From the Cask to the Bottle – Aktuelle Abfüllungen von The Whisky Chamber

the-whisky-chamber-single-cask

Unser Schwerpunkt sind Einzelfassabfüllungen und bereits seit langem haben wir die Abfüllungen von The Whisky Chamber im Sortiment. Thomas Ide ist seit vielen Jahren in der Whisky Branche unterwegs und ein Experte für exzellente Einzelfassabfüllungen. Seine Abfüllungen sind immer in Fassstärke, ohne Farbstoffe und nicht kühl gefiltert – also straight from the cask to the bottle.

Von den aktuellen Abfüllungen haben wir noch folgende im Laden:

”buair an diabhail” Vol. VI (tempt the devil) (TWC) – 60,9%vol.
Mittlerweile die sechste Edition, die von Fans liebevoll »Der Teufel« gennant wird.
Der sechste Teufel, wieder aus einer Destillerie von der Insel Islay zeigt wieder teuflischen Rauch, aber auch feine Fruchtnoten.
Nase Rauch (Phenol) Zitrus (grün / Limette), Malz und ein Hauch Orangenschale
Geschmack stark Rauchig / torfig, salzig, Limette & Apfel („grün“)
Nachklang mittel lang mit einer leichten Marzipannote

Ben Nevis (TWC) 1997, 16 Jahre, 52,7%vol. Ex Sherry Hogshead,
Aus den Highlands ein Malt aus einer für mich recht unterschätzten Brennerei, Ben Nevis.
Nase deutlich Sherry mit einer dezenten Kräuternote, Schokolade
Geschmack Intensiv Sherry – ein voller Mund (aber nicht übertrieben!) Toffee, dunkle Schokolade und zum Schluss kommen wieder ein paar Kräuternoten zum Vorschein
Nachklang lang und sehr rund (easy drinking)

Glen Grant (TWC) 1992, 20 Jahre, 53,5%vol. ex Bourbon barrel
Glen Grant ist mit seinen Abfüllungen, die es auch in Supermärkten gibt, sicherlich die bekannteste der Brennereien. Aber während die Standards von Glen Grant im besten Fall Mittelmaß sind, wundert man sich bei der Qualität dieser Abfüllung von TWC, warum keine besseren Eigenabfüllungen auf dem Markt sind
Nase dezent fruchtig, nussig – mit einem Hauch Marzipan
Geschmack fruchtig, Bratapfel Etwas Süßholz – zum Ende etwas trockener – ein idealer Aperitif
Nachklang lange anhaltend

Speyside Distillery (TWC) 1994, 19 Jahre, 55,5%vol. ex refill Sherry Hogshead
Nase nur ein leichter Sherry Hauch, Beeren mit einer floralen Note
Geschmack eine schöne runde Sherrysüsse, rote Beeren mit einer ganz leichten Holznote
Nachklang mittellang anhaltend

Westport – Highland Aingeal (TWC) 1997, 15 Jahre, 52,8%vol.
Nase Malzig, Marzipan und Stachelbeere, Vanille und sehr cremig
Geschmack Vanillecreme, malzig, fruchtig – leichte florale Noten
Nachklang mittel bis lange anhaltend fruchtig


 

From the Cask to the Bottle – Aktuelle Abfüllungen von The Whisky Chamber 5/5 (100%) 2 votes

NEU: Abfüllungen von »The Whisky Trail« // Fettercairn // Glentauchers // Giant’s Choice (Irland)

whisky-trail-irland-fettercairn-glentauchers-whisky-offenbach

Wir haben wieder drei neue Abfüllungen von »The Whisky Trail« im Sortiment.

Glentauchers, 2007, 7 Jahre, 46 % (Speyside)
Die Begeisterung für jüngere lebendige Sherry-Fässer spiegelt der 7 jährige Glentauchers aus einem frischen Cream Sherry Butt wieder.
Nase duftet nach Blutorange und „Yogurette“, lädt sofort ein zum Probieren.
Geschmack Hier dominiert Erdbeere sowie Vollmilchschokolade. Ein süßer cremiger Malt, lebendig und sehr verlockend. 

Fettercairn, 1995, 18 Jahre, 46 % (Highlands)
Er überzeugt mit großer Komplexität und wunderschönen Aromen, dabei ist er reif und gefährlich »highly drinkable«!
Nase Bircher Müsli, Kleehonig, Lindenblüten und knackige Birne, fein und einladend.
Geschmack Am Gaumen kommen zuerst Honigmelone, Ananas, Kaktusfeige, dann aber auch Fenchelsamen und Salbei. Ein Nachhall von Nelke und Kamille verbleibt und macht diesen komplexen Malt zum runden Geschmackserlebnis.

»The Giant’s Choice« 12 Jahre, 46 % (Irland)
Das Trio komplettiert ein irischer Single Malt von einer Brennerei, deren Namen wir leider nicht verwenden dürfen. In Anlehnung an diese gewaltige Frucht-Intensität hat man sich bei »The Whisky Trail« für den Namen »The Giant’s Choice« entschieden. Meine Vermutung ist, dass es sich um ein Fass aus der Cooley Distillery handelt. Aber letztlich entscheidet der Geschmack.
Nase Pfirsich, Mirabelle, Nektarine und Mandarine = süß saurer Fruchtsalat.
Geschmack Sternfrucht, Maracuja und Birne, hinzu kommen Bourbon-Vanille und Honig.

