde unterandem in Rotweinfässern gelagert, welche neben dem Finish in Sherry Fässern, die Aromen wesentluch prägt. Kein Farbstoffe und keine Kühlfltrierung sowie 46 % machen ihn zu einem tollen herbstlich/winterlich anmutenden Malt.

Nase Karamell und Toffee mit Sherry Noten, dazu etwas von Milchschokolade und Honig. Pflaumen und Orangennoten sowie erdige Aromen und auch die Eichenfässer ölassen sich nicht verleugnen.
Geschmack rund und cremig. leichte fruchtsüße, die an Orangen und Pflaumen erinnern, dazu wieder etwas Schokolade und nussige Noten.
Abgang Mittellang mit Aromen, die an Glühweingewürzen erinnern

Glenglassaugh Torfa
Der erste Malt mit deutlichen Torfraucharomen aus der Destillerie. Aber dies ergibt sich nicht nur aus dem aktuellen Boom rauchiger Whiskys, sondern aus den alten Lagerbüchern der Destillerie ist ersichtlich, dass bereits 1890 dort mit getorftem Gerstenmalz Whisky gebrannt wurde. Torfa ist in einem alten schottischen Dialekt das Wort für Torf.

Nase Lagerfeuer und etwas salzige Seeluft mit Limetten, gelbem Steinobst und leichte Aromen von Ingwer und Pfeffer
Geschmack Süßlich, maritim und torfrauchig. Melone, Ananas, Bratapfel mit gerösteten Kekse sowie dezenten Anklängen von Heidehonig und Zigarre.
Abgang  wieder salzige Noten und rauch sowie würzige Fruchtaromen.


 

Glenglassaugh Revival & Torfa – zwei neue Whiskys 4.8/5 (97%) 6 votes