Neben der Top-Qualität steht bei dieser Range das Preis-Leistungsverhältnis im Vordergrund, weshalb »The Whisky Trail« auf Umverpackungen etc. verzichten.

P.S. Ebenfalls noch vorrätig von »The Whisky Trail« sind ein Bunnahabain Heavily Peated und ein Aberlour.

NEU: Abfüllungen von »The Whisky Trail« // Fettercairn // Glentauchers // Giant’s Choice (Irland) 4.7/5 (93%) 3 votes

NEU: Bierbrand vom Festbock der Brauerei Bruch aus Saarbrücken

bierbrand-festbock-bruch-brauerei

Wir haben den Urlaub genutzt neue Produkte zu suchen. Eine Neuheit ist der Bierbrand aus einem Festbock der Saarbrücker Brauerei Bruch, destilliert von der Brennerei, die auch den FERDINAND'S – Saar Dry Gin produziert. Mit meinen saarländischen Wurzel und als Freund des Bruch-Biers dachte ich mir, dass Whisky ja im Grunde destilliertes Bier ist – lediglich ohne Hopfen – und damit der Bierbrand eine leckere Ergänzung unseres Sortiments ist.

Wer Brände und Bockbier mag findet hier ein Geschmackserlebnis. In der Nase zunächst ein klassicher Brand mit leicht Hefenoten und Röstaromen. Trinkt man dann einen Schluck entfaltet sich das ganze warm-würzige Aroma eines Bockbiers.

Vorbeikommen und probieren!

 

NEU: Bierbrand vom Festbock der Brauerei Bruch aus Saarbrücken 5/5 (100%) 2 votes

NEU: Drei Abfüllungen von Hepburn’s Choice – Glentauchers, Glenrothes, Caol Ila

Wir haben einen neuen unabhängigen Abfüller im Sortiment, uns zwar aus dem Hause Hunter Laing präsentieren wir Ihnen die Hepburn's Choice Abfüllungen. Es handelt sich hierbei um Einzelfassabfüllungen mit 46% Trinkstärke. Selbstverständlich wird bei allen Abfüllungen auf den Zusatz von Farbstoff und auf den Prozess der Kältefiltrierung verzichtet.
Hepburn's Choice wurde zu Ehren von William Hepburn, dem verstorbenen Großvater mütterlicherseits des Direktors, benannt. Aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit im diplomatischen Dienst, bereiste Mr Hepburn viele verschiedene Länder rund um den Globus und war ein wahrhafter Whisky Connoisseur seiner schottischen Whiskies, mit welchen er sich ein Stück Heimat auf Reisen bewahrte.
Wir starten mit diesen drei Abfüllungen von Caol Ila, Glentauchers und Glenrothes:

hepburns-choice-glentauchers-whisky

Glentauchers, 2005, 8 Jahre, Speyside
Ein wundervoller und auch seltener Glentauchers. Hier treffen Kaffee, exotische Früchte, Ahornsirup und Bountyschokolade aufeinander. Glentauchers ist eine sehr unbekannte Destillerie in der Speyside. Sie wurde 1897 durch James Buchanan gegründet. Das kuriose an der Sache ist, dass James Buchanan keinerlei Ahnung von der WHiskyproduktion und dem Vertrieb hatte. Noch kurioser ist, dass er nicht einmal das Kapital hatte, um diese Destillerie zu bauen. Durch seinen unbändigen Optimismus, wurde schließlich im Jahre 1898 die Produktion aufgenommen. Von Glentauchers findet man kaum Single malts. Der größte Anteil verschwindet in Blended Whiskys.

Nase Süße Früchte, Sherry, Nussaromen, Honig, Schokolade
Geschmack Bounty-Riegel, Kaffee, exotische Früchte und Ahornsirup
Abgang Wieder der Bounty-Riegel, etwas würzig, Trockenfrüchte und im Gesamteindruck ein langes Finish.

hepburns-choice-glenrothes-whisky
Glenrothes 2004, 9 Jahre, Speyside
So sollte ein Whisky aus einem first fill Sherryfass schmecken. Dunkle Geschmacks- und Geruchspalette, Kirsche, Schokolade, Tabak und wunderbares Trockenobst. Der Sherryeinfluss erschlägt den Whisky nicht, sondern lässt noch Platz für Mehr. Ohne Farbstoff, nicht kältefiltriert. Limitiert auf 782 Flaschen. (First fill sherry butt)

Nase Trockenobst, Kirsche, dunkle Früchte, Schokolade und etwas Tabak.
Geschmack Typisch Glenrothes – etwas erdig und ölig. Sehr vollmundig und perfekt dosierte Sherryaromen. Ebenso etwas Wildkirsche (Haribokirschen?) und dunkle Beeren.
Abgang Wildkirsche, ölig, Salz, Leder – sehr wärmend.

hepburns-choice-caol-ila-whisky-islay

Caol Ila 2008, 5 Jahre, Islay
Ja, der Whiskyboom macht sich bermerkbar. Ältere Islay-Whiskys zu vernünftigen Preisen von unabhängigen Abfüllern sind kaum mehr zu bekommen. Aber ich finde es ist auch eine Chance zu zeigen, dass die junger Whiskys, auch wenn sie ab und an etwas ungestüm wirken, ebenso ein Genusserlebnis ist wie die ausblancierten gereiften Malts. Dieser Caol Ila ist keine Torfbombe, sondern eine filigraner und eleganter Single Malt.

Nase fruchtig, leicht süßer Rauch, typisch für Caol Ila, mild und einladend
Geschmack auch hier eher ein milder Rauch, etwas Fruchtaromen, die an grünen Apfel und Zitrusfrüchte erinnern, aber auch
Abgang ölig und salzig, mit einem mittellangen Abgang.

NEU: Drei Abfüllungen von Hepburn’s Choice – Glentauchers, Glenrothes, Caol Ila 5/5 (100%) 5 votes

26. September: TASTING // Swiss Highland Whisky mit Detlef Sommer von Säntis Malt

säntis-whisky-Tasting-offenbach-frankfurt

Kann man Aromen zurückgewinnen, die über ein Jahrhundert alt sind?
Erfahren Sie es durch die Whiskys von Säntis Malt, die in 60 bis über 120 Jahre alten Bierfässern reifen.

Säntis Malts zeigen überzeugend, dass guter Whisky nicht nur aus Schottland kommt, sondern auch aus der Schweiz. Das Herausstechende ist, dass man sich bei Säntis dabei versteht eigenständige Single Malts zu schaffen. Whiskys, die nicht nur uns, sondern bereits viele internationale Jurys in der Whiskywelt überzeugt haben werden an diesem Abend von Detlef Sommer von Säntis Malt präsentiert. Er wird auch bis dato noch nicht auf dem Markt befindliche Abfüllungen im Gepäck haben.

Beginn einer Erfolgsgeschichte
1999 beginnt die Brauerei Locher AG mit der Produktion vom Appenzeller Säntis Malt. Dies nachdem in der Schweiz das Herstellungsverbot von Spirituosen aus Getreide aufgehoben wurde. Der Säntis Malt verblüfft durch die einzigartige Lagerung in geschichtsträchtigen Bierfässern aus Eichenholz und das quellfrische Wasser aus dem traumhaften Alpsteingebirge. Im Jahre 2002 kommt sie mit den ersten Produkten auf den Markt und geht somit als Vorreiter der Schweizer Whisky-Produktion in die Geschichtsbücher ein. Es entstehen die vier Säntis Malt Editionen, welche nach Bergformationen aus dem Alpstein getauft werden. Dies sind die Editionen Säntis, Sigel, Dreifaltigkeit und Marwees. Zu erwähnen ist, dass der Chef persönlich die ersten Etiketten gestaltet und von Hand ausgeschnitten hat.

Seit 2003 setzt man Zur Steigerung der Qualität zusätzlich auf Rohstoffe aus den Schweizer Bergen, den höchstgelegenen Anbaugebieten Europas. Die Saat erhält durch die Höhe und extreme Witterungen mehr Vitalität und Kraft. Diese Qualität fliesst schlussendlich in die Produkte ein und steigert den Genuss massgeblich. Zusätzlich wird mit diesem Projekt die Wiederbelebung des Bergackerbaus in der Schweiz nachhaltig gestärkt.

2010 wird der Appenzeller Säntis Malt «Dreifaltigkeit» vom Whisky-Papst Jim Murray zum «European Whisky of the Year 2010» erkoren. Es wurden knapp 4000 Whiskys unter die Lupe genommen, wobei sich die Edition Dreifaltigkeit den prestigeträchtigen Titel sicherte. Ein Jahr später wird die Brauerei Locher AG vom Whisky Guide Schweiz zur «Whisky Distillery 2011» gewählt. Eine Auszeichnung für die Begeisterung an der Arbeit und dem «Tüfteln» am kleinsten Detail. Dazu kommt der Sieg in einem prestigeträchtigen Blindtasting gegen hochkarätige, um einige Jahre ältere Whiskys aus ganz Europa.

In der Pause gibt es ein Buffet mit verschiedenen Käsen und zwischen den Whiskys reichen wir Weißbrot sowie stilles Wasser. Bitte sorgen Sie für eine gute »Grundlage« (Essen) vor der Verkostung und eine sichere Heimreise danach. Don’t drink and drive!

Wir bitten um verbindliche Anmeldung via E-Mail oder Telefon:
info@die-genussverstaerker.de bzw. 0172. 7771781

Preis 30 Euro inklusive Whiskys und Pausenbuffet (pro Person)
Ort die genussverstärker, Laden in der Bernardstraße 63a, am Goetheplatz/Nordend, Offenbach
Datum/Beginn 26. Septemberl 2014, 19:00 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)

26. September: TASTING // Swiss Highland Whisky mit Detlef Sommer von Säntis Malt 5/5 (100%) 5 votes